Ausstellung „Architektur für Soziales“ im Rathaus Lichtenberg

Gute Mischung erforderlich

Eine Ausstellung im Lichtenberger Ratssaal zeigt Beispiele hervorragender Sozialbauten.
Lichtenberg. Noch bis zum 9. Februar 2018 ist im Ratssaal des Lichtenberger Rathauses an der Möllendorffstraße 6 die Ausstellung „Architektur für Soziales“ zu sehen. Sie zeigt 24 Beispiele für neue Konzepte moderner Sozialbauten des renommierten Berliner Architekten Eckhard Feddersen. Er hatte 2016 den Otto Mühlschlegel-Preis der Robert Bosch-Stiftung erhalten.... von Regina Friedrich mehr

Schuldneratlas 2017 offenbart erschreckende Zahlen

Marzahn-Hellersdorf ganz vorn

Schöne Einkaufswelt, wie hier im Marzahner Eastgate: Viele Marzahner und Hellersdorf verschulden sich durch Kosum, der nicht ihrem zur Verfügung stehenden Budget entspricht.
Marzahn-Hellersdorf/ Lichtenberg. Die Zahl der Menschen, die Schulden haben, ist in Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg nach wie vor erschreckend hoch. Das geht aus dem Schuldner-Atlas des privaten Unternehmens Creditreform hervor. Demnach stand Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2017 auf Platz zwei der Berliner Bezirke, in denen die meisten Menschen mit Schulden leben.... von Marcel Gäding mehr

Aus der Januar- Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Lichtenberg

Die Grünen leiden

Die BVV lLchtenberg tagt jeden dritten Donnerstag im Monat in der denkmalgeschützten Max-Taut-Aula.
Lichtenberg. Rechtlich zulässig, aber auch ethisch bedenklich und politisch schädlich – so lässt sich die mehrheitliche Einschätzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg auf ihrer Tagung am Donnerstagabend, 18. Januar, zum Austritt von drei Verordneten unter Mitnahme ihres Mandats aus der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen wohl am Besten zusammenfassen. Mit nur... von Birgitt Eltzel mehr

Swissbit Germany erstes Unternehmen im CleanTech Business Park

„Jetzt geht’s los!“

Silvio Muschter, Johannes Martin und Henner Bunde (v.l.) auf dem Balkon des Pavillons am Eingang zum CleanTech Park
Marzahn. Mehr als zweieinhalb Jahre nach der Fertigstellung des CleanTech Business Parks an der Bitterfelder Straße hatte Berlins Wirtschaftsstaatssekretär Henner Bunde am Donnerstag, 18. Januar, frohe Kunde: „Jetzt geht es hier los!“. Denn mit der Swissbit Germany AG, einem Unternehmen für langlebige und energieeffiziente industrielle Speichermedien, steht die erste... von Birgitt Eltzel mehr

Gastronomie der IGA Berlin 2017 ist geblieben

Brunch und neues Gastro-Ticket

Die Gaststätte "Giardino Verde" (Grüner Garten) im Eingangsgebäude der "Gärten der Welt" hat jetzt auch nach Schließung der Gartenanlagen geöffnet.
Marzahn-Hellersdorf. Auch nach dem Ende der IGA Berlin 2017 ist die dort aufgebaute neue Gastronomie geblieben. Bereits seit Dezember vergangenen Jahres empfangen in den „Gärten der Welt“ die Restaurants „Giardino Verde“ (im Empfangsgebäude am Blumberger Damm), „The Cottage”  (im Englischen Garten) die Gäste, ebenso die „Wolke Sieben“ auf dem... von Birgitt Eltzel mehr

Lichtenberger Grüne nicht mehr in Fraktionsstärke in der BVV

Und da waren’s nur noch Zwei…

Auf der seite der Bündnisgrünen stand Jutta Griep am Dienstagmittag noch als Fraktionsmitglied. Das muss aktualisiert werden, denn sie hat die Fraktion am Montag verlassen.
Lichtenberg. Mit dem Austritt der Bezirksverordneten Jutta Griep am Montag, 15. Januar, haben innerhalb nur eines Monats drei Mitglieder die einst fünfköpfige Fraktion von Bündnis 90 /Grüne in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) verlassen. Diese verliert damit ihren Fraktionsstatus, denn eine Fraktion braucht mindestens drei Verordnete. Der Vorgang ist bisher einzigartig... von Birgitt Eltzel mehr

Fotoprojekt zur Urbanisierung in Rom und Berlin-Marzahn

Stadtrand am Scheideweg

Der Fotograf Pasquale Liguori und die Abgeordneten Dr. Manuela Schmidt (r.) und Iris Spranger.
Marzahn. Worin gleichen sich Berlin und Rom, die Hauptstädte Deutschlands und Italiens? Auf den ersten Blick sind sich die Metropolen so gut wie gar nicht ähnlich, sieht man einmal davon ab, dass beide in Europa liegen und gefragte Touristenziele sind – die eine vor allem wegen ihrer jahrtausendealten Geschichte... von Birgitt Eltzel mehr

Runder Tisch Ilsestraße erreichte Übereinkunft zur Nachverdichtung

Einer von drei Höfen bleibt grün

Seit Juli 2017 hat der Runde Tisch Ilsestraße über Pläne der Howoge zur Nachverdichtung im Karlshorster Kiez beraten.
Karlshorst. Nach Abschluss des Runden Tisches Ilsestraße am Mittwoch, 10. Januar, steht fest: Die bisher geplante Bebauung im Bereich Ilsestraße 18-78 soll in Umfang und Maß reduziert werden. Das teilte die für Stadtentwicklung zuständige Lichtenberger Stadträtin Birgit Monteiro (SPD) mit. Der Runde Tisch mit insgesamt neun Mitgliedern, darunter die... von Birgitt Eltzel mehr

Zwei große neue Baustellen rund um den S-Bahnhof Karlshorst

Es wird eng an der Treskowallee

Die Bauarbeiten der Berliner Wasserbetriebe machen auch eine andere Verkehrsführung für die Busse erforderlich.
Karlshorst. Rund um den Bahnhof Karlshorst wird es in den kommenden Monaten sehr eng. Gleich vier große Baustellen der Bahn und der Berliner Wasserbetriebe sind angekündigt. Bei einer Einwohnerversammlung des Bürgervereins Karlshorst am Montag, 8. Januar, informierten die Wasserbetriebe und die Bahn AG detailliert über die Vorhaben. Kilometerlange neue... von Klaus Tessmann mehr

Vandalismus im Stadtpark Lichtenberg/Polizei ermittelt

Skulpturen zerstört

Eine Skulptur aus dem Ensemble "Die Erben der Spartakuskämpfer" wurde von Unbekannten zerstört.
Lichtenberg. War es eine politische Tat? Wie das Bezirksamt Lichtenberg mitteilte, wurde im Rathauspark eine Skulptur des Ensembles „Erben der Spartakuskämpfer“ zerstört. Der Vandalismus wurde am 8. Januar festgestellt. Die Skulpturen, die sich seit 1989 in der Grünanlage an der Möllendorffstraße befinden, wurden von der in Berlin lebenden Bildhauerin... von Birgitt Eltzel mehr