Neues Dach für Pia Olymp

17.11.2015, Linna Schererz

Neu-Hohenschönhausen. Das Mädchen­sportzentrum Pia Olymp am S-Bahnhof Wartenberg bekommt noch bis Ende des Jahres ein neues Dach. Das teilte am Dienstag, 17. November, Lichtenbergs Stadtentwicklungs­-­stadtrat Wilfried Nünthel (CDU) mit. Das Dach der Einrichtung am Berl 25 war bereits seit dem vergangenen Jahr in schlechtem Zustand, regelmäßig beschädigten Regengüsse die Einrichtung. Der Vorstand des Kietz für Kids Freizeitsport e.V. bemühte sich daher um finanzielle Mittel für eine Sanierung. Ohne diese hätte die Sportstätte geschlossen werden müssen. Das Bezirksamt stellt nun für eine energetische Sanierung bis zu 180.000 Euro aus der Verwaltungsvereinbarung Städtebauförderung zur Verfügung (Landes- und Bundesmittel). Für die Dachsanierung wurde passenderweise eine Dachdeckerin gewonnen – Jana Steitz, die die Firma Steitz Dachdeckermeister führt. Am Mittwoch, 18. November, um 15.30 Uhr werden sich Vertreter aus Politik und Verwaltung über die Baumaßnahmen informieren. Mit dabei sind ebenso Regina Schmidt (Vorstandsmitglied des Kietz für Kids Freizeitsport e.V. sowie Mädchen- und Frauenbeauftragte), und Karsten Dietrich (Geschäfsführer des Kietz für Kids Freizeitsport e.V. und der Synergie GmbH) sowie die Mädchen vom „Pia Olymp“. Der seit 1993 bestehende Verein Kietz für Kids leistet im Mädchen­sportzentrum sozialpädagogische Arbeit mit Mitteln des Sports. Die Angebote können von Mädchen und jungen Frauen im Alter von 7 bis 25 Jahren genutzt werden. Die Heimstatt des Mädchenzentrums befindet sich in einem ehemaligen Zweckgebäude für Schulspeisung. Das ebenerdige Gebäude ist rund 500 Quadratmeter groß und verfügt über eine eigene Freifläche von rund 480 Quadratmetern.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden