Gut besuchte Events am Wochenende

Laufen, Tanzen und tierischer Spaß

Auf dem Alice-Salomon-Platz wurde getanzt...
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Dass der Sommer (wenn auch mit durchwachsenem Wetter) begonnen hat, merkt man auch an der gestiegenen Häufigkeit von Open-Air- Events. Überall in Berlin war am Wochenende unter freiem Himmel viel los – in Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf gab es ebenfalls gut besuchte Freiluft-Veranstaltungen. Bei dreien waren wir dabei, hier... von LiMa+ Team mehr

Langzeitarbeitslose haben eigene Gruppe im Stadtteilzentrum

Raus aus dem tiefen, dunklen Loch

Das Stadtteilzentrum Mosaik am Altlandsberger Platz wird von der Wuhletal gGmbH geleitet.
Marzahn. Es sei, als fiele man in ein tiefes, dunkles Loch und komme einfach nicht mehr heraus, obwohl man immerzu strample, sagt Gudrun B. Die Stimme der 53-Jährigen klingt brüchig, wenn sie über die Jahre ihrer Arbeitslosigkeit erzählt. Den letzten sozialversicherungspflichten Job hatte sie 2005. Seitdem hangelte sich die... von Birgitt Eltzel mehr

Ergebnisse der Einschulungsuntersuchungen in Marzahn-Hellersdorf

Arme Kinder mit großen Defiziten

Blick vom Wolkenhain auf Marzahn-Hellersdorf: Wer in den Siedlungsgebieten aufwächst, hat meist einen höheren Sozialstatus und lebt gesünder.
Petra S.* ist seit 30 Jahren Lehrerin in Marzahn-Hellersdorf: Seit mehr als 20 Jahren unterrichtet sie an der selben Grundschule im Marzahner Norden. Sie sagt, der Schule gelinge es nicht mehr, die Defizite auszugleichen, die schon bei der Einschulung mitgebracht würden: schwieriges Sozialverhalten, wenig Empathie, zu geringer Lernwille. „Die... von Linna Schererz mehr

Zum Deutschen Mühlentag wird auch in Marzahn aufgewartet

Müller Wolf stellt Neuheiten vor

Am Deutschen Mühlentag, der am Pfingstmontag begangen wird, beteiligt sich auch die Bockwindmühle Marzahn.
Marzahn. Wenn am Deutschen Mühlentag, der traditionell am Pfingstmontag begangen wird, rund 1.000 Wind-, Wasser-, Dampf- und Motormühlen bundesweit ihre Türen öffnen, ist natürlich auch die Bockwindmühle Marzahn (Landsberger Allee/Allee der Kosmonauten) dabei. Müller Jürgen Wolf kann diesmal einige Neuheiten auf dem Mühlenberg vorstellen. Denn am Freitag, 2. Juni,... von Birgitt Eltzel mehr

Widerstand in der DDR

Wo die Revolution ihren Anfang nahm

Die Abgeordnete Hendrikje Klein (Die Linke) und Markus Meckel (SPD) lassen sich von Manfred Becker (Mitte) die Fotos auf der Stele erklären.
Rummelsburg. Die Erlöserkirche an der Nöldnerstraße ist ein schönes, altes Gotteshaus. Stolz ragt der Turm des Sakralbaus zwischen den mächtigen Bäumen hervor. Ein schöner Ort, abseits des Großstadtlärms Kraft zu tanken und abzuschalten. Eine Gedenkstele erinnert seit wenigen Tagen daran, dass in dem Gebäude auch Geschichte geschrieben wurde. In... von Marcel Gäding mehr

Neue Einrichtung für Menschen ohne Arbeit:

Im JobCafé passende Stellen finden

Freundliche Botschafter des JobCafés: Arbeitsvermittler Eckhardt Darkow und Kollegin Sabrina Seils.
Marzahn-Hellersdorf. Das Job-Center Marzahn-Hellersdorf hat das berlinweit einmalige JobCafé an einem neuen Ort wiedereröffnet. Seit einigen Wochen werden Arbeitsuchende im Erdgeschoss des Dienstgebäudes an der Rhinstraße in hellen, freundlichen Räumen empfangen. Dort erhalten sie Hilfe bei der Stellensuche, können auf eigene Faust passende Jobs im Internet recherchieren oder sich... von Marcel Gäding mehr

Proteste der Bücherwurm-Grundschule gegen zunehmenden Verkehr

Rücksicht von „Mutti-Taxis“ gefordert

Mit Plakaten protestierten Schüler der Bücherwurm-Grundschule in Hellersdorf gegen rücksichtslose Autofahrer.
Hellersdorf. Eltern und Kinder der Bücherwurm-Grundschule protestieren gegen den zunehmenden Autoverkehr in der Eilenburger Straße. Eigentlich ist diese eine abgelegene Straße am Rand von Hellersdorf. Dort stehen nur zwei Schulen, es gibt den Hort und Sportanlagen. Wohnhäuser gibt es nicht. Trotzdem ist der Parkplatz ist voll, vor allem in... von Klaus Tessmann mehr

Schrebergärten sind wieder in  / Einige Anlagen sind aber bedroht

Geliebte Idylle

Kleingärten sind in Berlin längst wieder in. Besonders junge Familien mit Kindern bewerben sich um Parzellen, es gibt in allen Bezirken Wartelisten.
  Junge Leute wollen gesundes Gemüse selber ziehen und ihren Kindern Platz zum Spielen im Grünen bieten. Manche machen das in Gemeinschafts- und Allmendegärten. Andere treten Kleingartenvereinen bei, die noch vor einigen Jahren als Ausbund der Spießigkeit galten. Denn das Gärtnern auf eigener Scholle ist längst wieder in Mode,... von Birgitt Eltzel mehr

Viel Geld wofür? IGA Berlin und Tierpark im Vergleich

Gaststätten: Kein billiger Spaß

Auf dem Kienberg gibt es Lümmelmöbel. Dort kann man gut picknicken.
Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg. Trotz des ungemütlichen Wetters zieht die IGA Berlin 2017 seit ihrer Eröffnung am 13. April die Besucher an. Während es über die Garten-Schau an sich viele lobende Worte der Gäste gibt, findet sich insbesondere in den sozialen Netzwerken Kritik sowohl an den Eintrittspreisen als auch an den Kosten... von Linna Schererz mehr

Turnhalle muss Schulcontainer-Bau weichen / Bislang kein Ersatz

Weite Wege zum Sport

Plakate sollen zeigen, wie sehr den Kindern ihre Sporthalle fehlt.
Kaulsdorf-Nord. Dringlicher Sanierungsbedarf wurde der Turnhalle der Grundschule an der Wuhle im Teterower Ring 79 seit Jahren attestiert. Diese wurde 1981 errichtet und nie modernisiert. Im Dezember 2016 wurde sie nun abgerissen, allerdings bislang nicht ersetzt. Auf der bisherigen Sportfläche entsteht ein Schulerweiterungsbau. Der sogenannte Modulare Ergänzungsbau( MEB) soll... von Birgitt Eltzel mehr