Naturschutz Malchow e.V. hat vom Aussterben bedrohte Rinder erworben

Freeman, Ginger Ale, Genoa & Thilda

Der Shorthorn Bulle Freeman ist höher gewachsen als seine schottischen Artgenossen, obwohl er nur drei Monate älter ist als sie.
Wartenberg. Freeman nimmt’s gelassen. Erst am 9. November zog der 13 Monate junge Bulle von einem biologisch wirtschaftenden Betrieb an der schleswig-holsteinischen Nordseeküste auf den zehn Hektar großen Wiesenschlag am Rande des Landschaftsparks Wartenberger Feldmark. Die Reise unternahm er nicht allein. Die Jung-Kühe Ginger Ale, Genoa und Thilda sind... von Volkmar Eltzel mehr

Alfred-Brehm-Haus: Tierparkdirektor will endlich richtig loslegen

Warten auf die Baugenehmigung

Das Alfred-Brehm-Haus soll für knapp acht Millionen Euro umgebaut werden. Aber noch fehlt die Baugenehmigung.
Friedrichsfelde. Rund um die Außenkäfige am Alfred-Brehm-Haus sind Bauzäune aufgestellt, die ersten der für die Raubtiere viel zu kleinen Gehege werden abgebrochen. Die Umbauarbeiten am 1963 im Tierpark Berlin eröffneten Gebäude haben begonnen. Doch Andreas Knieriem geht das nicht rasch genug. Der 52-jährige promovierte Veterinär, der seit April 2014... von Birgitt Eltzel mehr

Ein Jahr besteht der Verein „Helle Hunde“ – das wird gefeiert

Einladung zum Sommerfest

Viel Spaß auf dem ersten Hellersdorfer Hundeplatz haben auch diese Zwei.
Hellersdorf. Der Pool ist aus Beton und leuchtet azurblau, wie es sich für ein richtiges Schwimmbecken gehört. Bloß das Wasser fehlt noch, damit man darin toben kann. Voraussichtlich morgen soll es soweit sein. Dann ist Abkühlung im erquickenden Nass angesagt – allerdings nur für Bello & Co. Offiziell eröffnet... von Birgitt Eltzel mehr

Tierheim Berlin leidet noch immer unter Folgen des Starkregens

Dringend Spenden gebraucht

Das Tierheim Berlin leidet unter Regenschäden in Millionenhöhe. Viele Tierhäuser sind betroffen.
Falkenberg. Wenngleich die Katzen und Hunde inzwischen die unfreiwillige Evakuierung wegen des Starkregens am 22. Juli hinter sich gelassen haben und in ihre Boxen und Gehege zurückkehren konnten, hat das Tierheim Berlin im Falkenberger Hausvaterweg weiterhin mit den Nachwirkungen der Wassermassen zu kämpfen. Denn der sintflutartig strömende Regen hat... von Birgitt Eltzel mehr

Freunde der Hauptstadtzoos: Ehrenamtlich für Berlins Tiergärten (2)

Auf den Hund gekommen

Cool Mann, am 24. und 25. Juni ist wieder Hundetag im Tierpark Berlin. Die Sonnenbrille hat der Hund aber nur zeitweise für den Fotografen aufgesetzt...
Mehr als 4.000 Mitglieder hat der Förderverein von Tierpark und Zoo. Die Freunde der Hauptstadtzoos sorgen mit bürgerschaftlichem Engagement für die Entwicklung der Berliner Tiergärten. Sie sammeln nicht nur Spenden für die Einrichtungen, mit denen dort neue Projekte verwirklicht werden können, sondern kümmern sich auch um das Schloss Friedrichsfelde... von Birgitt Eltzel mehr

Sanierung von Gebäuden beeinträchtigt die Vogelwelt in Berlin

Bedrohter Lebensraum

Bei Sanierungsarbeiten im sogenannten Siedlungshof 6 der Genossenschaft Grüne Mitte werden auch die Fassaden neu gemacht.
Marzahn-Hellersdorf/Berlin. Es war eine Schreckensnachricht für Naturfreunde: Bei Fassadensanierungen durch die Genossenschaft „Grüne Mitte“ in Hellersdorf wurden durch Bauarbeiter lebende Jungstare in ihren Nestern einzementiert, LiMa+ berichtete. Nur weil aufmerksame Anwohner die Feuerwehr riefen, konnte ein Teil der Vögel gerettet werden. Andere Küken starben. Die Anwohner haben vorbildlich reagiert,... von Birgitt Eltzel mehr

Tier-Kindergarten sorgt für ein Feuerwerk der Endorphine im Tierpark

Schau mir in die Augen, Thaba…

Friedrichsfelde. Wie niedlich! Konrad Lorenz – der wegen seiner Nähe zum NS-Regime nicht unumstrittene – österreichischer Zoologe, Verhaltensforscher und Nobelpreisträger (1903-1989) hat den Menschen mit seinem postulierten „Kindchenschema“ bereits vor mehr als einem halben Jahrhundert den Zusammenhang von Proportionen, Schlüsselreizen und Emotionen erklärt. Auch das evolutionsbiologische Ziel der kindlichen Niedlichkeit... von Pia Szecki mehr

Hellersdorfer Hundeplatz öffnet am 13. Mai

Los die Leine!

Vereinsvorsitzender André Kiebis und sein Labrador Max freuen sich auf viele Besucher am Sonnabend, wenn der Hundeplatz endlich öffnet.
Hellersdorf. Mehr als 250 Tage haben die Mitglieder des Vereins Helle Hunde e.V. geschuftet, nun ist es endlich so weit: Am Sonnabend, 13. Mai, laden sie alle Interessierten zur Eröffnung ihres Hundeplatzes ein. Auf dem Gelände an der Weißenfelser Straße 43 (Ecke Quedlinburger Straße) sind von 12 bis 18... von Birgitt Eltzel mehr

Freunde Hauptstadtzoos: ehrenamtlich aktiv für Berlins Tiergärten (1)

Lernen und Lehren in der Akademie

Das vierte Semester der Akademie der Hauptstadtzoos vor der Anlage der Baribals.
Mehr als 4.000 Mitglieder hat der Förderverein von Tierpark und Zoo. Die Freunde der Hauptstadtzoos sorgen mit bürgerschaftlichem Engagement für die Entwicklung der Berliner Tiergärten. Sie sammeln nicht nur Spenden für die Einrichtungen, mit denen dort neue Projekte verwirklicht werden können, sondern kümmern sich auch um das Schloss Friedrichsfelde... von Birgitt Eltzel mehr

Terrassencafé eröffnet/ Neue Ladestation für Tierpark-Bahn

Kreative Eisbecher im “Kakadu”

Friedrichsfelde. Ebenso gemächlich wie der Frühling zuckelt eine bunte Elektrobahn heran. Mit leisem Schnurren steuert sie – vorbei an Narzissen, Hyazinthen und anderem zarten Frühlingsgrün im Tierpark – auf der großen Allee aus Richtung Schloss kommend die neue Zapfsäule direkt gegenüber vom neu eröffneten Terrassencafé “Kakadu” an. Dank der... von Pia Szecki mehr