Nacht der Politik

Das Rathaus wird gerockt

04.03.2016, Volkmar Eltzel

Fotos: Volkmar Eltzel (1-2), Birgitt Eltzel (3). Zum Vergrößern auf das Hauptbild klicken.

Lichtenberg. Zur mittlerweile 9. „Nacht der Politik“ treffen sich heute, am Freitag, 4. März, ab 18 Uhr im Rathaus Lichtenberg, Möllendorffstraße 6, wieder Bürger, Vereine, Organisationen sowie Politiker, um über ihren Bezirk, Ihren Stadtteil und ihren Kiez zu diskutieren und sich über Entwicklungen oder Pläne zu informieren. Bezirksbürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) erwartet mehrere hundert Gäste in dem festlich illuminierten Gebäude. In allen Fluren und vielen Räumen wird ein reges Treiben herrschen, mit zahlreichen Höhepunkten und einem bunten Programm für Kinder und Erwachsene aller Altersgruppen, für Menschen mit und ohne Behinderung und alle Geschlechter.

Debatte „Wachsende Stadt“
So lädt der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel (SPD) von 19.30 bis 20.30 Uhr zu einer Diskussion zum Thema „Wachsende Stadt“ in den Raum 13a ein. Er wird aktuelle Planungen zum Thema Wohnen und Verkehr erörtern. Alle Lichtenbergerinnen und Lichtenberger sind eingeladen, sich an der Debatte zu beteiligen. Außerdem stehen an dem Abend die Mitglieder des Berliner Abgeordnetenhauses Karin Halsch (von 18 bis 20 Uhr), Ole Kreins (von 18.30 bis 19 Uhr) und Gregor Költzsch (ab 20.30 Uhr) für Gespräche zur Verfügung. Die SPD-Fraktion wird ihre Arbeit für den Bezirk vorstellen und lädt ab 18.30 Uhr auf dem Rathaushof bei Linsensuppe aus der Feldküche, Bratwürsten vom Grill, Glühwein und alkoholfreien Getränken zum lockeren Gespräch ein.

„Speed-Dating“ mit Politikern
Ein Highlight wird sicher das erstmalig stattfindende „Speed-Dating“ sein. Hierbei stehen die Stadträte des Bezirksamtes und die Fraktionsvorsitzenden der in der Bezirksverordnetenversammlung vertretenen demokratischen Parteien Bürgerinnen und Bürgern im Schnelldurchlauf Rede und Antwort in einem persönlichen Gespräch. Natürlich können sich Interessierte darüber hinaus mit den Bezirksverordneten aller Fraktionen auch ohne „Speed“ unterhalten. Um 20 Uhr findet im Raum 114 eine Diskussionsveranstaltung der Bündnis90/Die Grünen Fraktion der BVV zum Thema „Schadstoffbelastung im Rummelsburger See – wie geht es weiter?“ mit einem Kurzvortrag von Jens Bölscher (Freie Universität Berlin) statt. Leckeres Buffet und persönliche Gespräche gibt es anschließend im Fraktionsbüro, Raum 5. Die Abteilungen des Bezirksamtes bieten Informationsvorträge im ganzen Haus an, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter berichten über ihre Arbeit und stehen für Fragen zur Verfügung.

Kreativ-Wettbewerb
Birgit Monteiro möchte erfahren, wie Kinder und Erwachsene den Bezirk sehen. Oder was ältere Menschen an ihrem Stadtteil schätzen – und was nicht. Dazu hatte sie einen Kreativ-Wettbewerb ausgelobt, bei dem Zeichnungen, Collagen, Fotografien aber auch Kurzgeschichten oder Gedichte zum Thema „Mein Lichtenberg“ eingereicht wurden. Die Ergebnisse werden während der Nacht der Politik bis Mitternacht ausgestellt. Nach einer Jurysitzung wird in den Kategorien Kinder (bis 12), Jugendliche (13 bis 17 Jahre) und Erwachsene je ein Preisträger ermittelt. Die Bürgermeisterin gratuliert und überreicht im Ratssaal den Gewinnern die Preise.

Hofladen mit Lichtenberger Produkten
Eine weitere besondere Attraktion findet erstmalig auf dem Rathaushof statt. Im „Hofladen“ werden Produkte aus Lichtenberg und der Region zum Verkauf angeboten. Zu den Offerten (siehe Foto) zählen beispielsweise Wurst von Lichtenberger Auerochsen, Honig und Kartoffeln aus Malchow, Lichtenberger Brot, Eis, Pralinen und Wurzelpeter. Wer bei all dem Trubel etwas innehalten möchte, kann dies am besten bei einem Glas Tee in der Rathaus-Teestube oder beim Anschauen von Kurzfilmen über Lichtenberg.

Ab 21.30 Uhr wird es dann noch einmal richtig laut, wenn der bekannte RBB-Reporter Ulli Zelle mit seiner Band „Die Grauen Zellen“ im großen Saal ein Rockkonzert gibt. Von 23 Uhr an kommt die ereignisreiche Nacht der Politik schließlich zum Abschluss mit einer Mitternachtsbowle der Bezirksbürgermeisterin.
Hier das Programm

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden