• Verlagsgruppe will von Lichtenberg ins Zentrum Berlins hineinstrahlen

    ANTHEA – „Die Aufblühende“

    Detlef W. Stein, Chef der ANTHEA Verlagsgruppe, lebt für seine Bücher.

    Lichtenberg. In dem unscheinbaren Wohnhaus an der Hubertusstraße 14 hat ein besonderes Unternehmen seinen Sitz. Parterre und im ersten Stock befinden sich die Räume der ANTHEA Verlagsgruppe des gebürtigen Lichtenbergers Detlef W. Stein. Seit dem Frühjahr 2017 bildet sie das Dach für gleich drei Verlage: Für den Osteuropa Zentrum... von Volkmar Eltzel mehr

  • Detlef W. Stein, Chef der ANTHEA Verlagsgruppe, lebt für seine Bücher.

    Verlagsgruppe will von Lichtenberg ins Zentrum Berlins hineinstrahlen

    ANTHEA – „Die Aufblühende“

    Lichtenberg. In dem unscheinbaren Wohnhaus an der Hubertusstraße 14 hat ein besonderes Unternehmen seinen Sitz. Parterre und im ersten Stock befinden sich die Räume der ANTHEA Verlagsgruppe des gebürtigen Lichtenbergers Detlef W. Stein. Seit dem Frühjahr 2017 bildet sie das Dach für gleich drei Verlage: Für den Osteuropa Zentrum... von Volkmar Eltzel mehr

  • Birgit Monteiro (SPD), Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit

    Kein Grund zum Ausruhen, trotz guter wirtschaftlicher Entwicklung

    Mehr Unternehmen weniger Arbeitslose

    Interview mit Bezirksstadträtin Birgit Monteiro (SPD), Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Bezirksstadträtin der Abteilung Stadtentwicklung, Soziales, Wirtschaft und Arbeit *** Die Arbeitslosenquote liegt mit 7,4 Prozent deutlich unter dem Berliner Durchschnitt, die Zahl der gemeldeten Betriebe stieg um 310 auf 20.959: Das geht aus dem Lichtenberger Wirtschaftsbericht hervor, den Birgit Monteiro... von Marcel Gäding mehr

  • Kurz vor der Straße an der Wuhlheide endet die TVO. Von hier aus soll es künftig vierspurig weiter nach Marzahn-Hellersdorf gehen.

    Tangentiale Verbindung Ost (TVO)

    Osten bekommt Schnellstraße

    Biesdorf/ Karlshorst. Die seit Jahrzehnten diskutierte Schnellstraße zwischen Köpenick und Marzahn-Hellersdorf hat am Dienstag eine weitere wichtige Hürde genommen. Mit gut einem Jahr Verzögerung hat sich der Senat nun auf Details der Strecke, die auch Tangentiale Verbindung Ost, TVO, genannt wird, verständigt. Schneller vom Süden in den Nordosten und... von Marcel Gäding mehr

  • Das Licht bleibt aus, auch in dunklen und langen Wintermonaten, wenn Ernergiekosten-Schuldnern der Strom abgedreht wird.

    Wenn Energiekosten-Schuldnern der Saft abgedreht wird

    Stromsperren für 3.641 Haushalte

    Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf. Immer wieder gibt es in den Berliner Stadtteilen kurzzeitige Ausfälle der Stromversorgung. Das ist ärgerlich, aber meist nach wenigen Stunden behoben. Doch im Jahr 2017 gab es fast 17.000 Haushalte in der Stadt, denen von den Stromversorgern wegen nicht gezahlter Entgelte der Saft völlig abgedreht wurde – eine... von Birgitt Eltzel mehr

  • Frühling am Habermannsee. Das Gewässer gehört zu den Kaulsdorfer Seen, die in der Trinkwasserschutzzone liegen. Obwohl es eigentlich verboten ist, baden dort im Sommer Tausende.

    Neue Initiative für ein Freibad für Marzahn-Hellersdorf

    Zuerst mal eine Studie…

    Marzahn-Hellersdorf. Wie bereits kurz in unserem Bericht von der März-BVV beschrieben, will das Bezirksamt einen neuen Anlauf für ein Freibad in Marzahn-Hellersdorf starten. Über die Details informierte jetzt der zuständige Sportstadtrat Gordon Lemm (SPD) ausführlich. In Anlehnung an ein Gespräch von Lemm mit Vertretern der Berliner Bäderbetriebe (BBB) will... von Birgitt Eltzel mehr

  • Spucke diente in der Kindheit auch als Reinigungsmittel fürs Antlitz. Heute gibt es feuchte Reinigungstücher.

    Gedanken-Brösel

    Mach mal nass!

    Eigentlich möchte man sich nicht daran erinnern. Als wir noch jung an Jahren und klein an Wuchs waren und wenig von der Welt wussten. Bevor es frisch geschniegelt aus dem Haus ging, sagte Mutter: Warte unten, mach dich nicht dreckig! Doch kaum kam sie kurze Zeit später heraus, sah... von Mike Abramovici mehr

  • Teilen sich ihre Kita mit Bienen - die Kinder der Kita Wunderwelt in der Peter-Huchel-Straße (hier zu sehen mit dem Abgeordneten Sven Kohlmeier und Jugendstadtrat Gordon Lemm (v.r.n.l.). Fotos: Volkmar Eltzel/ Marcel Gäding

    Es wird schwieriger, alle Anfragen auf Kita-Plätze zu befriedigen

    Mehr Kitas, aber kaum Personal

    Marzahn-Hellersdorf. Der Bedarf an Kitaplätzen in Marzahn-Hellersdorf steigt rasant – doch die Nachfrage kann mangels Erziehern nicht bedient werden. „Wir könnten 500 Plätze zusätzlich belegen, wenn es ausreichend pädagogische Fachkräfte geben würde“, sagt Jugendstadtrat Gordon Lemm (SPD). Er regt daher an, dass sich auch Quereinsteiger auf die freien Stellen... von Marcel Gäding mehr

  • Rund um die Baustelle Rhinstraßenbrücke ist für alle Verkehrsteilnehmer große Vorsicht geboten.

    Unfallgefahr an der Baustelle Rhinstraße,Ecke Seddiner Straße

    Oft sind die Ampeln alle aus!

    Friedrichsfelde. Zeitweise Chaos herrscht an der Baustellenkreuzung Rhinstraße/Seddiner Straße am S-Bahnhof Friedrichsfelde Ost. Seit 12. März wird dort an der baufälligen, nicht mehr zeitgemäßen Rhinstraßenbrücke gearbeitet. Bauarbeiter bekommt man kaum zu Gesicht. Dafür sind – wie am 4. und bis in den Nachmittag auch am 5. April – des... von Volkmar Eltzel mehr

  • Ziemlich beste Freunde...

    „Tag der offenen Tür“ auf dem Hellersdorfer Hundeplatz

    Infos, Wurst, Spiel und Spaß

    Hellersdorf. Zu einem „Tag der offenen Tür“ lädt der Verein Helle Hunde e.V. am kommenden Sonnabend, 7. April, auf seinen Platz an der Weißenfelser Straße 43 (Ecke Quedlinburger Straße) ein. Die Veranstaltung beginnt um 12 Uhr, Ende 18 Uhr – und ist kostenfrei. Es gibt Informationen rund um den... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der bisherige Aldi-Markt an der Sewanstraße 259/Eriseering soll abgerissen werden. Aldi will Wohnungen bauen.

    Lebensmitteldiscounter will Wohnungen über seinem Markt bauen

    Bald Wohnen bei Aldi?

    Friedrichsfelde. Der Lebensmitteldiscounter Aldi will seinen bestehenden Markt an der Sewanstraße 259/Ecke Erieseering abreißen, die dazugehörige Parkplatzanlage entfernen und dann neu bauen. Entstehen soll aber nicht nur eine neue Verkaufseinrichtung. Vorgesehen ist die Einbindung des Lebensmittelmarktes in ein Gebäude mit 135 darüber befindlichen Wohnungen auf insgesamt sieben Etagen (sechs... von Volkmar Eltzel mehr