• Betrunken Fahrzeuge gerammt

    Lichtenberg. Ein alkoholisierter 20-Jähriger hat nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Sonnabend, 15. August,  in Fennpfuhl die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei fünf Fahrzeuge beschädigt. Zeugen hatten gegen 23.40 Uhr die Polizei in die Franz-Jacob-Straße alarmiert, nachdem sie beobachtet hatten, wie der junge Mann mit... von Volkmar Eltzel mehr

  • Betrunken Fahrzeuge gerammt

    Lichtenberg. Ein alkoholisierter 20-Jähriger hat nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Sonnabend, 15. August,  in Fennpfuhl die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und dabei fünf Fahrzeuge beschädigt. Zeugen hatten gegen 23.40 Uhr die Polizei in die Franz-Jacob-Straße alarmiert, nachdem sie beobachtet hatten, wie der junge Mann mit... von Volkmar Eltzel mehr

  • Am Hönower Weg in Friedrichsfelde-Süd wurde ein Teil des Grünzuges mit Bäumen, Pflanzen und Sträuchern bepflanzt, die essbar sind. Hier: Hochbeet mit Erdbeeren.

    Ein Park mit Früchten für jedermann

    Naschen erlaubt

    Friedrichsfelde-Süd. Genüsslich steckt Wilfried Nünthel (CDU), Lichtenbergs Stadtenwicklungs-Stadtrat, am Mittwoch, 13. August, eine Erbeere in den Mund. Sie ist zwar noch ein wenig sauer, der Kommunalpolitiker freut sich dennoch. Die Frucht stammt von einem Hochbeet im neuen Grünzug Hönower Weg. Dort ist auf ehemaligem Schulgartengelände vor den elfgeschossigen Plattenbauten... von Birgitt Eltzel mehr

  • Gesicht zeigen gegen Nazis – mehr als 100 Einzelpersonen und Organisationen haben den Aufruf zur Kampagne „Bunter Wind für Lichtenberg“ bereits unterzeichnet.

    Laut und vielfältig gegen Neonazis und Rassisten

    „Bunter Wind für Lichtenberg“

    Lichtenberg. Der Neonazi-Treffpunkt in der Lückstraße 58 ist Geschichte – die Rechtsextremisten, die dort einen Tarnverein unterhielten, sind am 3. Juni ausgezogen (wir berichteten). Doch die Wachsamkeit vor neonazistischen Umtrieben im Bezirk bleibt. Am Mittwoch, 13. August, startete das Lichtenberger Bündnis für Demokratie und Toleranz deshalb die Kampagne “Bunter... von Birgitt Eltzel mehr

  • Stellwerk brannte

    Biesdorf. Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwochabend zu einem Brand auf einem Bahngelände alarmiert. Zwei Spaziergänger hatten nach Angaben der Polizei gegen 20.15 Uhr festgestellt, dass dort ein ehemaliges Stellwerk-Gebäude in Flammen stand. Das erste Obergeschoss brannte fast völlig aus. Das zweite Obergeschoss wurde durch die Hitzeentwicklung stark beschädigt.... von Volkmar Eltzel mehr

  • Blick über die verwahrloste Sportanlage am künftigen Quartier "An der Mole" Richtung S-Bahnhof Ostkreuz

    Bisher nur eine Idee von Coral World. Aber warum eigentlich nicht?

    
Meeres-Aquarium Rummelsburg

    Rummelsburg. An der westlichen Seite des Rummelsburger Sees, Richtung Kynaststraße und Bahnhof Ostkreuz könnte Lichtenberg bald um eine Attraktion reicher sein. Wie im Stadtentwicklungsausschuss des Bezirksparlaments von Lichtenberg in der vergangenen Woche bekannt wurde, haben sich kürzlich Architekten und Unternehmensvertreter von Coral World International, einer Kette von Meeres-Aquarien an... von Andrea Scheuring und Birgitt Eltzel mehr

  • Wojtek Szepieniec bei der Verlegung von Stolpersteinen für ehemalige jüdische Nachbarn in Kaulsdorf. Bildmitte: Juliane Witt (Linke), Stadträtin für Jugend und Familie, Weiterbildung und Kultur.

    Praktikant aus der Partnerstadt Tychy bei Urban-Social

    Tagebuch via Facebook

    Marzahn. Ein Oberschüler aus Tychy, der polnischen Partnerstadt des Bezirks Marzahn-Hellersdorf, ist seit Anfang August in Berlin. Für einen Monat hat Wojtek Szepieniec die Schulbank mit einem Arbeitsplatz bei Urban-Social am Blumberger Damm 12/14 getauscht. Während seines Einsatzes in Berlin möchte er mehr über die deutsche Hauptstadt und den... von Klaus Tessmann mehr

  • Annette Hamann (links) und Susann Ullrich sind seit 2011 als Naturschutzwächterinnen am Nordostufer des Rummelsburger Sees tätig.

    Interview mit der Naturschutzwacht über aktuelle Probleme in der Rummelsburger Bucht (Teil 2)

    Der letzte geeignete Rastplatz für Biber

    Lichtenberg. Südlich des Rummelsburger Sees leckt Alt-Stralau als Landzunge an der Liebesinsel und am Kratzbruch. Eine idyllische Gegend. Scheinbar. Denn die Jahrzehnte einer intensiven industriellen Nutzung sind an der Halbinsel und den angrenzenden Gewässern nicht spurlos vorbeigegangen. Um den stark belasteten See ökologisch zu stabilisieren – und damit zur... von Andrea Scheuring mehr

  • Kinder eingesperrt

    Marzahn-Hellersdorf. In der Nacht zum Sonntag, 10. August, wurde die Polizei zu einem Wohnhaus in Hellersdorf alarmiert. Gegen 1.50 Uhr hatte ein Mann aus einer Nachbarwohnung zwei kleine Kinder gehört, die schon längere Zeit laut und schrill nach ihrer Mutter schrien. Die alarmierten Polizisten mussten die Wohnungstür gewaltsam öffnen... von Volkmar Eltzel mehr

  • Die Liegewiese, gegenüber der Trockenwiese gelegen, ist an heißen Tagen gut besucht. Hier fehlt bislang eine öffentliche Toilette.

    Interview mit der Naturschutzwacht über aktuelle Probleme in der Rummelsburger Bucht (Teil 1)

    Zwischen Nutzungsdruck und Naturschutz

    Lichtenberg. Südlich des Rummelsburger Sees leckt Alt-Stralau als Landzunge an der Liebesinsel und am Kratzbruch. Eine idyllische Gegend. Scheinbar. Denn die Jahrzehnte einer intensiven industriellen Nutzung sind an der Halbinsel und den angrenzenden Gewässern nicht spurlos vorbeigegangen. Um den stark belasteten See ökologisch zu stabilisieren – und damit zur... von Andrea Scheuring mehr

  • Maskierte überfielen Internetcafé

    Marzahn. In der Nacht vom Sonntag zu Montag, 11. August, überfielen Maskierte ein Internetcafé in Marzahn. Gegen 0.45 Uhr betrat das Duo das Geschäft in der Ahrendsfelder Chaussee, trat an einen Angestellten heran und forderte Geld. Nachdem dieser die Herausgabe des Geldes verweigert hatte, schlug ihm ein Räuber mehrfach... von Volkmar Eltzel mehr