Rinderweide in der Weiherkette – aber nur auf vier Flächen

Alle Wege bleiben weiter zugänglich

Die Hönower Weiherkette verlandet zunehmend. Als Landschaftspfleger sollen dort ab 2018 auch Rinder eingesetzt werden.
Hellersdorf. Im nächsten Jahr werden die ersten Flächen in der Hönower Weiherkette mit Weidezäunen umgeben. Auf vier Wiesen sollen dann dort Schottische Hochlandrinder weiden. Das ist das Ergebnis von Werkstattgesprächen zum Umgang mit der Landschaft im Hellersdorfer Norden. Schlugen noch vor einem Jahr, als erstmals über diese Planungen gesprochen... von Klaus Tessmann mehr

Mieter der Cecilienstraße 182 können noch nicht in ihre Wohnungen

Verheerendes Feuer mit Folgen

Nach dem verheerenden Brand im Hochhaus, Cecilienstraße 182, vom Sonnabend, 2. Dezember.
Biesdorf-Nord. Meterbreite schwarze Rußspuren ziehen sich auf der Fassade des Zehngeschossers Cecilienstraße 182 bis zum Dach. Fassungslos bleiben Passanten immer wieder vor dem stark beschädigten Wohnhaus stehen und schauen nach oben. „Wie konnte das nur passieren?“ „Warum hat sich das Feuer so schnell ausgebreitet?“ „Hoffentlich wurde niemand schwer verletzt“... von LiMa+ Team mehr

Schüler der Philipp-Reis-Schule knacken Weltrekord

Aktion Kalter Hund geglückt

Zwischen Anfang und Ende des Gebäcks lagen 734 Meter und 8 Zentimeter.
Alt-Hohenschönhausen. Die Spannung erreichte am Sonnabend, 2. Dezember, ihren Höhepunkt, als Schulleiter Roland Härtel mit dem Gongschlag 11 Uhr zum Mikrofon griff. Er verkündete stolz das Ergebnis – der Weltrekord ist geknackt. Die Schülerinnen und Schüler der Philipp-Reis-Schule in der Werneuchener Straße haben in den vergangenen fünf Tagen den... von Klaus Tessmann mehr

Guinness-Weltrekord-Versuch für einen guten Zweck

Heiße Aktion Kalter Hund!

650 Meter Kalter Hund. Das wäre Rekord und reif fürs Guinness-Buch.
Alt-Hohenschönhausen. Es duftet nach Schokolade, Rum-Aroma und Keksen an diesem Donnerstagnachmittag, 30. November, in der eigens eingerichteten Backwerkstatt der Philipp-Reis-Schule in der Werneuchener Straße. Schon seit Montag sind insgesamt rund 500 Schüler, ehemalige Schüler sowie 50 Lehrerinnen, Lehrer und Eltern emsig und hochkonzentriert am Werk. Sie wollen das längste... von Volkmar Eltzel mehr

Lichtenberger Jahreskalender 2018:

Grüne Oasen, bedrohte Artenvielfalt

Das Januar-Motiv: Innenhof in der Goeckestraße. Zeichnung: Katharina Albrecht/ Repro M. Gäding
Lichtenberg. Die Bewohner rund um die Passower und Wartiner Straße in Neu-Hohenschönhausen leben nah an der Natur: Vom Fenster aus blicken sie in einen grünen Innenhof und können dort Amseln, Haussperlingen oder Blaumeisen beim Nestbau zuschauen. Keine Frage: Der Innenhof ist eine kleine Oase mitten in der Großstadt –... von Marcel Gäding mehr

Veranstaltungen im Adventsmonat/Großer Weihnachtsmarkt vor Ikea

Von Rummel bis Besinnlichkeit

Der "Große Berliner Weihnachtsmarkt" findet ab 1. Dezember an der Landsberger Allee statt. Derzeit wird noch aufgebaut, die Pyramide steht aber schon.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Wenn am Freitag, 1. Dezember, der Adventsmonat beginnt, wird auch in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf ein bunter Veranstaltungsreigen eröffnet. Für jeden dürfte etwas dabei sein. Denn sowohl Rummel und attraktive Fahrgeschäfte warten auf die Besucher als auch kleine, feine Weihnachtsmärkte. Eine Übersicht: Mit Riesen-Pyramide und Fahrgeschäften Großer Weihnachtsrummel: Einer... von Birgitt Eltzel mehr

In Marzahn bleiben Anwohnerschutzzonen auch nach der IGA

Neue Schilder am Landsberger Tor

Verbot für Fahrzeuge aller Art – außer Fahrrädern und Anwohnern: Anwohnerschutzzonen sollen übermäßigen Parkdruck verhindern, wie hier in der Zufahrt zum Kienbergviertel.
Marzahn-Hellersdorf. Mit dem Einrichten von Anwohnerschutzzonen zum Parken hatte der Bezirk während der IGA Berlin 2017 versucht, in sieben Vierteln den Besucherverkehr mit PKw zu unterbinden. In zwei der Wohngebieten (Kienbergviertel) und (Cecilienstraße/Ringelnatzsiedlung bis Alwineweg/Blumberger Damm), alle in Marzahn, bleiben die Schilder „Verbot für Fahrzeuge aller Art“ (Zusatz „Anwohner... von Birgitt Eltzel mehr

Das Kulturforum Hellersdorf wird ab 2018 saniert

Ein Jahr früher als geplant

Das Kulturforum Hellersdorf wird ab Mai 2018 saniert.
Hellersdorf. Das Kulturforum Hellersdorf an der Carola-Neher-Straße 1 wird ab Mai kommenden Jahres saniert. Die veranschlagten Kosten dafür liegen bei rund 2,2 Millionen Euro. Die Arbeiten an dem 1992 in Betrieb genommenen Flachbau beginnen ein Jahr früher als ursprünglich geplant. „Es waren überraschend Mittel aus dem Programm Stadtumbau Ost... von Birgitt Eltzel mehr

Jobcenter Berlin Lichtenberg startet Pilotprojekt:

Fit und gesund zum neuen Job

Kristina Gassana (Referentin bei der Knappschaft) und Lutz Neumann (Geschäftsführer des Jobcenters) unterzeichneten kürzlich einen Kooperationsvertrag. Fotos: Marcel Gäding
Lichtenberg. Das Jobcenter Berlin Lichtenberg geht bei der Vermittlung von Menschen ohne Arbeit neue Wege. Vor allem Langzeitarbeitslosen, Alleinerziehenden und Geflüchteten sollen vom kommenden Jahr an gezielt Angebote für Sport- und Bewegungskurse unterbreitet werden. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, den die gesetzlichen Krankenkassen mit dem Jobcenter abgeschlossen haben. Titel:... von Marcel Gäding mehr

Baum für Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gefällt

Biesdorfer Tanne für die City-West

Die 17 Meter hohe Tanne schwebt am Kranhaken durch die Luft. Sie wird auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche aufgestellt.
Biesdorf. Mit 17 Metern Höhe ist die Nordmanntanne, die den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche schmücken wird, zwar nicht der größte Baum der Berliner Weihnachtsmärkte, mit Sicherheit aber einer der schönsten – gut gewachsen, mit kräftigen Ästen und keinerlei kahlen Stellen. Am Montagmorgen, 13. November, wurde der Weihnachtsbaum für die... von Birgitt Eltzel mehr