• Die IGA Berlin 2017 hat begonnen

    186 Tage lang Blumen schauen

    Mit einer Festveranstaltung für geladene Gäste hat die IGA Berlin 2017 am Vormittag des Gründonnerstag begonnen.

    Marzahn-Hellersdorf. Die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 hat begonnen: Mit einem Festakt eröffnete am Vormittag des heutigen Gründonnerstags, 13. April, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), dem Präsidenten des Zentralverbandes Gartenbau, Jürgen Merz, und den IGA-Geschäftsführern Katharina Lohmann und Christoph Schmidt die Schau. 186... von Birgitt Eltzel mehr

  • Mit einer Festveranstaltung für geladene Gäste hat die IGA Berlin 2017 am Vormittag des Gründonnerstag begonnen.

    Die IGA Berlin 2017 hat begonnen

    186 Tage lang Blumen schauen

    Marzahn-Hellersdorf. Die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 hat begonnen: Mit einem Festakt eröffnete am Vormittag des heutigen Gründonnerstags, 13. April, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD), dem Präsidenten des Zentralverbandes Gartenbau, Jürgen Merz, und den IGA-Geschäftsführern Katharina Lohmann und Christoph Schmidt die Schau. 186... von Birgitt Eltzel mehr

  • Terrassencafé eröffnet/ Neue Ladestation für Tierpark-Bahn

    Kreative Eisbecher im „Kakadu“

    Friedrichsfelde. Ebenso gemächlich wie der Frühling zuckelt eine bunte Elektrobahn heran. Mit leisem Schnurren steuert sie – vorbei an Narzissen, Hyazinthen und anderem zarten Frühlingsgrün im Tierpark – auf der großen Allee aus Richtung Schloss kommend die neue Zapfsäule direkt gegenüber vom neu eröffneten Terrassencafé „Kakadu“ an. Dank der... von Pia Szecki mehr

  • Der U-Bahnhof Kienberg – Gärten der Welt wird der Hauptbahnhof zur IGA. Er wurde für 7,5 Millionen Euro modernisiert.

    Der U-Bahnhof Kienberg – Gärten der Welt ist modernisiert

    Empfangsbereit zur Garten-Schau

    Hellersdorf. Pünktlich vor der Eröffnung der Internationalen Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017 ist auch die Modernisierung des U-Bahnhofs Kienberg – Gärten der Welt, der bis Dezember 2016 Neue Grottkauer Straße hieß, abgeschlossen worden. Die 1989 gebaute Station der U-Bahnlinie 5 (Alexanderplatz – Hönow) wurde mit Kosten von rund 7,5 Millionen Euro bei... von Birgitt Eltzel mehr

  • Frank Brückner schafft Kunstwerke mit ungewöhnlichen Ausgangsmaterial, Mikroskop und Kamera.

    Ungewöhnliche Fotos mit kristallinen Mikrostrukturen

    Bilder aus dem Kaffeeschaum

    Hellersdorf. Frank Brückner ist jemand, der Menschen gerne verblüfft: Der Diplombiologe bringt sie zum Staunen und erntet meistens zustimmendes Kopfnicken. „Ach, so haben Sie das gemacht“, antworten viele, wenn er ihnen erklärt, wie seine ungewöhnlichen Fotografien entstehen. Seine Aufnahmen lassen in jedem Fall der Fantasie des Betrachters freien Lauf.... von Steffi Bey mehr

  • Aktuelle Aufnahme aus einer der beiden Schwimmhallen im Stadtbad Lichtenberg.

    Einstiges Stadtbad wird 90 – Machbarkeitsstudie zur Rettung geplant

    Hubertusbad – „Zurück auf Los!“

    Lichtenberg. Für die Vertreter der landeseigenen Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM), die auf Bitte des Bezirks eine seit Jahren erste Begehung des einstigen Stadtbades Lichtenberg im Beisein der Presse ermöglichte, schien es wie ein Krampf: „Wir erteilen gar keine Auskünfte und dabei bleibt es – Entschuldigung – fragen Sie den... von Volkmar Eltzel mehr

  • Der Hund macht es sich bequem, gleich bei den Französisch-Unterrichtsmaterialien.

    Drinnen & draußen

    Gemeinsam vor dem Radiorekorder

    Frauchen hat sich vorgenommen, Französisch zu lernen. Vielleicht fährt die Familie ja mal nach Frankreich in den Urlaub, da wäre es schön, wenigstens einige Sätze in der Landessprache sagen zu können. Seit ein paar Wochen geht sie nun zum Anfängerkurs in die Volkshochschule und hat bemerkt: Es ist gar nicht so... von Birgitt Eltzel mehr

  • Der Wolkenhain krönt den Kienberg. Bei gutem Wetter hat man von dort eine weite Sicht. Am Freitag war der Himmel aber voller grauer Wolken.

    Noch sechs Tage bis zur Eröffnung der IGA Berlin 2017

    Auf dem Wolkenhain

    Marzahn-Hellersdorf. 118,50 Meter über NN ist der höchste Ort in Marzahn-Hellersdorf. Dieser befindet sich auf dem Plateau des Aussichtsbauwerks Wolkenhain, direkt auf dem Gipfel des 102 Meter hohen Kienbergs. Von dem 90 Meter langen Rundweg dort hat der Besucher eine Aussicht über ganz Berlin und auch weit nach Brandenburg. Der... von Birgitt Eltzel mehr

  • Das neue Bezirkliche Informationszentrum von Marzahn-Hellersdorf wurde bei strahlendem Sonnenschein eingeweiht.

    Marzahn-Hellersdorf weiht Informationszentrum ein

    Goldenes Schmuckkästchen

    Hellersdorf. Nur vier Monate nach dem Richtfest konnte am Donnerstag, 6. April, das neue Bezirkliche Informationszentrum (BIZ) an der Hellersdorfer Straße 159 eingeweiht werden. Das eingeschossige Gebäude mit der mattgolden glänzenden aluminiumbeschichteten Fassade, das ein wenig wie ein Schmuckkästchen aussieht, entstand nahe des Eingangs Hellersdorf zur Internationalen Gartenausstellung (IGA)... von Birgitt Eltzel mehr

  • Mit mehreren fröhlichen Liedern begrüßten die Kinder der Kita "Wunderwelt" ihre Gäste.

    Außenstelle der Gartenausstellung hat 60.000 Bienen auf dem Dach

    „Wunderwelt“ erhält erste IGA-Karten

    Marzahn-Hellersdorf. Die ersten sechs von insgesamt 1.300 Eintrittskarten für die Internationale Gartenausstellung IGA Berlin 2017 und die Veranstaltung „Natur spielerisch entdecken – Familienerlebnisse im Naturerfahrungsraum“ übergab Jugend- und Familienstadtrat Gordon Lemm (SPD) am Mittwoch, 5. April, an die Kindertagesstätte „Wunderwelt“ in der Peter-Huchel-Straße. Rainer Rühlemann, Geschäftsführer der JAO gGmbH... von Volkmar Eltzel mehr

  • Runde im Frauenkunstcafé mit der Künstlerin Katrin Glanz vom Projekt "Mitte in der Pampa", Kulturstadträtin Julian Witt, Karin Scheel, Leiterin der Galerie M und Carola Rümper vom mp43 (v.r.n.l.)

    Künstlerinnen in Marzahn-Hellersdorf

    Von Kunstkarawane bis Tanzaktion

    Hellersdorf. Das Frauenkunstcafé Marzahn-Hellersdorf lud kürzlich zum dritten Mal Künstlerinnen aus dem Bezirk zu einem Austausch in lockerer Runde. Treffpunkt diesmal war das mp 43 – projektraum für das periphere am Kastanienboulevard. Gastgeberin Carola Rümper hatte Kaffee, Tee und Kekse bereitgestellt. Die Künstlerin ist seit dem vergangenen Jahr am... von Regina Friedrich mehr