Kommentiert: Warum muss alles nur vom Feinsten sein?

Begrenzter Badespaß

Fahnen der Berliner Bäderbetriebe vor der Schwimmhalle am Marzahner Helene-Weigel-Platz
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Als es am Freitag vergangener Woche (2. März) bei der „Langen Nacht der Politik“ im Lichtenberger Rathaus bei der Fraktion der Linken hieß „Baden Sie mit uns!“, hatte Annette Siering vom Vorstand der Berliner Bäderbetriebe (BBB) zunächst eine gute Nachricht parat: Das landeseigene Unternehmen hat eine Mini-Tarifreform gemacht.... von Birgitt Eltzel mehr

17 Japanische Kirschbäume in „Gärten der Welt“ zerstört

Die Vandalen kamen mit der Säge

In den "Gärten der Welt" haben Vandalen nachts 17 Zierkirschbäume abgesägt.
Marzahn-Hellersdorf. Die Spuren der Säge sind noch frisch: In einem verschwiegenen Eckchen hinter dem Japanischen Garten in den „Gärten der Welt“ wurden von Unbekannten 17 wertvolle Zierkirschen der unterschiedlichsten Sorten abgesägt. Dort, wo sich im Frühling gern Menschen unter duftenden Kirschblüten ausruhen, haben die Vandalen im Schutze der Nacht... von Birgitt Eltzel mehr

An der Cecilienstraße entsteht demnächst ein Einsatztrainingszentrum

Neue Schießanlage für die Polizei

Am Standort des Polizeiabschnitts 62 in Biesdorf soll bis 2020 ein Einsatztrainingszentrum mit neuer Schießanlage entstehen.
Biesdorf. Auf dem Gelände der Polizeidirektion 6 – Abschnitt 62 zwischen Cecilienstraße, Blumberger Damm und Kornmandelweg wird demnächst gebaut. Wie die Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Linke) mitteilte, soll auf einem Teilstück des insgesamt rund 13 Hektar großen Areals ein Einsatztrainingszentrum (ETZ) entstehen.... von Volkmar Eltzel mehr

Projekte von Kids & Co können dank einer Spende ausgebaut werden

Praxislernen und Bürgergarten

Das Haus Sonneneck von Kids & Co. Mit dem Projekt Praxislernen unterstützt der Verein Jugendliche, einen Schulabschluss zu schaffen.
Marzahn-Hellersdorf. Es ist die höchste Spende in der bislang 25-jährigen Vereinsgeschichte: Kids & Co erhielt kürzlich von der C & A Foundation einen Scheck über 100.000 Euro. „Wahnsinn“, sagt Vereinschefin Steffi Märker. „Wir freuen uns riesig und können das Geld wirklich gut gebrauchen.“ Der größte Teil der Summe fließt... von Steffi Bey mehr

Kommentiert: So nicht! Kein Verständnis für Zerstörungswut

Vandalen gegen Beweidungsprojekt

Nach der Infoveranstaltung zum Beweidungskonzept: Schäden am "Schatzkästlein".
Marzahn-Hellersdorf. Am wegen seiner goldglänzenden Hülle „Schatzkästchen“ genannten Bezirklichen Informationszentrum an der Hellersdorfer Straße wurden in der Nacht zum vergangenen Sonntag wabenförmige Fassadenteile zerstört, die Müllstandsfläche aufgebrochen und irreparabel beschädigt. Montagnacht sind dann dort Aufkleber mit der Aufschrift „Kein Weidezaun im Wuhletal mehr“ angebracht worden, an Wände wurde mittels... von Birgitt Eltzel mehr

Auszeichnungen beim Jahresempfang des Bezirksamts Lichtenberg

Ehrungen für Engagierte

Martin Schäfer, Geschäftsführer der blu:boks (2.v.r.) mit zwei seiner Mitarbeiterinnen, Bürgermeister Michael Grunst (Linke) und Bildungsstadtrat Wilfried Nünthel.
Lichtenberg. Beim Jahresempfang des Bezirksamtes Lichtenberg am Freitagnachmittag, 2. März, gab es Gedränge im Rathaus an der Möllendorffstraße 6: Viele Gäste waren der Einladung von Bürgermeister Michael Grunst (Linke) und seiner vier Stadtrats-Kolleginnen und Kollegen gefolgt. Während der traditionellen Veranstaltung werden Menschen ausgezeichnet, die sich besonders für das Gemeinwohl... von Birgitt Eltzel mehr

Zum elften Mal „Lange Nacht der Politik“ in Lichtenberg

Das Rathaus wird gerockt

Am Freitag ab 18 Uhr wird die Fassade des Lichtenberger Rathauses wieder in rotes Licht getaucht.
Lichtenberg. Am Freitag, 2. März, ab 18 Uhr beginnt im Lichtenberg Rathaus die „Lange Nacht der Politik“. Zum elften Mal sind die Bürger eingeladen, mit den Bezirkspolitikern ins Gespräch zu kommen, viele Informationen mitzunehmen, Kultur zu genießen – und auch das eine oder andere Gläschen. Die Veranstaltung zieht die... von Birgitt Eltzel mehr

Erneuter Versuch zur Beweidung im Wuhletal

Rinder, Pferde und Schafe

Die Pferde der Rasse Dülmener weiden schon seit 2017 im Wuhletal. Jetzt sollen Rinder und Schafe folgen.
Marzahn-Hellersdorf. Erneut wird ein Versuch zur Beweidung von Teilen des Wuhletals gestartet: Noch in diesem Jahr sollen Pferde, Rinder und Schafe abwechselnd auf sechs Flächen im Wuhletal zwischen Eisenacher Straße und Cecilienstraße grasen. Am Montagabend, 26. Januar, gab es dazu eine öffentliche Informationsveranstaltung für Anwohner und andere Interessierte im... von Birgitt Eltzel mehr

Alpha-Bündnis für Menschen mit Lese- und Rechtschreibschwäche

Das verdrängte Problem

Analphabetismus ist ein Problem, das aus Scham verschwiegen wird.
Marzahn-Hellersdorf. Die meisten versuchen, im Alltag ihr Problem zu verstecken. Sie schummeln sich irgendwie durch. Sie können zwar einzelne Wörter und vielleicht auch Sätze lesen und schreiben, aber keine zusammenhängenden Texte. Rund 320.000 Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren, die nicht oder nur wenig lesen und schreiben... von Steffi Bey mehr

Aus der Februar-Sitzung der BVV Marzahn-Hellersdorf

Flüchtlinge: Bezirk bestätigt Plan

Blick in den Sitzungssaal der BVV, links die AfD-Fraktion. Foto: Marcel Gäding
Marzahn-Hellersdorf. Der Bau der beiden geplanten modularen Flüchtlingsunterkünfte (MUF) – stellt den Bezirk vor Herausforderungen. Darauf wies Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) in der Februar-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am Donnerstag, den 23. Februar, hin. Sie sehe vor allem bei der Versorgung mit ausreichenden Kita- und Schulplätzen Probleme, sagte Pohle. Gleichwohl... von Marcel Gäding mehr