Naturschutzstation Malchow wird 25

Die Naturschutzstation Berlin-Malchow entstand nach Sanierung eines einst als Kfz-Werkstätten der Stasi genutzten Bauernhofs von 1898.
Malchow. In diesem Jahr ist in Malchow der Storchennachwuchs ausgeblieben: Denn die beiden Nester in der Naturschutzstation an der Dorfstraße 35 dienten nur zwei männlichen Junggesellen als Domizil – wo sollten da Kinder herkommen? Seit einigen Wochen sind die Störche bereits weitergezogen in wärmere, südlichere Gefilde. Es bleibt die... von Birgitt Eltzel mehr

Die neuen Preise für die „Gärten der Welt“ stehen fest

Günstiger als erwartet

Die Gärten der Welt öffnen am 1. Dezember wieder. Dann fährt auch die Seilbahn erneut.
Marzahn-Hellersdorf. Die Grün Berlin GmbH hat am Dienstag, 17. Oktober, die neuen Preise für die „Gärten der Welt“ bekanntgegeben. Diese öffnen, wie berichtet, am 1. Dezember wieder. Und der Eintritt wird günstiger als viele dachten, die nach dem Abschluss der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 und den vielen Neugestaltungen... von Birgitt Eltzel mehr

Die IGA Berlin 2017 ist beendet – und vieles bleibt erhalten

Tschüss Stecky, war schön mit Dir!

Tschüss Stecky, war schön mit Dir! Die IGA Berlin 2017 endete am Sonntag.
Marzahn-Hellersdorf. So ein Wetter wie zum Abschlusstag der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 am Sonntag, 15. Oktober, hätten sich die Macher für die ganze 186 Tage dauernde Schau gewünscht, die die regenreichste aller bisherigen solcher Expositionen waren. Bei Supersonnenschein und Temperaturen um 20 Grad Celsius waren nach IGA-Angaben bis... von Birgitt Eltzel mehr

Der Gehrensee ist kaum noch ein See, er verlandet immer mehr. Warum?

Gehrensee: Tod auf Raten

Wo einst der Gehrensee war ist nur noch Wiese zu sehen.
Falkenberg. Klimawandel oder zu viele Wohnhäuser? Verwaltung und Experten streiten darüber, warum ein kleines Gewässer im Norden von Lichtenberg kaum noch Wasser führt. Ändert sich nicht bald etwas, ist der See Geschichte. Der Weg zum Gehrensee führt vorbei an einer großen Baustelle: Wohin das Auge blickt, entstehen derzeit Reihenhäuser.... von Marcel Gäding mehr

Durchwachsenes Fazit vorm Endspurt der Gartenschau

IGA Berlin: ein Meer aus Tropfen

Gut beraten ist, wer zur IGA einen Schirm mitnimmt. Fotos: Marcel Gäding
Marzahn-Hellersdorf. Weniger Besucher als erwartet und ein Umsatzminus von 10 Millionen Euro: Bei strömendem Regen wurde am Donnerstag eine vorläufige Bilanz der Internationalen Gartenausstellung IGA Berlin 2017 präsentiert, die vor allem einen roten Faden aufweist – schlechtes Wetter. Die Macher der IGA läuten indes zum Endspurt ein und wollen... von Marcel Gäding mehr

Schwimmhalle im Freizeitforum ein halbes Jahr dicht

Wasserfreunde auf dem Trockenen

Bereits von außen sichtbar: Sauna und Schwimmhalle im Freizeitforum sind in die Jahre gekommen. Foto: Marcel Gäding
Marzahn. Schlechte Nachrichten für die Nutzer der Schwimmhalle im Freizeitforum Marzahn: Die Einrichtung wird überraschend zum 3. Oktober geschlossen – und das für mindestens ein halbes Jahr. Ärgerlich für viele Besucher, denn damit fällt die Winterschwimmsaison im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Der Grund jedoch ist wiederum erfreulich.... von Marcel Gäding mehr

Brücke vom Eastgate soll bis zum Wiesenburger Weg verlängert werden

Für 27 Meter Brücke – 12 Jahre

Um 27 Meter soll die Eastgatebrücke bis zum Wiesenburger Weg verlängert werden. Im Hintergrund die südliche Fußgängerbrücke.
Marzahn. Spätestens seitdem das Eastgate am Marzahner Tor 2005 eröffnet wurde, gibt es auch schon Pläne, die rot verkleidete Fußgängerbrücke über die Märkische Allee, die vom Einkaufszentrum rund 100 Meter bis zu den Bahnsteigen des S-Bahnhofs Marzahn führt, weiter zu verlängern bis zum Wiesenburger Weg. Denn wer dort zum... von Volkmar Eltzel mehr

Verjüngungskur für Kaufpark Eiche

Neues Logo, alter Name: Der Kaufpark Eiche hat den Charme der 1990er-Jahren hinter sich gelassen. Fotos: Marcel Gäding
Hellersdorf. Die Verjüngungskur des Kaufpark Eiche ist nach gut vier Jahren abgeschlossen. Außen wie innen wurde das 1994 eröffnete Einkaufszentrum komplett umgestaltet – und das bei laufendem Betrieb. Stammkunden, die lange nicht dort waren, werden es kaum wiedererkennen. Obwohl die Größe der Verkaufsfläche unverändert ist, hat sich die Zahl... von Marcel Gäding mehr

Fachtagung 40 Jahre Wohnstadt Marzahn

Geschichten(n) und Zukunft

Eine Nachbildung des Denkmals der Erbauer Marzahns vor dem historischen Kesselhaus im UKB: Dort fand eine Fachtagung zu 40 Jahren Wohnstandort Marzahn statt.
Marzahn. Mit einer Fachtagung unter dem Titel „40 Jahre Wohnstadt Marzahn“ wurde am Freitag, 22. September, im Hörsaal des historischen Kesselhauses im Unfallklinikum Berlin (UKB) an die Entwicklung der Großsiedlung Marzahn erinnert. Am 8. Juli 1977 war an der Marchwitzastraße 41-45 die erste Platte gesetzt worden, am 2. September... von Birgitt Eltzel mehr

38 Prozent geförderte Wohnungen

Symbolische Geste zum Projektstart: Ein Baum wird gepflanzt. 3.v.l: Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller, daneben Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (3.v.r.), r. Stadt und Land-Geschäftsführer Ingo Malter.
Biesdorf. Mehr als 500 Wohnungen sollen bis 2019/20 auf dem historischen Gutshof Biesdorf entstehen. 38 Prozent davon sollen gefördert werden, die Monatsmiete pro Quadratmeter bei diesen beträgt dann 6,50 Euro je Quadratmeter nettokalt. Für das Projekt, das die landeseigene Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH gemeinsam mit dem privaten Bauträger... von Birgitt Eltzel mehr