Wo sind die besten Hundeplätze der Region?

Der Rudi-Test

Auf dem Hundeplatz am Hönower Weg - viele entspannte Hunde, schönes Gelände.
Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Nachdem die SPD-Fraktion vor einigen Tagen schon mal dem Entwurf des neuen Berliner Hundegesetzes zugestimmt hat, den Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) vorlegte, wird in Kürze die CDU-Fraktion darüber beraten. Und vermutlich wie die Sozialdemokraten nach einigen kleinen Nachbesserungen ein Okay geben. Damit könnte noch vor der Sommerpause das... von Birgitt Eltzel mehr

In mehreren Marzahner und Hellersdorfer Hochhäusern nisten Falken

Gefiederte Nachbarn

Das Beringen ist eine gute Gelegenheit, die Tiere zu begutachten.
Marzahn. Große Aufregung bei Familie Turmfalke. Eben noch sitzen die sechs Geschwister gemütlich aneinander gekuschelt, als plötzlich eine große Hand hereinkommt, sich jeden einzelnen von ihnen schnappt und in einem Beutel legt. Das Protestpiepsen hilft nichts, schon wieder kommt die große Hand und plötzlich haben sie einen glänzenden Ring... von Regina Friedrich mehr

Lewis: Berlins erster Therapiehund im Einsatz auf Krankenhausstation

Neuer „Mitarbeiter“ in der Geriatrie

Dr. Eric Hilf und Lewis auf dem Lichtenberger Klinikgelände.
Lichtenberg. Die Ärzte, Pfleger und Therapeuten auf der geriatrischen Station des Lichtenberger Sana Klinikums werden künftig in ihrer Arbeit von einem jungen Border-Collie unterstützt. Der neue „Mitarbeiter“ in der Geriatrie mit dem schwarz-weißen Fell hört auf den Namen Lewis. Damit bietet das Klinikum als eines der wenigen in Deutschland... von Pia Szecki mehr

Festlicher Empfang der Freunde der Hauptstadtzoos

Happy birthday, runde 60!

Glückwunsch! Die Fördergemeinschaft für die Hauptstadtzoos wird 60, zum Jubiläum gab es einen Festempfang in Schloss Friedrichsfelde.
Friedrichsfelde. Mit einem festlichen Empfang in Schloss Friedrichsfelde begingen die Freunde der Hauptstadtzoos, der Förderverein für Tierpark und Zoo Berlin, am Samstagabend, 23. April, das 60. Jubiläum. Freunde und Förderer der Berliner Tiergärten kamen, darunter auch zahlreiche Politiker aus Lichtenberg und Umgebung, die seit langem insbesondere mit dem Tierpark... von Birgitt Eltzel mehr

Förderverein für die Hauptstadtzoos wird 60

Engagiert für die Berliner Tiergärten

Thomas Ziolko vor einer historischen Voliere am Schloss Friedrichsfelde. Der Förderverein sammelt Spenden für die Rekonstruktion.
Friedrichsfelde. Mehr als 70 Anmeldungen von Ausstellern und Akteuren für den diesjährigen Hundetag, der am 26. Juni im Tierpark Berlin stattfindet, hat Thomas Ziolko bereits. Doch der Vorsitzende des Fördervereins für Tierpark und Zoo Berlin hofft auf noch weitere. Denn der 5.Hundetag soll noch attraktiver als die bisherigen werden.... von Linna Schererz mehr

„Wichtig ist immer der Respekt“

Rotkopfstärling beim Füttern
Lichtenberg. Vielleicht stammt die Faszination für Tiere und Tiergärten aus einem geglückten Ausreißversuch in früher Kindheit. Rainer Bosse kann sich jedenfalls noch gut erinnern, wie er als vierjähriger Dreikäsehoch aus der Leipziger Kongresshalle ausbüchste, wo er eine Probe seines Vaters Gerhard Bosse, ein berühmter Musiker, damals Erster Konzertmeister des... von Birgitt Eltzel mehr

Hund + Katz

Der rettende Zaun

Seit Spätsommer des vergangenen Jahres ist unser kleiner Garten von einem Zaun umgeben. Die Hecke allein war nicht dicht genug. Denn Rudi, der Terriermix aus dem Tierheim Berlin, kroch gern mal unter den Sträuchern durch, um sich auf Wanderschaft zu begeben. Weder die schrillen Töne der Hundepfeife noch schmeichelndes... von Birgitt Eltzel mehr

Tanne auf dem Speiseplan

Friedrichsfelde. So ein Festschmaus! Pünktlich zur Jahreswende, wenn in Berliner Wohnzimmern Lametta und Glitzer gegen erste Frühjahrsboten eingetauscht werden, genießen die Tierpark-Elefanten die weihnachtlichen Überbleibsel aus der Hauptstadt. Dank großzügiger Spenden verschiedener Tannenbaumverkäufer landen auf dem Speiseplan von Louise, Pantha, Kewa und Co. leckerste Nadelbäume – zertifiziert und unbehandelt... von Pia Szecki mehr

Meister Lampe auf dem Weg in die Hauptstadt

Feldhasen zieht es nach Berlin

Meister Lampe ist Einzelgänger – nur zur Paarungszeit wird er gelegentlich mit einer Artgenossin gesehen.
Lichtenberg. Obwohl sie es in Brandenburg eigentlich gut haben, zieht es Feldhasen in die Hauptstadt. In Lichtenberg soll es Schätzungen zufolge 100 Tiere geben. Wissenschaftler stehen vor einem Rätsel. Wenn er es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte, Wilfried Nünthel hätte gedacht, dass ihm jemand einen Bären aufbinden will.... von Marcel Gäding mehr

Hilfe für die Streuner

Henri gehörte zu den rund 10.000 Streunerkatzen in der Hauptstadt. Jetzt wird er im Tierheim Berlin betreut und gepflegt.
Falkenberg. Sie sind abgemagert, oft auch krank und werden immer mehr: freilebende Katzen in Berlin. Eine Katzenschutzverordnung könnte helfen, das Elend der verwilderten Haustiere zu stoppen. Auf etwa 10.000 Tiere schätzt der Tierschutzbeauftragte des Berliner Senats, Dr. Horst Spielmann, die Anzahl der Streunerkatzen in Berlin. Betreut im Tierheim Henri... von Steffi Bey mehr