Kaum noch Platz für Großbetriebe

"Marzahn-Hellersdorf - hier wächst Zukunft" lautet der Titel der neuen Standortbroschüre des Bezirks. Im Innenteil findet sich eine lesenswerte Dokumentation zur Fachtagung "40 Jahre Wohnungsbau Marzahn". Fotos: Marcel Gäding
Marzahn-Hellersdorf. Seit sieben Jahren rührt der Bezirk die Werbetrommel für den Wirtschaftsstandort – und das mit derart großem Erfolg, dass nun der Platz in den Gewerbegebieten knapp wird. Gerade einmal rund 14 Hektar Fläche stehen derzeit noch zur Verfügung, wie Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) sagt: „Wir erhalten viele Anfragen... von Marcel Gäding mehr

Arbeitslosenquote 7,5 Prozent, Zahl der Unternehmen stieg auf 20.955

Arbeitslosen-Zahl auf Tiefststand

Das Unternehmen dopa schafft Arbeitsplätze - und expandiert. Fotos: Marcel Gäding
Lichtenberg. Die Arbeitslosen-Zahl in Lichtenberg ist auf einem historischen Tiefstand: Ende November betrug die Arbeitslosenquote 7,5 Prozent. Umgerechnet waren rund 12.000 Menschen ohne Job. Innerhalb eines Jahres sank die Zahl damit um 2,1 Prozent. Grund ist die gute wirtschaftliche Lage, von der auch Lichtenberg profitiert. Doch Gelegenheit, sich auszuruhen,... von Marcel Gäding mehr

Serie: Start-ups im Berliner Osten (1)

Von Marzahn bis zum Mond

Noch Vision, ab 2019 womöglich Wirklichkeit: Ein in Marzahn gebautes Mondauto namens Audi lunar quattro. Fotos: Scientists
Marzahn. Wenige Meter von dem Ort entfernt, an dem Sigmund Jähn, der erste Deutsche im All, und sein sowjetischer Weltraumkollege Waleri Bykowski im September 1978 die damalige Springpfuhlstraße in die Allee der Kosmonauten umtauften, arbeitet das Marzahner Start-up Part-Time Scientists daran, mit einer Rakete und zwei Mond-Rovern den Mond... von Angelika Giorgis mehr

Rabatte und Preisnachlässe sollen Kunden locken

Höffner startet in Lichtenberg durch

Nicht zu übersehen: Überdimensional wirbt Höffner für sein neues Haus in Lichtenberg. Fotos: Marcel Gäding (7), Birgitt Eltzel (1)
Lichtenberg/ Marzahn. Ein knallrotes Möbelhaus, davor wehende Fahnen: Seit Donnerstag (14. September) ist die Landsberger Allee um einen Möbel-Giganten reicher. Um 9 Uhr drängten Hunderte Kunden in die Filiale von Höffner Lichtenberg. In direkter Nachbarschaft zur IKEA-Filiale ist innerhalb von einem Jahr ein wahrer Koloss entstanden. Auf 40.000 Quadratmetern... von Marcel Gäding mehr

Wirtschaftsbericht Lichtenberg 2016, zieht positive Zwischenbilanz

Expandieren in Lichtenberg

Aus bis zu zwölf verschiedenen Komponenten wie Melisse, Kümmel und Salbei wird bei Ökotopia Tee nach eigenen Rezepten gemischt und in Tüten abgepackt. Foto: Sabine Flatau
Lichtenberg. Der Bezirk ist ein gefragter Standort für Unternehmen. 2016 waren etwa 20.600 Gewerbebetriebe ansässig – rund 2.600 mehr als 2010. Es sind vor allem kleine und mittlere Firmen aus allen Branchen. Die Zahl der Arbeitslosen sank von 18.500 im Jahr 2010 auf etwa 12.200 im vergangenen Jahr. Diese... von Sabine Flatau mehr

Letzter Braunkohleblock Berlins wird in Klingenberg abgeschaltet

Braunkohle ist Geschichte

Rauchschwaden über KLingenberg wird es zwar weiterhin geben, aber nicht mehr so heftig wie in der Vergangenheit.
Rummelsburg. Heute, am Mittwoch, 24. Mai 2017, endete eine Ära: Im Heizkraftwerk Klingenberg wurde die Braunkohle-Verfeuerung zur Energiegewinnung eingestellt. Damit wird in keinem der Berliner Kraftwerke mehr der tertiäre Brennstoff mit dem hohen Schwefelgehalt eingesetzt. Berlins Regierender Bürgermeister, Michael Müller (SPD) und Lichtenbergs Bürgermeister, Michael Grunst (Linke) vollzogen gemeinsam... von Volkmar Eltzel mehr

Eröffnung vom Porta-Möbel in Mahlsdorf:

Die Rabattschlacht hat begonnen

Mahlsdorf. Mit der Eröffnung des neuen Porta-Einrichtungszentrums in Mahlsdorf hat am Donnerstag (18. Mai) auch eine Rabattschlacht zwischen den Möbelhäusern begonnen. Bis zu 70 Prozent Preisnachlass werden Kunden derzeit in Werbeprospekten und Zeitungsanzeigen versprochen, vor Ort locken die Anbieter mit besonders vermeintlich günstigen Polstergarnituren, Einbauküchen oder Wohnzimmereinrichtungen. „Natürlich ist... von Marcel Gäding mehr

„Extrem hohes Interesse“ für Flächen im CleanTech Business Park

Die Ruhe vor dem Ansturm

Noch keine Bautätigkeit im CleanTech Business Park - das soll sich bald ändern.
Marzahn. Gut ein Jahr ist der 90 Hektar große CleanTech Business Park an der Bitterfelder Straße nun am Markt. Hier soll Berlins größter Industriepark vor allem mit Unternehmen aus den Branchen umweltfreundliche Energien und Energiespeicherung, Energieeffizienz, nachhaltige Mobilität, Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Wasserwirtschaft, Rohstoff- und Materialeffizienz und grüne Chemie entstehen. Partnernetzwerk... von Volkmar Eltzel mehr

Abacus Tierpark Hotel ist im Bezirk verwurzelt

Gepflegte Gastlichkeit

Das ABACUS Tierpark Hotel war das erste Hotel in Lichtenberg und ist bis heute im Bezirk verwurzelt.
Lichtenberg. An der Fassade des Restaurants grüßen Schimpanse, Tiger, Löwe & Co, den Gang durch die gläserne Drehtür begleiten Giraffenskulpturen aus Holz. Und der Bronze-Elefant in der Lobby hat einen hell glänzenden Rücken – Ausdruck von vielen Gästeberührungen. Das ABACUS Tierpark Hotel an der Franz-Mett-Straße wird auch vom Interieur... von Birgitt Eltzel mehr

Knorr-Bremse bündelt Systeme für Schienenfahrzeuge

Konzentration in Marzahn

Der Standort der Knorr-Bremse in Berlin-Marzahn soll gestärkt werden.
Marzahn. Die Umstrukturierung im Knorr-Bremse-Konzern gehen weiter: Wie das Unternehmen mit Hauptsitz München mitteilte, soll die Produktion von Systemen für Schienenfahrzeuge in Marzahn gebündelt werden. So wird die Produktion von Energieversorgungssystemen für Schienenfahrzeuge (Knorr-Bremse PowerTech) vom gegenwärtigen Standort Tegel in den Gewerbepark Georg Knorr nahe der Landsberger Allee verlagert.... von Gudrun Bender mehr