Tipps Lichtenberg

Bitte um Beachtung in eigener Sache

Seit mehr als zwei Jahren hat LiMa+ an dieser Stelle kostenfrei aktuelle Veranstaltungsangebote aus Lichtenberg veröffentlicht. Weil aber auch Journalisten ihre Rechnungen bezahlen, neue Arbeitsgeräte anschaffen und mit ihrer Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten müssen, werden wir
ab 1. März 2016 einen Unkostenbeitrag von monatlich 15 Euro von jenen Einrichtungen für die Veröffentlichung erbitten, die selbst Eintritt für ihre Veranstaltungen verlangen. Der Beitrag wird als Einmalsumme per Rechnung für die verbleibenden Monate bis zum Jahresende fällig.
Mitglieder des LiMa+ Freundeskreises sind von dieser Regelung befreit.

Für die Modalitäten wenden Sie sich bitte an:
BezirkePlus-Verlag Volkmar Eltzel
Zur Alten Börse 77
12681 Berlin
v.eltzel@lichtenbergmarzahnplus.de
Tel. 030 55 65 43 30

Wir bitten um Ihr Verständnis.
Vielen Dank!

 

Bibliotheken | CineMotion | Das Weite Theater | Galerie 100 | Galerie im Ratskeller | Galerie Ost-Art | iKARUS Stadtteilzentrum | Interkultureller Garten Lichtenberg | Kiezgarten „HeinrichTreff“ | Kiezspinne FAS e.V. | Kulturhaus Karlshorst | Berliner Märchentage | Mies van der Rohe Haus | Museum Kesselhaus Herzberge | Museum Lichtenberg | WiR-Nachbarschaftszentrum Altes Lazarett | Naturschutzbund (NABU) | Naturschutzstation Malchow | Schloss Friedrichsfelde | Stadtteilzentrum Lichtenberg Nord | Studio Bildende Kunst | studio im hochhaus | Theater an der Parkaue | Tierpark Berlin | Umweltbüro Lichtenberg | Volkssolidarität |

 

Bibliotheken

Flüchtlinge willkommen – Berlins Öffentliche Bibliotheken sind für Sie und Ihre Kinder da!
Infohefte zum Download enthalten Adressen und Angebote der Bibliotheken: Refugjatët janë të mirëpritur! لكم تسعدنا زيارتكم وتسرنا! Refugees welcome! خوش آمديدپناهجويان! Бегалци добредојдовте! Dobrodošli, izbegli! More informations do you find here.


Anna-Seghers-Bibliothek
im Linden-Center
Prerower Platz 2, 13051 Berlin
Mo., Di., Do., Fr. 9-20 Uhr, Mi. 13-20 Uhr, Sa. 9-16 Uhr
Tel. (030) 92 79 64 10

Anton-Saefkow-Bibliothek
Anton-Saefkow-Platz 14, 10369 Berlin
Mo., Di., Do., Fr. 9-19 Uhr, Mi. 13-19 Uhr, Sa. 9-15 Uhr
Tel. (030) 902 96 37 73

Bodo-Uhse-Bibliothek
Erich-Kurz-Straße 9, 10319 Berlin
Mo., Di., Do., Fr. 9-19 Uhr, Mi. 13-19 Uhr, Sa. 9-15 Uhr
Tel. (030) 512 21 02

Egon-Erwin-Kisch-Bibliothek
Frankfurter Allee 149, 10365 Berlin,
Mo., Di., Do., Fr. 9-19 Uhr, Mi. 13-19 Uhr, Sa. 9-15 Uhr
Tel. (030) 555 67 19

 

▲ nach oben

 

Das Weite Theater
Parkaue 23
10367 Berlin
www.das-weite-theater.de
Kartenvorbestellungen unter Tel. (030) 991 79 27
E-Mail: pupp@das-weite-theater.de

Kindervorstellungen: 4,50 EUR für Kinder; 6,50 EUR für Erwachsene; Mit Ermäßigungsschein des JugendKulturService zahlen Kinder 3 EUR. Erzieher und Lehrer bei Gruppen erhalten freien Eintritt. Vormittagsvorstellungen nur nach Voranmeldung! Preise für Sondervorstellungen (z.B. Abendvorstellungen, Eventkommando) sowie Gruppenermäßigungen bitte telefonisch erfragen. Zusatzvorstellungen, Wunschtermine oder Kindergeburtstagsfeiern nach Absprache möglich.

 

▲ nach oben

 

Galerie 100
Konrad-Wolf-Straße 99
13055 Berlin
Tel. (030) 971 11 03
Di.-Fr. 10-18 Uhr, So. 14-18 Uhr

 

▲ nach oben

 

Galerie im Ratskeller
im Ratskeller Lichtenberg
Möllendorffstraße 6
10367 Berlin
Tel. (030) 90 296 37 12
Mo.-Fr. 10-18 Uhr

 

▲ nach oben

 

Galerie Ost-Art
Giselastraße 12
10317 Berlin
Tel. (030) 513 97 49
Di.-Fr. 10-15 Uhr, Sa. 13-17 Uhr

 

▲ nach oben

 

iKARUS Stadtteilzentrum
Wandlitzstraße 13
10318 Berlin
Tel. (030) 89 62 25 52
E-Mail: ikarus@firmaris.de

Öffnungszeiten
Büro: Mo., Mi., Do. von 12-19 Uhr
Laden: Mo.-Sa. nach Angebot

 

Interkultureller Garten Lichtenberg
Liebenwalder Straße 12-18
13055 Berlin
Tel. (030) 81 85 90 98
E-Mail: interkulturellergarten@sozdia.de

Freitag, 31. März, 16-18 Uhr
Repair Café
„Reparieren statt wegschmeißen“ heißt die Devise. Unter diesem Motto treffen sich Frickler, Selbstversorger, Ahnungslose und Mutige, um die eigenen kaputten Gegenstände wie Spielzeug, Kleidung und Elektronik in der Gemeinschaft zu reparieren. Ort: Interkultureller Garten Lichtenberg. Kontakt: Interkultureller Garten Lichtenberg, Tel. 030-81859098, interkulturellergarten@sozdia.de

Donnerstag, 27. April, 19 Uhr
Monatliches Treffen der Lichtenberger ADFC-Gruppe
Wie immer an jedem 4. Donnerstag im Monat geht es um das Thema Radfahren im Bezirk Lichtenberg. Sie haben Fragen oder Probleme hierzu – melden Sie sich! Kontakt: ADFC Lichtenberg, Roy Sandmann unter Tel. 0174 – 7 59 34 90, roy.sandmann@adfc-berlin.de

 

▲ nach oben

 

Kiezgarten „HeinrichTreff“
Heinrichstraße 32
10317 Berlin
www.heinrichtreff.de
E-Mail: info@heinrichtreff.de
Tel. (030) 522 27 81

Der Garten kann wochentags an Vormittagen durch Kinderbetreuungseinrichtungen (Kinderläden, Kitas) kostenfrei genutzt werden. Nachmittags ist der Garten von 14 bis 19 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich. Es gibt regelmäßige Angebote für Kinder und Senioren. Mittwochs findet ein Kiezkaffee für jedermann statt.

 

▲ nach oben

 

Kiezspinne FAS e.V.
Nachbarschaftshaus ORANGERIE des Kiezspinne FAS e.V.
Geöffnet: Mo-Fr von 8-20 Uhr, Sa von 14-20 Uhr

Schulze-Boysen-Straße 38
10365 Berlin
Tel. (030) 55 48 96 35
E-Mail: redaktion@kiezspinne.de
http://www.kiezspinne.de

 

▲ nach oben

 

Kulturhaus Karlshorst
Treskowallee 112
10318 Berlin
Tel. (030) 475 94 06 11
Kartentel. (030) 475 94 06 10
E-Mail: kulturhaus@kultur-in-lichtenberg.de
zur Website
Öffnungszeiten der Galerie: Mo.-Sa. 11-19 Uhr, So. 14-18 Uhr

 

▲ nach oben

 

Mies van der Rohe Haus
Oberseestraße 60
13053 Berlin
Tel. (030) 970 006 18
www.miesvanderrohehaus.de
Di.-So. 11-17 Uhr

 

 

Museum Lichtenberg
im Stadthaus
Türrschmidtstraße 24
10317 Berlin
Tel. (030) 57 79 73 88 12
Website
Di.-Fr. und So. 11-18 Uhr

bis 23. April 2017
»Komm doch mal rüber!«

Eine interaktive Ausstellung für Kinder und ihre Erwachsenen zum Thema Berliner Mauer. „Komm doch mal rüber“ – leichter gesagt als getan. Als die Mauer Deutschland und Berlin teilte, konnte man seine Verwandten und Freunde im anderen Teil der Stadt nicht einfach besuchen. Für Ein- und Ausreise benötigte man ein Visum und konnte die Grenze nur an speziellen Grenzübergängen passieren. Die Ausstellung beantwortet Kindern zwischen 8 und 12 Jahren und ihren Begleiter/innen Fragen zur Grenze, die sich 28 Jahre mitten durch die Stadt zog. Nachdem die Mauer nunmehr ebenso lange nicht mehr existiert, können Kinder am Beispiel dieser Ausstellung selbst nachvollziehen, was die Trennung der Menschen bedeutete. Der Eintritt ist frei.
Ein Ausstellungsprojekt des → Berliner Forum für Geschichte und Gegenwart e.V. in Kooperation mit der Stiftung Berliner Mauer und dem Mitte Museum, Bezirksamt Mitte von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur sowie dem Museum Lichtenberg des Bezirksamtes Lichtenberg von Berlin (2017) gefördert durch die →Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur.

Museumspädagogisches Angebot: Lehrer*innen können das museumspädagogische Angebot „Geschichte begreifbar“ buchen. Kontakt über Tel (030) 57 79 73 88 12 oder per E-Mail.

 

▲ nach oben

 

Museum Kesselhaus Herzberge
Herzbergstraße 79 (Haus 29)
10365 Berlin
Tel. (030) 54 72 24 24
www.museumkesselhaus.de
E-Mail: museum@keh-berlin.de
Geöffnet: Di. 14-16 Uhr, Do. 14-18 Uhr
Gruppenanmeldungen und Führungen nach Vereinbarung

 

▲ nach oben

 

Nachbarschaftszentrum WiR – Altes Lazarett
Erich-Müller-Straße 9
10317 Berlin
Tel. (030) 30 55 00 59 00
www.wir-in-rummelsburg.de
E-Mail: info@wir-in-rummelsburg.de

 

▲ nach oben

 

Naturschutzbund (NABU)
Bezirksgruppe Lichtenberg
Leiter: Jens Scharon
Tel. (030) 98 60 83 715
E-Mail: jscharon@nabu-berlin.de

Treffen der Bezirksgruppe Lichtenberg-Hohenschönhausen
Jeden 4. Mittwoch eines ungeraden Monats. Aktuelle Treffpunkte sind zu erfragen bei Jens Scharon.

Sonntag, 23. April, 11 Uhr
Osterhasen und Ostereier
Entdeckungen in der Falkenberger Feldmark. Martin Gunter – NABU Berlin. Treffpunkt: S-Bhf. Ahrensfelde, auf dem Bahnsteig, Verkehrsverb.: S-Bahn, Bus.
Dauer: 4 Std.

Mittwoch, 26. April, 17 Uhr
Wanderung durch die Falkenberger Feldflur
zum NSG Falkenberger Rieselfelder. Jens Scharon – NABU Berlin. Treffpunkt: Tram Wendeschleife in Falkenberg.
Dauer: ca. 3 Std.

Dienstag, 16. Mai, 19 Uhr
Das Donaudelta im Juni
Vortrag von Dr. Henry Hahnke und Thomas Ziska. Eine Veranstaltung der FG Entomologie. Treffpunkt: Klubraum im Evangelischen Krankenhaus Königin Elisabeth, Herzbergstraße 79, 10365 Berlin.
Dauer: 1,5 Std.

Mittwoch, 24. Mai, 17 Uhr
Rundgang Landschaftspark Herzberge: Wo sind die Zauneidechsen?
Eine Veranstaltung der BG Lichtenberg. Mit Jens Scharon – NABU Berlin. Treffpunkt: Kreuzung Rhinstraße/ Allee der Kosmonauten.
Dauer: ca. 3 Std

Veranstaltungen zum Langen Tag der StadtNatur am 17. und 18. Juni 2017

Ab dem 22. Mai 2017 startet der Vorverkauf – online sowie in den Vorverkaufsstellen. Für einige der genannten Veranstaltungen gilt eine begrenzte Teilnehmerzahl sowie eine Anmeldepflicht bei der Stiftung Naturschutz Berlin per E-Mail.

Sonnabend, 17. Juni, 15 Uhr
Der Biesenhorster Sand: ein Ersatzlebensraum für Bewohner der  Fluss-Auen – Wanderung
Mit Andreas Ratsch – NABU Berlin. Treffpunkt: S-Bhf. Wuhlheide, Westausgang. Bitte festes Schuhwerk mitbringen, ein Fernglas ist vorteilhaft.
Dauer: 2,5 Std.

Sonntag, 18. Juni, 5.25 Uhr
Zum Storchenhorst in Falkenberg
Mit Andreas Ratsch – NABU Berlin. Treffpunkt: S-Bhf. Gehrenseestraße, Ausgang oben. Festes Schuhwerk für die Wanderung mitbringen, ein Fernglas ist vorteilhaft.
Dauer: 2,5 Std.

Sonntag, 18. Juni, 10 Uhr
Naturführung entlang der Rummelsburger Bucht
Mit Susann Ullrich und Annette Hamann – NABU Berlin. Treffpunkt: Lichtenberg, Emma-Ihrer-Straße, 10317 Berlin, an der Promenade am Wasser gut 50 Meter links, Treffpunkt an der Rundbank/ Silberweide

Sonntag, 18. Juni, 15.00 Uhr
Sauria im Biesenhorster Sand
Mit Andreas Ratsch – NABU Berlin. Treffpunkt: S – Bhf. Wuhlheide, Westausgang. Festes Schuhwerk für die Wanderung mitbringen.
Dauer: 2,5 Std.

 

▲ nach oben

 

Naturhof Malchow
Dorfstraße 35
13051 Berlin
Tel. (030) 92 79 98 30
Fax (030) 92 79 98 31
www.naturschutz-malchow.de
E-Mail: info@naturschutz-malchow.de

Sonntag, 16. April, 14 Uhr
Ostern in Malchow
Am Ostersonntag kann auf dem Naturhof in Malchow Ostern gefeiert werden. Um 14 Uhr dürfen Kinder auf die Suche nach süßen Nestern gehen, die der Osterhase im Erlebnisgarten versteckt hat. Anschließend wird am Osterfeuer Stockbrot gebacken. Das Storchencafé verwöhnt die Besucher zum Fest mit frühlingshaften Gerichten und frischgebackenem Kuchen.

Sonnabend, 6. Mai, 11-17 Uhr
Tomatentag in Malchow
Am 6. Mai stellt der VERN e.V. auf dem Naturhof in Malchow alte und seltene Tomatensorten vor. Hobbygärtner können sich aus einem großen Angebot ihre Lieblingspflanzen aussuchen. Zur Pflanzenauswahl, Pflege und über Resistenzen gegen Krankheiten wird gern Auskunft gegeben. Das Storchencafé verwöhnt mit kulinarischen Besonderheiten. Für Kinder werden eine Bauernolympiade und ab 13.30 Uhr Ponyreiten angeboten.

Sonntag, 28. Mai, 14-17 Uhr
Kremserfahrt mit Picknick
Bei der begleiteten Kremserfahrt am 28. Mai steht das Thema Rinder in der Landschaftspflege im Mittelpunkt. Beate Kitzmann berichtet von den Erfahrungen des Vereins Naturschutz Berlin-Malchow. Unterwegs wird bei einem Halt bei einer Mutterkuhherde ein Picknick mit Apfelsaft von Lichtenberger Streuobstwiesen angeboten. Anmeldungen unter Tel. (030) 92 79 98 30 bis zum 22. Mai. Kosten: 7 Euro/ Erwachsene; 5 Euro/ Kinder zuzüglich 5 Euro für das Picknick.

 

 

▲ nach oben

 

Schloss Friedrichsfelde
Am Tierpark 41
10319 Berlin
Website
Kartenverkauf:
Tel. (030) 51 53 14 07 oder per E-Mail
sowie alle Vorverkaufsstellen

Ostermontag, 17. April, 15 Uhr
„Ich habe Sehnsucht nach Ihnen…“
Peter I.Tschaikowski und Nadeshda von Meck schrieben sich 1.204 Briefe in 14 Jahren. Rückhaltlos offenbart Tschaikowski der ihn bewundernden Frau Erfolge und Misserfolge seines Schaffens, seine Leiden und Freuden. Dieser Briefwechsel ist einer der seltsam vertrautesten Bündnisse in der Musikgeschichte. An diesem musikalisch-literarischen Nachmittag erklingt Musik des großen russischen Komponisten dargeboten von Yvonn Füssel-Harris und Holger Miersch.
Eintritt: 22 Euro – inkl. Begrüßungssekt

Sonntag, 30. April, 18 Uhr
Hexen laden zur Walpurgis-Lesenacht
In der Walpurgisnacht vom Sonntag, 30. April, zum Montag, 1. Mai, lädt das Schloss Friedrichsfelde zur mystischen Lesenacht Familien und Kinder ein. Ab 18 Uhr verwandelt sich das Schloss Friedrichsfelde mitten im Tierpark zum Hexenschloss. Die Hexen kommen aus ihren Höhlen und tanzen um das Hexenfeuer und bieten geheimnisvolle Speisen und Getränke an. In den Salons vom Schloss entführen gruselige Geschichten und Märchen aus längst vergangenen Zeiten. Es ist auch die Gelegenheit, sich im gruseligen Kostüm unter die Hexen zu mischen und ihr finsteres Treiben von der Nähe aus zu beobachten.
Eintritt: 10 Euro – Erwachsene; 5 Euro – Kinder ab 5 Jahre

Sonntag, 7. Mai, 15 Uhr
Romantische Streichquartette
Das Schweizer Adelaïde Quartett mit Adelheid Souchay an der ersten Violine, Barbara Steiner an der zweiten Violine, Marianne Krenger an der Viola und Katharina Rikli am Violoncello geht an diesem Nachmittag auf eine Reise in das Europa des 19. Jahrhunderts. Auf dem Programm stehen von Franz Schubert das Streichquartett Es-Dur op. 125 Nr. 1, von Felix Mendelssohn Bartholdy das im jungen Alter von 20 Jahren komponierte Streichquartett Nr. 1 Es-Dur op. 12 und von Pjotr Iljitsch Tschaikowski das Quartett F-Dur op. 2, welches er, der Legende nach, in nur einer Nacht geschrieben haben soll.
Eintritt: 22 Euro – inkl. Begrüßungssekt

 

▲ nach oben

 

Stadtteilbüro Lichtenberg Nord
Fanningerstraße 33
10365 Berlin
Tel. (030) 32 51 93 30
E-Mail: info@stz-lichtenbergnord.de
www.stz-lichtenbergnord.de

Wohntisch Lichtenberg
Jeweils am 2. Donnerstag im Monat um 17 Uhr im Stadtteilbüro Fanningerstraße 33, 10365 Berlin. Kontakt: Daniela Dahlke unter Tel. (030) 32 51 93 30 oder via E-Mail.
Die Wohntische dienen Menschen, die am gemeinschaftlichen und/oder generationsübergreifenden Wohnen interessiert sind, als Treffpunkte und Diskussionsforen. Ziel ist, dass sich die Menschen kennenlernen, gemeinsame Aktivitäten starten und so auf ein Gemeinschaftswohnprojekt hinarbeiten. Interessierte Lichtenberger können jederzeit dazukommen! Der Wohntisch Lichtenberg wird von der Netzwerkagentur GenerationenWohnen c/o STATTBAU GmbH in Kooperation mit der Kontaktstelle PflegeEngagement Lichtenberg veranstaltet.

 

▲ nach oben

 

Studio Bildende Kunst
John-Sieg-Straße 13
10365 Berlin
Tel. (030) 553 22 76
Mo.-Do. 10-20 Uhr, Fr. 10-18 Uhr, Sa. 14-18 Uhr

 

▲ nach oben

 

studio im hochhaus
Zingster Straße 25
13051 Berlin
Tel. (030) 9 29 38 21
zur Website
Mo.-Do. 11-19 Uhr, Fr. 11-18 Uhr, So. 14-18 Uhr

 

▲ nach oben

 

Theater an der Parkaue
Junges Staatstheater Berlin
Parkaue 29
10367 Berlin
Tel. (030) 55 77 52 -0, Fax (030) 55 77 52 -22
E-Mail: info@parkaue.de

Zum Spielplan

▲ nach oben

 

Tierpark Berlin
Am Tierpark 125
10319 Berlin
Tel. (030) 51 53 10
E-Mail: info@tierpark-berlin.de
Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18.30 Uhr

 

 

▲ nach oben

 

Umweltbüro Lichtenberg
Passower Straße 35
13057 Berlin
Tel. (030) 92 90 18 66
www.umweltbuero-lichtenberg.de
E-Mail: info@umweltbuero-lichtenberg.de


Mittwoch, 29. März, 13-18 Uhr
Energieberatung
Die Verbraucherzentrale berät kompetent und unabhängig zum baulichen Wärmeschutz, zu Haustechnik, zum Stromsparen und zur Heizkostenabrechnung. Eine Anmeldung ist erforderlich. Ort: Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, 10367 Berlin, Raum 13A, Erdgeschoss. Terminvereinbarung unter Tel. (030) 25 80 01 50.

Dienstag, 21. März, 15-17 Uhr
Treffen des Arbeitskreises Umwelt und Bildung (AUB)

Im Arbeitskreis Umwelt und Bildung treffen sich monatlich Interessierte und Vertreter von Schulen und Vereinen, um gemeinsam etwas für die Umweltbildung in Lichtenberg zu tun. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen! Ort: INU – Infrastrukturelles Netzwerk Umweltschutz gemeinnützige GmbH, Dorfstraße 36, 13057 Berlin. Kontakt: Heike Gruppe: Tel. 030-902964294, Stefan Fiedler: Tel. 030-93442791

Sonntag, 7. Mai, 14-16 Uhr
„Frühlings-Kieztour in den Süden“ für Neuberliner und Entdecker
Die Lichtenberger ADFC-Gruppe bietet auch 2017 wieder geführte Kieztouren im Frühjahr und im Sommer an. Die Teilnehmer/innen treffen sich am Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6. Sie fahren nach einer kurzen Einweisung in familienfreundlichem Tempo, auf möglichst autoarmen Wegen, eine Strecke von ca. 20 Kilometern bis in den südlichsten Zipfel Lichtenbergs. Die Tour führt u.a. zur ehemaligen Stasi-Zentrale, zum Landschaftspark Herzberge, zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde, über den Ortsteil Friedrichsfelde mit Kirche und Tierpark weiter nach Karlshorst mit neu gestaltetem Theaterplatz und der Trabrennbahn. Die Tour endet traditionell bei einem frühlingshaften Imbiss und Rundgang in der grünenden und blühenden Gartenarbeitsschule Lichtenberg in Karlshorst, Trautenauer Straße 40. Dort stehen auf Wunsch kleine Speisen und Getränke (gegen einen geringen Unkostenbeitrag) bereit. Die Teilnahme an der Tour ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich. Es gelten die Regeln der StVO.

 

▲ nach oben

 

Volkssolidarität Bezirksgeschäftsstelle Lichtenberg
Einbecker Straße 85 (4. Etage)
10315 Berlin
Tel. (030) 5 25 36 75
E-Mail: berlin-lichtenberg@volkssolidaritaet.de

 

▲ nach oben