• Der Laubfrosch kehrt nach Lichtenberg zurück

    Platz für den Laubfrosch

    Schön grün ist er, der Laubfrosch. Er soll in Lichtenberg wieder heimisch werden.

    Lichtenberg. Er ist zwischen drei und fünf Zentimeter groß und gemeinhin als Wetterorakel bekannt – der Laubfrosch. Im Osten Berlins gilt er seit den 1960er-Jahren als ausgestorben. In Lichtenberg soll die Population jetzt aber wieder heimisch werden, sagt der auch für Umweltschutz zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Bereits seit... von Linna Schererz mehr

  • Schön grün ist er, der Laubfrosch. Er soll in Lichtenberg wieder heimisch werden.

    Der Laubfrosch kehrt nach Lichtenberg zurück

    Platz für den Laubfrosch

    Lichtenberg. Er ist zwischen drei und fünf Zentimeter groß und gemeinhin als Wetterorakel bekannt – der Laubfrosch. Im Osten Berlins gilt er seit den 1960er-Jahren als ausgestorben. In Lichtenberg soll die Population jetzt aber wieder heimisch werden, sagt der auch für Umweltschutz zuständige Stadtrat Wilfried Nünthel (CDU). Bereits seit... von Linna Schererz mehr

  • Im Bezirksamt werden neue Arbeitskräfte gesucht. Nicht nur Verwaltungsangestellte, sondern auch Bibliothekare, Gärtner und Ärzte.

    Marzahn-Hellersdorf wirbt mit einem Video um neue Beschäftigte

    Arbeiten im Bezirksamt

    Marzahn-Hellersdorf. Was teilen die Beschäftigten des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf mit den Einwohnern des Bezirks? Eins ist sicher: das Alter. Denn nun kommt der jüngste Berliner Bezirk so langsam in die Jahre (aktuelles Durchschnittsalter 43,5 Jahre, 1990 Marzahn und Hellersdorf zusammen 30,5 Jahre). Seine öffentliche Verwaltung altert ebenso. Bis 2025 werden... von Linna Schererz mehr

  • Der Standort der Knorr-Bremse in Berlin-Marzahn soll gestärkt werden.

    Knorr-Bremse bündelt Systeme für Schienenfahrzeuge

    Konzentration in Marzahn

    Marzahn. Die Umstrukturierung im Knorr-Bremse-Konzern gehen weiter: Wie das Unternehmen mit Hauptsitz München mitteilte, soll die Produktion von Systemen für Schienenfahrzeuge in Marzahn gebündelt werden. So wird die Produktion von Energieversorgungssystemen für Schienenfahrzeuge (Knorr-Bremse PowerTech) vom gegenwärtigen Standort Tegel in den Gewerbepark Georg Knorr nahe der Landsberger Allee verlagert.... von Gudrun Bender mehr

  • Wolfgang Apel (1951-2017). Fotos: Marcel Gäding (Zum Vergrößern bitte auf das jeweilige Foto klicken)

    Wolfgang Apel mit 65 Jahren gestorben

    Trauer um Berliner Tierheim-Chef

    Falkenberg/ Bremen. Die Berliner Tierfreunde trauern um Wolfgang Apel. Der Präsident des Tierschutzvereins für Berlin starb am Wochenende nach langer Krankheit im Alter von 65 Jahren. Der engagierte Tierschützer war unter anderem maßgeblich am Neubau des Tierheims Berlin beteiligt, das vom Tierschutzverein für Berlin betrieben wird. Ein persönlicher Nachruf.... von Marcel Gäding mehr

  • Kleine Judoka unterschiedlicher Herkunft trainieren beim PSV Olympia Berlin e.V. Fotos: Marcel Gäding (Zum Vergrößern anklicken)

    Unternehmerin sammelt Judo-Anzüge für Flüchtlinge

    Judo: Auf die Matte, fertig – los!

    Marzahn/ Friedrichsfelde. Brigitta Nöthlich steht am Rand der Gummimatten, auf denen Judo trainiert wird. Aufmerksam verfolgt sie im Sportzentrum KICK Marzahn an der Fichtelbergstraße das Training von Carsten Fischer, der gerade dabei ist, eine kleine Horde von Jungen und Mädchen zu bändigen. In Reih und Glied stehen sie nun... von Marcel Gäding mehr

  • An Katzenbildern im Netz scheiden sich die Geister. Wir mögen sie.

    Drinnen + draußen

    Cat Content

    Wer in den sogenannten sozialen Medien Facebook oder Twitter aktiv ist, weiß wovon die Rede ist, wenn es heißt: Cat Content. Das sind mehr oder minder lustige Katzenbilder oder – videos, die dort auftauchen. Schlafende Miezen, spielende Kitten, Schabernack treibende Tiere – fast alles rund um Katzen wird dort... von Gudrun Bender mehr

  • Wolfgang Brauer in seinem Arbeitszimmer. Der 62-Jährige ist ab Montag wieder im Schuldienst nach 17 Jahren im Abgeordnetenhaus.

    Nach 17 Jahren Abgeordnetenhaus erneut im aktiven Schuldienst

    Wolfgang Brauer ist wieder Lehrer

    Marzahn-Hellersdorf/Lichtenberg. Am Montag, 6. Februar, wird Wolfgang Brauer nach 17 Jahren wieder vor einer Schulklasse stehen. Er kehrt in den aktiven Schuldienst zurück, nachdem er bei den Wahlen am 18. September 2016 sein Direktmandat im Wahlkreis 1 (Marzahn Nordwest) an Gunnar Norbert Lindemann von der Alternative für Deutschland (AfD)... von Birgitt Eltzel & Marcel Gäding mehr

  • Mieterhöhungen für Wohnungen städtischer Wohnungsgesellschaften von mehr als zwei Prozent seit Anfang 2017 - sind ungültig.

    Mieterhöhungen über zwei Prozent ungültig

    Mietenmoratorium vereinbart

    Marzahn-Hellersdorf/ Lichtenberg/ Berlin. Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) und Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) begrüßen eine heute veröffentlichte Meldung der Wohnungsbaugesellschaften. Darin haben diese sich verpflichtet, ab sofort bis zum Abschluss einer Kooperationsvereinbarung keine weiteren Mieterhöhungsverlangen auszusprechen. „Ich bin erfreut darüber, dass die landeseigenen Gesellschaften einen Weg suchen, damit... von Pia Szecki mehr

  • Solidarität mit Geflüchteten heißt auch, Ihnen bei der Integration zu helfen. Rund 30 Projekte sollen 2017 realisiert werden.

    Eine dreiviertel Million Euro für die Integration

    Gelebtes Miteinander

    Marzahn-Hellersdorf. Rund eine dreiviertel Million Euro bekommt Marzahn-Hellersdorf im Jahr 2017 aus dem Integrationsfonds vom Berliner Senat, teilt das Bezirksamt mit. Mit dem Geld sollen im Rahmen des Masterplans Integration und Sicherheit rund 30 Projekte zur Unterstützung des guten Zusammenlebens von Geflüchteten und schon länger ortsansässigen Bürgern gefördert werden.... von Linna Schererz mehr

  • Mit Pferdestärken unterwegs im Wuhletal sind seit dem 1. Februar Stuten der Rasse Dülmener. Auf dem IGA-Gelände weiden sie - trotz Schnee.

    Pferde, Rinder und Schafe weiden zur IGA Berlin 2017

    Ein Arche-Park entsteht

    Marzahn-Hellersdorf. Die ersten Weidetiere sind am Mittwoch, 1. Februar, auf das Gelände der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 gezogen, drei Stuten. Inmitten der Parklandschaft sollen Pferde, Rinder und Schafe gehalten werden, die vom Aussterben bedroht sind und die deshalb auf der Roten Liste gefährdeter Rassen stehen. Der Arche-Park der... von Birgitt Eltzel mehr