Das Kulturforum Hellersdorf wird ab 2018 saniert

Ein Jahr früher als geplant

Das Kulturforum Hellersdorf wird ab Mai 2018 saniert.
Hellersdorf. Das Kulturforum Hellersdorf an der Carola-Neher-Straße 1 wird ab Mai kommenden Jahres saniert. Die veranschlagten Kosten dafür liegen bei rund 2,2 Millionen Euro. Die Arbeiten an dem 1992 in Betrieb genommenen Flachbau beginnen ein Jahr früher als ursprünglich geplant. „Es waren überraschend Mittel aus dem Programm Stadtumbau Ost... von Birgitt Eltzel mehr

Zum 14. Mal befragten Schüler die Politiker im Rathaus

Kinder an die Macht

Eine Kinderversammlung tagte im Rathaus von Marzahn-Hellersdorf. Auf Plakaten machten die Mädchen und Jungen Ihre Probleme deutlich.
Hellersdorf. Kinder an die Macht: Vertreter des Schülerparlaments der Pusteblume-Grundschule kamen am Montag, 20. November, ins Rathaus in der „Hellen Mitte“. In einer Kinderversammlung debattierten sie mit den Stadträten und der Bürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf. Sie hatten sich gründlich vorbereitet, um die Probleme, die sie beschäftigen, auf den Tisch zu... von Regina Friedrich mehr

Jobcenter Berlin Lichtenberg startet Pilotprojekt:

Fit und gesund zum neuen Job

Kristina Gassana (Referentin bei der Knappschaft) und Lutz Neumann (Geschäftsführer des Jobcenters) unterzeichneten kürzlich einen Kooperationsvertrag. Fotos: Marcel Gäding
Lichtenberg. Das Jobcenter Berlin Lichtenberg geht bei der Vermittlung von Menschen ohne Arbeit neue Wege. Vor allem Langzeitarbeitslosen, Alleinerziehenden und Geflüchteten sollen vom kommenden Jahr an gezielt Angebote für Sport- und Bewegungskurse unterbreitet werden. Das sieht ein Kooperationsvertrag vor, den die gesetzlichen Krankenkassen mit dem Jobcenter abgeschlossen haben. Titel:... von Marcel Gäding mehr

Aus der BVV Lichtenberg vom 16. November 2017

Tagesordnung nicht geschafft

Ein heißes Thema auf der BVV Lichtenberg: Anwohner aus dem Weitlingkiez wollen erneute Prüfung für Milieuschutz.
BVV Lichtenberg. Die Bezirksverordneten haben auf ihrer 13. Versammlung in der VIII. Wahlperiode am Donnerstag, 16. November, ihr selbst beschlossenes Arbeitspensum nicht geschafft. Eigentlich sollten die Bezirkspolitiker deshalb am kommenden Donnerstag ab 19 Uhr auf einer zusätzlichen Versammlung nachsitzen. So hatte es der BVV-Vorsteher Rainer Bosse am Ende der... von Volkmar Eltzel mehr

Bürgerversammlung: Wie weiter nach der IGA Berlin 2017?

Im Park müssen Hunde an die Leine

Beantworteten Bürgerfragen: Bezirkschefin Dagmar Pohle, Stadtrat Johannes Martin, Grün Berlin-Geschäftsführer Christoph Schmidt, Dr. Heinrich Niemann vom Freundeskreis der Gärten der Welt und Naturschützer Manfred Schubert. Martin Seebauer moderierte. (v.l.)
Marzahn-Hellersdorf. Wie es nach der IGA Berlin 2017 weitergeht, war am Freitagabend, 17. November, auf einer gut besuchten Bürgerversammlung zu erfahren. Rede und Antwort standen: Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke), Grün-Stadtrat Johannes Martin (CDU), Christoph Schmidt, Chef der Grün Berlin GmbH, Manfred Schubert, Geschäftsführer der Berliner Landesarbeitsgemeinschaft Naturschutz e.V. und... von Birgitt Eltzel mehr

Baum für Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche gefällt

Biesdorfer Tanne für die City-West

Die 17 Meter hohe Tanne schwebt am Kranhaken durch die Luft. Sie wird auf dem Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche aufgestellt.
Biesdorf. Mit 17 Metern Höhe ist die Nordmanntanne, die den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche schmücken wird, zwar nicht der größte Baum der Berliner Weihnachtsmärkte, mit Sicherheit aber einer der schönsten – gut gewachsen, mit kräftigen Ästen und keinerlei kahlen Stellen. Am Montagmorgen, 13. November, wurde der Weihnachtsbaum für die... von Birgitt Eltzel mehr

„Ich behindere nichts!“

Michael Grunst (Linke) ist seit 2016 Bürgermeister in Berlin-Lichtenberg.
Gegen Lichtenbergs Bezirksbürgermeister Michael Grunst (Linke) gab es massive Vorwürfe aus der linken Szene, er gefährde das traditionelle Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht. Denn der Bezirk will die Informations- und Werbestände verschiedener Gruppierungen und linker, teilweise ultralinker Medien vor der Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde beschränken. Grund... von Birgitt Eltzel mehr

Spaziergänger nehmen Jelena-Santic-Friedenspark wieder in Besitz

Erste IGA-Teilflächen wieder offen

Der Jelena-Santic-Friedenspark ist seit Sonnabend wieder frei zugänglich. Geschaukelt werden kann dort auch.
Hellersdorf. Trotz durchwachsenen Wetters haben zahlreiche Spaziergänger den Jelena-Santic-Friedenspark und den Märkischen Garten an der Hellersdorfer Straße/Feldberger Ring wieder in Besitz genommen. Die Flächen waren seit Ende 2014 für die Internationale Gartenausstellung (IGA) gesperrt. Sie wurden neu gestaltet. Seit Sonnabend, 11. November, sind sie wieder für alle geöffnet. Es... von Birgitt Eltzel mehr

Die Wohnqualität soll bleiben

Im Innenhof an der Paul-Zobel-Straße errichtet die Howoge zwei Wohnhäuser. Zuvor standen Bäume auf dieser Fläche.
Lichtenberg. Berlin braucht Zehntausende neue Wohnungen. Weil geeignete Flächen rar sind, sollen zusätzliche Häuser in bereits bestehenden Quartieren gebaut werden. In Lichtenberg betrifft das die Großsiedlung Fennpfuhl. Für sie lässt das Bezirksamt derzeit ein Konzept zur Nachverdichtung ausarbeiten. Es werde ein Pilotprojekt, kündigte Stadtentwicklungsstadträtin Birgit Monteiro (SPD) an. Weitere... von Sabine Flatau mehr

Zentralfriedhof Friedrichsfelde wieder mit historischer Toranlage

Kunstwerk von Fritz Kühn restauriert

Der Eingang zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde wurde wieder würdig gestaltet.
Friedrichsfelde. Nach einjähriger Restaurierung konnte am Montag, 6. November, die historische Toranlage des Zentralfriedhofs Friedrichsfelde wieder in Betrieb genommen werden. An der feierlichen Einweihung des 55 Meter langen Kunstwerks, das seit September 1995 als Bestandteil der Friedhofs-Gesamtanlage auf der Berliner Denkmalliste geführt wird, nahmen Mitglieder des Förderkreises „Erinnerungsstätte der... von Birgitt Eltzel mehr