NPD und Pro Deutschland ohne ein einziges Mandat

Kein Sitz in den Parlamenten

Hat auch nichts geholfen, das NPD-Plakat so hoch zu hängen: Die Rechtsextremisten sind raus aus den Parlamenten.
Marzahn-Hellersdorf. Während es der Alternative für Deutschland (AfD) quasi aus dem Stand heraus gelungen ist, die Parlamente zu stürmen, schafften das die Rechtsextremisten von NPD und Pro Deutschland glücklicherweise nicht. Sowohl in Lichtenberg als auch in Marzahn-Hellersdorf verlor die NPD ihre Mandate in den Bezirksverordnetenversammlungen (bisher je 2), Pro... von Birgitt Eltzel mehr

Bisher zwei Bewerber für einen Stadtrats-Posten der SPD

Komoß zieht sich zurück

Hoch über den Dächern von Marzahn-Hellersdorf: Stefan Komoß im Jahr 2014.
Marzahn-Hellersdorf. Bürgermeister Stefan Komoß bestätigte gegenüber LiMa+, dass er für das neue Bezirksamt nicht zur Verfügung steht. Denn als Bezirkschefin wird aller Voraussicht nach Dagmar Pohle von der Linken ins Rathaus am Alice-Salomon-Platz einziehen. „Ich werde nicht als Stadtrat kandidieren“, sagte der SPD-Politiker. Nach dem enttäuschenden Abschneiden der Sozialdemokraten... von Birgitt Eltzel mehr

Wo die Armut zu Hause ist, wurde besonders viel AfD gewählt

Denkzettel der Abgehängten

Im Wahlkreis 1 von Marzahn-Hellersdorf kam die AfD zum Direktmandat.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Die gute Nachricht zuerst: Es scheint alles darauf hinauslaufen, dass in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf die großen Parteien zueinanderfinden, um eine gemeinsame Sachpolitik zu machen. Denn in beiden Bezirken konnte die Alternative für Deutschland (AfD) nicht nur zweistellige Ergebnisse bei den Wahlen zu den Bezirksverordnetenversammlungen erzielen und stellt je... von Birgitt Eltzel & Marcel Gäding mehr

Berlin wählt das Abgeordnetenhaus und die BVV

Ticker zur Berlin Wahl

                    00.13 Uhr: Die Gewinner der Direktmandate in Lichtenberg stehen fest: In das Abgeordnetenhaus ziehen Kay Nerstheimer (AfD, WK 1), Dr. Wolfgang Albers (Die Linke, WK 2), Marion Platta (Die Linke, WK 3), Sebastian Schlüsselburg (Die Linke, WK 4), Hendrikje... von LiMa+ Team mehr

Anwärter für das Bezirksamt vor und nach der Wahl

Die BVV-Spitzenkandidaten

Am 18. September werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen gewählt.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Nach dem Wahltag und der Auszählung der Stimmen tagen die Gremien der Parteien noch einmal, welche die meisten der 55 zu vergebenden Sitze der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) errungen haben. Denn dann müssen sie ihre Vorschläge für die Bezirksamtsmitglieder (künftige Bezirksstadträte) endgültig festlegen. Hin und wieder nehmen die Kreis- und... von Volkmar Eltzel mehr

Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf wählen

Spannung vor der Berlin-Wahl

Berlin hat die Wahl. Für ein Bündnis zwischen CDU und SPD wird es womöglich nicht mehr reichen. Fotos: Marcel Gäding (Zum Vergrößern anklicken).
Berlin-Wahl: Die Hauptstadt steht vor einem spannenden Wochenende: An diesem Sonntag (18. September) werden sowohl die Bezirksverordnetenversammlungen als auch das Berliner Abgeordnetenhaus neu gewählt. Eine am Freitag vom ZDF veröffentlichte Umfrage geht davon aus, dass die SPD berlinweit 23 Prozent holen kann. Die CDU käme dem Politbarometer zufolge auf... von Marcel Gäding mehr

Wahlen in Berlin (5 und Schluss): Die Russlanddeutschen

„Wir wurden instrumentalisiert“

Walter Gauks von Lyra e.V. in der KultSchule. Er sagt, die Stimmen der Russlanddeutschen könnten in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf wahlentscheidend sein.
Am 18. September wählt Berlin sein neues Landesparlament und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen (BVV). Wer tritt mit welchen Programmen und Personen an, welche Schwerpunkte setzen Parteien und welche ihre Wähler? In einer fünfteiligen Serie beschäftigen wir uns mit den Aussichten für Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Heute Teil 5 und Schluss: Die... von Birgitt Eltzel mehr

Wahlen in Berlin (4): NPD und Pro Deutschland

Initiatoren „Nein zum Heim“-Kampagne

Am 18. September werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen gewählt.
Am 18. September wählt Berlin sein neues Landesparlament und die zwölf Bezirksverordneten­versammlungen (BVV). Wer tritt mit welchen Programmen und Personen an, welche Schwerpunkte setzen Parteien und welche ihre Wähler? In einer fünfteiligen Serie beschäftigen wir uns mit den Aussichten für Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Heute Teil 4: NPD und Pro... von Birgitt Eltzel mehr

Wahlen in Berlin (3): Grüne, Piraten, FDP und die Kleinen

Für wen bleiben 3 Prozent eine Hürde?

Am 18. September werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen gewählt.
Am 18. September wählt Berlin sein neues Landesparlament und die zwölf Bezirksverordneten­versammlungen (BVV). Wer tritt mit welchen Programmen und Personen an, welche Schwerpunkte setzen Parteien und welche ihre Wähler? In einer fünfteiligen Serie beschäftigen wir uns mit den Aussichten für Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Heute Teil 3: Grüne, Piraten, FDP... von Birgitt Eltzel mehr

Wahlen in Berlin (2): die etablierten Parteien

Mehr Bürgernähe im wachsenden Osten

Am 18. September werden in Berlin das Abgeordnetenhaus und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen gewählt.
Am 18. September wählt Berlin sein neues Landesparlament und die zwölf Bezirksverordnetenversammlungen (BVV). Wer tritt mit welchen Programmen und Personen an, welche Schwerpunkte setzen Parteien und welche ihre Wähler? In einer fünfteiligen Serie beschäftigen wir uns mit den Aussichten für Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf. Heute Teil 2: die etablierten (Volks-)Parteien,... von Marcel Gäding mehr