Umbau der Lemkestraße soll 2020 beginnen

Ein Trostpflaster bleibt

Das mehr als 100-jährige Feldsteinpflaster soll bei Sanierung der Mahlsdorfer Lemkestraße verschwinden.
Mahlsdorf. Die Tage des alten Kopfsteinpflasters in der Mahlsdorfer Lemkestraße scheinen gezählt: Im kommenden Jahr soll es nach den Planungen des Bezirks einer Asphaltierung weichen. Um den Ausbau der Straße im Abschnitt zwischen Kieler Straße und Donizettistraße hatte es seit eineinhalb Jahren Streit gegeben. Noch in der Dezember-Tagung der... von Birgitt Eltzel mehr

Photovoltaikanlagen kommen auf sieben öffentliche Gebäude

Dächer liefern Solarstrom

Michael Grunst (l.) und Andreas Irmer bei der Vorstellung des Projekts im Dezember.
Lichtenberg. Auf den Dächern der bezirklichen Immobilien werden demnächst Solarstromanlagen, so genannte „Photovoltaikanlagen“, installiert. Mit diesem „Solarpaket“ unterstützt die Berliner Stadtwerke GmbH die Berliner Bezirke, die Versorgung ihrer öffentlichen Gebäude auf Solarstrom umzustellen. Schulen mit neuer Energie Die Photovoltaik-Anlagen entstehen auf sieben Dächern von fünf bezirkseigenen Lichtenberger Immobilien. Je... von Pamela Schmuhl mehr

Erneut Vandalismus gegen das Bezirkliche Informationszentrum

Das beschädigte Schatzkästlein

Die hintere Eingangstür des BIZ wurde am Neujahrstag durch Vandalen beschädigt.
Hellersdorf. Die Eingangstür sieht aus wie ein Spinnennetz, einige Fenster sind provisorisch gesichert und beklebt: Das Bezirkliche Informationszentrum (BIZ) an der Hellersdorfer Straße, wegen seiner goldglänzenden Wabenfassade „Schatzkästlein“ genannt, ist erneut Opfer von Vandalismus geworden. Am Neujahrstag wurden Fensterscheiben zerstört, die hintere Eingangstür zersplitterte. Ermittelt wurden die Täter bisher... von Birgitt Eltzel mehr

Bleibt es beim Aus für das LaLoKa?

Das LaLoKa ist dicht. Die Einrichtung war ein Treffpunkt für geflüchtete Menschen.
Hellersdorf. Das Schild LaLoKa ist entfernt, die Fensterscheiben sind schmucklos. Nur leere Räume befinden sich dahinter. Das LaLoKa am Boulevard Kastanienallee existiert nicht mehr. Die Einrichtung, eröffnet im August 2014 als Treffpunkt für geflüchtete Menschen und Anwohner, musste im Dezember 2018 schließen. Denn der Vermieter Deutsche Wohnen hatte den... von Birgitt Eltzel mehr

Bezirksamt will vorhabenbezogenen Bebauungsplan einstellen

„Zurück auf Los“ am Prerower Platz

Wird es für den Prerower Platz statt des geplatzten B-Plans nun zunächst einen städtebaulichen Wettbewerb geben?
Neu-Hohenschönhausen. Bei dem Brettspiel Monopoly können sich die Spieler freuen, wenn sie die Ereigniskarte „Rücke vor bis auf Los“ ziehen und so von der Bank eine bestimmte Summe erhalten. „Zurück auf Los“ gibt es nur im wahren Immobilien-Geschäft. Die bittere Realität heißt hier: Wir sind wieder am Anfang. Und... von Volkmar Eltzel mehr

Abstimmungsphase im Bürgerhaushalt 2020/21 startet

Von Brunnen bis Zebrastreifen

Seit 2016 hat sich der Gutsgarten Hellersdorf zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Ihn weiter zu unterstützen, ist einer der 235 Vorschläge zum Bürgerhaushalt 2020/21.
  Marzahn-Hellersdorf. „Bitte ab dem 14. Januar den Garten im Bürgerhaushalt Marzahn-Hellersdorf durch Eure Stimme unterstützen!“ Mit diesem Wunsch wendet sich das Team des Gutsgartens Hellersdorf an seine Freunde und Unterstützer. Denn mit dem heutigen Montag geht der Bürgerhaushalt 2020/21 in die heiße Phase: Bis zum 1. Februar kann... von Birgitt Eltzel mehr

Bebauungsplan Ostkreuz exemplarisch für die Entwicklung in Berlin?

Demo gegen „Ausverkauf der Stadt“

Luxuswohnungen und Bürogebäude am Spree-Ufer in Friedrichshain. Wollte die Mehrheit der Berliner das?
Lichtenberg/Berlin. Mehr als 2.000 Teilnehmer haben sich allein per Facebook angekündigt. Zur angemeldeten Großdemo „Gegen den Ausverkauf der Stadt“ an diesem Sonnabend, 12. Januar, erwarten die Organisatoren, eine Gruppe vor allem junger Menschen, die sich mit den Entwicklungen an der letzten Brache am Rummelsburger See beschäftigt, wenigstens so viele... von Volkmar Eltzel und Linna Schererz mehr

Zugverkehr soll attraktiver werden

Auf dem Regionalbahnsteig Mahlsdorf. Jede Stunde hält dort ein Zug nach Kostrzyn bzw. Ostkreuz.
Marzahn-Hellersdorf. Zum Start des neuen Jahres hat Marzahn-Hellersdorfs Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU), die auch für Verkehr zuständig ist, einen raschen Infrastrukturausbau auf der Ostbahn gefordert. Diese verkehrt ab Ostkreuz bis ins polnische Kostrzyn (Küstrin)/Gorzow, mit Halt u.a. in Mahlsdorf, Strausberg, Müncheberg und Seelow. Zwischen Berlin und dem Brandenburger Umland... von Birgitt Eltzel mehr

Gespräch mit Sozialdiakon Michael Heinisch-Kirch, Sozdia-Stiftung

Die Zivilgesellschaft stärken

Michael Heinisch-Kirch: Sozialdiakon und Vorstandsvorsitzender der SozDia-Stiftung
Der Sozialdiakon Michael Heinisch-Kirch arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit Jugendlichen, die es im Leben schwer haben. Anfang der 1990er-Jahre sorgte er bundesweit für Aufsehen, weil er jungen Menschen aus der linken und rechten Szene im Rahmen von Projekten eine sinnvolle Beschäftigung gab. Inzwischen ist er Vorstandsvorsitzender der... von Marcel Gäding mehr

Naturschützer sehen Luftballons als Gefahr für die Umwelt

Flieg, Ballon, flieg?

Immer beliebter wird es bei Veranstaltungen, mit Helium gefüllte Luftballons zu verteilen und diese dann fliegen zu lassen.
Malchow. Immer wieder finde man Reste von Luftballons auf Erholungs- und Beweidungsflächen, sagt Doreen Hantuschke vom Lichtenberger Umweltbüro. Denn es habe sich inzwischen eingebürgert, mit Helium gefüllte Ballons zu allen möglichen Ereignissen wie Geburtstagen oder Einschulungen fliegen zu lassen. Doch was mit ihnen passiere, wenn sie am Horizont verschwunden... von Linna Schererz mehr