Lesenacht an der M8

Vier Orte, zwölf Autoren

15.01.2018, Marcel Gäding

Impressionen von der Lesenacht 2017 in der Golferia. Foto: Reinhard Kneist

Marzahn. Am kommenden Sonnabend (20. Januar) verwandelt sich die M8 wieder zum Marzahner Kulturzug: Dann startet die zweite Auflage der „Lesenacht an der M8“. Wie im vergangenen Jahr können die Besucher zwischen Leseorten pendeln, und das bequem mit der Straßenbahnlinie 8.

Die Idee zu der Veranstaltung hatte Reinhard Kneist, der Betreiber der Minigolfanlage „Golferia“ an der Wittenberger Straße. Im vergangenen Jahr gelang es ihm, Autoren unterschiedlicher Genres für dieses ungewöhnliche Veranstaltungsformat zu gewinnen. Nach der erfolgreichen Premiere setzt er die Lesenacht in diesem Jahr mit bewährten, aber auch neuen Partnern fort. So stellt das Autohaus Koch seine Verkaufsräume in Ahrensfelde zur Verfügung. Auch werde eine Brauerei aus dem Allgäu dort ihre Bierspezialitäten vorstellen, sagt Kneist.

Erotisches und Kriminelles

Die Veranstaltungen an den vier Orten – das Volvo Autocenter Koch GmbH, die ADTV Tanzschule Sieglinde Kotzur, die Golferia Berlin sowie der Felix-Punkt-Club – beginnen um 19.15 Uhr und dauern jeweils 45 Minuten. In dieser Zeit lesen Autorinnen und Autoren. In der darauffolgenden Pause können die Gäste mit der Straßenbahn zum nächsten Leseort fahren. Während die Golferia mit erotischer Literatur aufwartet, wird es in der Tanzschule spannend – dort stehen Krimis auf dem Programm. Der Felix-Punkt-Club präsentiert die Poetry-Nacht, während das Volvo Autocenter Koch zur Satire-Nacht einlädt. Geplant sind an jedem Ort jeweils drei Lesungen mit bekannten „Kiezgrößen“ wie dem Liedermacher Wolfgang Reuter oder den beiden Bibliothekarinnen Renate Zimmermann und Kerstin Morgenstern. Für Imbiss und Getränke ist gesorgt. Die Karten kosten 8 Euro und sind an den jeweiligen Leseorten erhältlich.

Freikarten zu vergeben

Aufgepasst: LiMa+ und das Bezirks-Journal verlosen als Partner der Veranstaltung zwei Freikarten. Schreiben Sie uns bis zum 17. Januar eine Mail mit dem Betreff „Lesenacht“ an gewinnspiel@bezirks-journal.de Bitte geben Sie Ihre Telefonnummer an. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung ebenfalls.

Mehr zur 2. Lesenacht an der M8 sowie alle Adressen finden Sie

auf der Internetseite der Veranstalter

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden