• Drinnen + Draußen

    Schach matt

    Was ist eigentlich Liebe? Es gibt Dinge, die kann man nicht erklären… „Liebe ist schon komisch, sagte Helena. „Manche finden sie, manche suchen sie. Und andere spielen sogar mit ihr.“ Diese tiefschürfende Erkenntnis kam meiner 9jährigen Patentochter letztens beim Abendbrot. Ich schaute sie über meine Stulle hinweg mit erhobenen... von Andrea Scheuring mehr

  • Drinnen + Draußen

    Schach matt

    Was ist eigentlich Liebe? Es gibt Dinge, die kann man nicht erklären… „Liebe ist schon komisch, sagte Helena. „Manche finden sie, manche suchen sie. Und andere spielen sogar mit ihr.“ Diese tiefschürfende Erkenntnis kam meiner 9jährigen Patentochter letztens beim Abendbrot. Ich schaute sie über meine Stulle hinweg mit erhobenen... von Andrea Scheuring mehr

  • Die ersten Störche sind in Malchow angekommen.

    Adebare in Malchow angekommen

    Malchow. Am Donnerstag, 27. März, um 11.20 Uhr, landete der erste Storch in der Naturschutzstation Malchow. Er bezog sofort das Nest im Erlebnisgarten in der Malchower Dorfstraße 35. Der erste Ankömmling war ein stattlicher männlicher Vogel. Er trägt auch einen Ring. Den konnten die Mitarbeiter der Naturschutzstation aber noch... von Klaus Tessmann mehr

  • INNENANSICHTEN – WELTBETRACHTUNGEN Gegenständliche Kunst in Deutschland

    Ein Platz für die Kunst

    Rauch & Co in der Pyramide

    Marzahn-Hellersdorf. Wenn man der Bildzeitung glauben darf, ist der Bezirk gerade dabei, das neue Kreuzberg zu werden. Das Blatt glaubt entdeckt zu haben, dass es die hippe Szene inzwischen nach Marzahn zieht. Denn dort gibt es nicht nur immer mehr interessante Künstler, sondern auch sehenswerte Kunst-Orte. Wenngleich in der... von Birgitt Eltzel mehr

  • „Mosaik“-Ausstellung feiert ab April die Comic-Helden aus Karlshorst

    Die Digedags kehren heim

    Karlshorst. Das rote Backsteinhaus in der Waldowallee liegt still in der Frühlingssonne. Nur von der nahen Baustelle der Treskow-Höfe klingt reges Gewerke herüber. Nichts lässt erahnen, dass jenes unscheinbare Haus mit der Nummer 15 Geschichten erzählen könnte, die ganze Bücher füllen würden. Denn noch vor wenigen Jahren zierte das... von Andrea Scheuring mehr

  • Fußballteams zur WM gesucht

    Fußball-WM auch im kleinen Maßstab

    Weltmeister gesucht

    Marzahn-Hellersdorf. Fußballfans in der ganzen Welt fiebern der Weltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli in Brasilien entgegen. Überall werden wieder Fan-Meilen entstehen. In Marzahn-Hellersdorf soll diese Meisterschaft mit Freizeitteams nachgespielt werden. Das ist eine gemeinsame Aktion des Förderkreises „Fair- Play“ und des Jugendklubs „Klinke“. „Für uns ist es... von Klaus Tessmann mehr

  • Autofahrer übersieht Moped

    Alt-Hohenschönhausen. Zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad kam es am Mittwoch, 2.April, Mittag in Alt-Hohenschönhausen. Nach Polizeiangaben war ein 62-Jähriger gegen 13 Uhr mit einem „Opel“ in der Oberseestraße in Richtung Konrad-Wolf-Straße unterwegs und bog in diese links ab. Dabei soll er nach ersten Ermittlungen das... von Volkmar Eltzel mehr

  • Rund 2.000 Erstsemester starteten am 1. April auf dem HTW-Campus. Foto: HTW Berlin / Mandy Schaff

    Die Hochschule für Technik und Wirtschaft wird 20

    Wo 13.000 Studenten büffeln

    Lichtenberg. Der Bezirk entwickelt sich nicht nur zu einem angesagten Wohnquartier der Hauptstadt, sondern hat auch bei der studentischen Jugend einen guten Ruf. Rund 13.000 Studenten sind in der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) in Lichtenberg eingeschrieben. Die Bildungsstätte beging am gestrigen Dienstag, 1. April, ihr 20. Gründungsjubiläum.... von Klaus Tessmann mehr

  • Ehemalige Stasi-Zentrale

    Open-Air-Ausstellung ab 2015

    Lichtenberg. Die ehemalige Stasi-Zentrale in der Normannenstraße wird ab Mai 2015 ein Ausstellungsort für die Open-Air-Ausstellung »Friedliche Revolution 1989/90«. Das teilte der aus Lichtenberg stammende CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Pätzold mit. An dem Ort, an dem die Stasi bis 1989 die systematische Überwachung und Unterdrückung der Menschen in der DDR organisierte,... von Birgitt Eltzel mehr

  • April, April

    Keine Bauarbeiten am Bahnhof

    April, April! Bei unserer gestrigen Meldung über Umbaumaßnahmen am Bahnhof Lichtenberg handelte es sich natürlich um einen Aprilscherz. Dr. Bernhard Blaszkiewitz wird künftig auch nicht als Projektleiter agieren, sondern darf nun sein Rentner-Dasein genießen. Der Lichtenberger Bezirksbürgermeister Andreas Geisel (SPD) und Bezirksstadtrat Dr. Andreas Prüfer (Die Linke) hatten den... von Andrea Scheuring mehr

  • Bernhard Blaszkiewitz (li.) bei seiner Vorstellungsrede am Bahnhof Lichtenberg. Lichtenbergs Bürgermeister Andreas Geisel setzt hohe Erwartungen in den Projektleiter.

    Ex-Tierparkdirektor wird europäisches Verkehrsprojekt leiten

    Blaszkiewitz übernimmt am Bahnhof Lichtenberg

    Lichtenberg. Wie Bürgermeister Andreas Geisel (SPD) gestern Nachmittag auf einer kurzfristig einberaumten Pressekonferenz vor dem Bahnhofskomplex Lichtenberg der überraschten Öffentlichkeit bekanntgab, bleibt Dr. Bernhard Blaszkiewitz dem Bezirk weiter erhalten. Der ehemalige Tierparkdirektor, der erst vergangene Woche mit der Eröffnung der Tropenhalle im Alfred-Brehm-Haus seine letzte Amtshandlung tätigte, hat einen neuen... von Andrea Scheuring mehr