Bürgermedaille: Vorschläge gesucht

16.07.2017, Pia Szecki

Lichtenberg. Nach guter Tradition sollen auch in diesem Jahr ehrenamtlich engagierte Lichtenbergerinnen und Lichtenberger im Rahmen einer Festveranstaltung geehrt werden: Gemeinsam mit dem Freiwilligenrat bereitet das Bezirksamt einen Festakt für Dienstag, 10. Oktober, vor. An diesem Tag wird Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Die Linke) besonders aktiven Lichtenberger/innen die Bürgermedaille überreichen. Schon jetzt ruft das Bezirksamt dazu auf, in Lichtenberg engagierte Frauen und Männer für diese Auszeichnung vorzuschlagen. „Der kinder- und familienfreundliche Bezirk lebt vom vielfältigen Engagement seiner Bürger. Da wir nicht jeden einzelnen kennen, der seine Freizeit für das Gemeinwesen einsetzt, bitten wir um Vorschläge. Denn wir wollen uns stellvertretend für die vielen Engagierten bei einigen mit der Bürgermedaille bedanken“, so Grunst.

Ehrenamtliche Aufgaben sind vielfältig. Sie reichen von der Mitarbeit im Seniorentreff, der Unterstützung einer Jugendfreizeiteinrichtung bis hin zur Mitarbeit in einem Verein: Die gesamte Bandbreite an ehrenamtlichen Tätigkeiten ist würdig, ausgezeichnet zu  werden. Wer sich nicht sicher ist, kann sich bei Sabine Iglück aus der Stabsstelle Bürgerbeteiligung telefonisch beraten lassen, erste Vorschläge darlegen und Informationen zu den Formalitäten einholen. Die Vorschläge sind schriftlich zu begründen und ab sofort bis zum 4. September per E-Mail oder per Post an Sabine Iglück, Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin, einzureichen.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden