Rinderweide in der Weiherkette – aber nur auf vier Flächen

Alle Wege bleiben weiter zugänglich

Die Hönower Weiherkette verlandet zunehmend. Als Landschaftspfleger sollen dort ab 2018 auch Rinder eingesetzt werden.
Hellersdorf. Im nächsten Jahr werden die ersten Flächen in der Hönower Weiherkette mit Weidezäunen umgeben. Auf vier Wiesen sollen dann dort Schottische Hochlandrinder weiden. Das ist das Ergebnis von Werkstattgesprächen zum Umgang mit der Landschaft im Hellersdorfer Norden. Schlugen noch vor einem Jahr, als erstmals über diese Planungen gesprochen... von Klaus Tessmann mehr

Bezirk stellt zunächst 300.000 Euro aus dem Stadtumbau Ost bereit

Rathauspark soll umgestaltet werden

Der Rathauspark Lichtenberg soll bei der anstehenden Umstrukturierung seinen Charakter behalten.
Lichtenberg. Der Park am Rathaus Lichtenberg zwischen Möllendorff-, Rathausstraße und der Frankfurter Allee braucht etwas mehr als nur eine Verschönerungskur, damit er den Namen Rathauspark wirklich wieder verdient. „Das Quartier rund um den Park befindet sich in einem Veränderungsprozess“, sagt Umweltstadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Der Stadtgarten solle als wohnortnahe... von Volkmar Eltzel mehr

Erneute Einwohnerbefragung für Milieuschutz im Weitlingkiez

Luxussanierungen 12 Monate gestoppt

Wird der Weitlingkiez 2018 doch unter Milieuschutz gestellt? Es wird erneut geprüft.
Lichtenberg. Die Bewohner vom Weitlingkiez haben einen Etappensieg errungen. Am Dienstag, 5. Dezember, hat das Bezirksamt Lichtenberg einen Aufstellungsbeschluss für den Milieuschutz rund um die Weitlingstraße gefasst. Damit setzt die Verwaltung eine mehrheitlich gefasste Entscheidung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom 16. November um, die durch einen Einwohnerantrag initiiert wurde (LiMa+... von Volkmar Eltzel mehr

Mieter der Cecilienstraße 182 können noch nicht in ihre Wohnungen

Verheerendes Feuer mit Folgen

Nach dem verheerenden Brand im Hochhaus, Cecilienstraße 182, vom Sonnabend, 2. Dezember.
Biesdorf-Nord. Meterbreite schwarze Rußspuren ziehen sich auf der Fassade des Zehngeschossers Cecilienstraße 182 bis zum Dach. Fassungslos bleiben Passanten immer wieder vor dem stark beschädigten Wohnhaus stehen und schauen nach oben. „Wie konnte das nur passieren?“ „Warum hat sich das Feuer so schnell ausgebreitet?“ „Hoffentlich wurde niemand schwer verletzt“... von LiMa+ Team mehr

Senat will weiterhin Wohnen auf Wernerbad-Gelände

Keine Grünfläche für alle

Die Haltestelle heißt noch Wernerbad, obwohl es dort seit 15 Jahren schon kein Bad mehr gibt.
Kaulsdorf. Der Senat beharrt weiterhin darauf, auf dem Gelände des früheren Freibades Wernersee an der Ridbacher Straße Wohnen für Demenzkranke zu ermöglichen. Das geht aus der Antwort von Finanzstaatssekretärin Dr. Margaretha Sudhof auf eine Schriftliche Frage des Abgeordneten Stefan Ziller (Bündnis 90/Grüne) zurück. Der aus Marzahn-Hellersdorf stammende Landespolitiker hatte... von Birgitt Eltzel mehr

Schüler der Philipp-Reis-Schule knacken Weltrekord

Aktion Kalter Hund geglückt

Zwischen Anfang und Ende des Gebäcks lagen 734 Meter und 8 Zentimeter.
Alt-Hohenschönhausen. Die Spannung erreichte am Sonnabend, 2. Dezember, ihren Höhepunkt, als Schulleiter Roland Härtel mit dem Gongschlag 11 Uhr zum Mikrofon griff. Er verkündete stolz das Ergebnis – der Weltrekord ist geknackt. Die Schülerinnen und Schüler der Philipp-Reis-Schule in der Werneuchener Straße haben in den vergangenen fünf Tagen den... von Klaus Tessmann mehr

Auszeichnung für zahlreiche Ehrenamtliche im „Schatzkästchen“

Würdigung für Engagierte

Engagierte Männer und Frauen wurden für ihre Tätigkeit im Ehrenamt geehrt.
Marzahn-Hellersdorf. Sie haben als Volunteers bei der IGA Berlin 2017 gearbeitet, sich mit viel Arbeit einen auch öffentlich zugänglichen Hundeplatz geschaffen, wirken in Fußball-, Angler- und anderen Vereinen, kümmern sich um Kinder und ältere Menschen, helfen bei der Lebensmittelausgabe in der Aktion „Laib und Seele“, sind als Patientenfürsprecher in... von Birgitt Eltzel mehr

Guinness-Weltrekord-Versuch für einen guten Zweck

Heiße Aktion Kalter Hund!

650 Meter Kalter Hund. Das wäre Rekord und reif fürs Guinness-Buch.
Alt-Hohenschönhausen. Es duftet nach Schokolade, Rum-Aroma und Keksen an diesem Donnerstagnachmittag, 30. November, in der eigens eingerichteten Backwerkstatt der Philipp-Reis-Schule in der Werneuchener Straße. Schon seit Montag sind insgesamt rund 500 Schüler, ehemalige Schüler sowie 50 Lehrerinnen, Lehrer und Eltern emsig und hochkonzentriert am Werk. Sie wollen das längste... von Volkmar Eltzel mehr

Lichtenberger Jahreskalender 2018:

Grüne Oasen, bedrohte Artenvielfalt

Das Januar-Motiv: Innenhof in der Goeckestraße. Zeichnung: Katharina Albrecht/ Repro M. Gäding
Lichtenberg. Die Bewohner rund um die Passower und Wartiner Straße in Neu-Hohenschönhausen leben nah an der Natur: Vom Fenster aus blicken sie in einen grünen Innenhof und können dort Amseln, Haussperlingen oder Blaumeisen beim Nestbau zuschauen. Keine Frage: Der Innenhof ist eine kleine Oase mitten in der Großstadt –... von Marcel Gäding mehr

Geflüchtete leiden unter nicht gestattetem Familiennachzug

Grübeln, Stress und Trauer

Abdullah Achmed mit einem ausgedruckten Handyfoto seiner Kinder, im Hintergrund Flüchtlingsberater Klaus-Jürgen Dahler.
Prenzlauer Berg/Marzahn-Hellersdorf. Abdullah Achmed hat Angst. Er hat Furcht davor, Fotografen sein Gesicht zuzuwenden, weil er annimmt, wenn sein Bild aus Deutschland im Internet von Leuten aus seiner alten Heimat Irak erkannt wird, könnten sie seiner Familie dort etwas antun. Der Frau und den fünf Kindern, das älteste 17... von Birgitt Eltzel mehr