Drohnenflüge en masse über der Trabrennbahn Karlshorst

Weltweit erster Drohnenmarathon

02.09.2016, Volkmar Eltzel

Fotos: Frank Wernecke, Gründer & CEO der Dronemasters. Zum Vergrößern auf das Hauptbild klicken.

Karlshorst. Eine Weltpremiere der besonderen Art findet am kommenden Sonntag, 4. September, von 10 bis 18 Uhr auf dem Gelände der Trabrennbahn Karlshorst im Rahmen der „Dronemasters“ statt: Der weltweit erste Drohnenmarathon „DRON-A-THON“ über die traditionelle Marathon-Distanz von 42,195 km. Dabei lassen Hersteller von sogenannten Multicoptern, die für professionelle Anwendungen wie zum Beispiel Vermessungen gebaut werden, ihre ferngesteuerten Fluggeräte das Geläuf der Rennbahn in einer Höhe von ca. 15 bis 25 Metern insgesamt 30 Mal umrunden. Voraussichtlich werden acht bis zehn Fluggeräte gleichzeitig gegeneinander antreten. Der Veranstalter, die laf.li digital GmbH, lädt alle Drohnenliebhaber und Interessierten zu der Veranstaltung an der Treskowallee 129 ein.

42 Kilometer Drohnenflug
„Der Bezirk Lichtenberg freut sich immer über innovative Veranstaltungen und heißt die Drohnenliebhaber herzlich willkommen”, sagte der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Wilfried Nünthel (CDU). Noch stelle eine Distanz von 42 Kilometern eine große Leistung für die Drohnen dar. “Wir sind gespannt, wer der erste DRON-A-THON-Sieger sein wird“, so der Stadtrat. Die Siegerin oder der Sieger wird mit dem Lilienthal-Preis der Otto-Lilienthal Stiftung i.G. ausgezeichnet. Mit diesem Preis werden innovative und mutige Ideen rund um die Luft- und Raumfahrt gewürdigt. Mit dem sportlichen Wettbewerb will Dronemasters die zivile Nutzung von Drohnen fördern und Begeisterung für die automatisierte Mobilität wecken.

Für Essen und Getränke wird vom Bertreiber der Trabrennbahn „Pferdesportpark Berlin-Karlshorst e.V.“ gesorgt. Im Rahmen der Dronemasters Delivery Challenge von ca. 13 bis 14 Uhr wird der Hersteller Aibotix gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik das automatische Lastaufnahmesystem für Drohnen DelivAIRy am Beispiel eines Flying BBQ präsentieren. Die Veranstaltung ist kostenlos, jedoch bittet der Veranstalter um eine Voranmeldung im Internet.

Ausnahmegenehnigung erteilt
Das Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzamt hat für das Event bereits eine Ausnahmegenehmigung nach § 11 Landes-Immissionsschutzgesetz (LImSchG Bln) für den Zeitraum am 3. September von 14 bis 18 Uhr und am 4. September von 10 bis 18 Uhr erteilt. Die Immissionsrichtwerte dürfen tagsüber 60 dB (A) an den beiden für die Messung maßgeblichen Orten (Treskowallee 154 und Unterfeldlake 9, 10318 Berlin) nicht überschreiten. Einzelne kurzzeitige Geräuschspitzen dürfen die Immissionsrichtwerte tagsüber um nicht mehr als 25 dB (A) überschreiten.

Hier das Programm:

10 – 11 Uhr: DRONEMASTERS DRON-A-THON – Warm-Up
11 – 13 Uhr: DRONEMASTERS DRON-A-THON (weltweit 1. Drohnenmarathon)
ca. 13 Uhr: Preisverleihung & Siegerehrung
13 – 14 Uhr: DRONEMASTERS Delivery Challenge – Flying BBQ
14 – 16 Uhr: FPV Drone Race & Fröhliches Schweben – Qualifying
16 – 18 Uhr: FPV Drone Race & Fröhliches Schweben – Wettbewerb

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden