Regio hält erstmals am Ostkreuz

14.12.2015, Pia Szecki

Lichtenberg. Am Bahnhof Ostkreuz halten von Sonntag, 13. Dezember, an erstmals Regionalzüge. Der Bahnsteig auf der Ringbahn-Ebene wurde im Beisein von Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) und der Brandenburger Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD) eröffnet. Bislang machten am Ostkreuz nur S-Bahnen Halt. Die Umsteigestation mit den meisten Fahrgästen in Berlin wird seit 2006 umgebaut. Die Arbeiten werden noch bis 2017 andauern. Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember fahren die Regionalbahn-Linien RB 12 (nach Templin), RB 24 (Eberswalde-Senftenberg) und RB 25 (nach Werneuchen) über das Ostkreuz.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden