Neue SPD-Kreisvorstände gewählt

16.04.2018, Volkmar Eltzel

Foto: SPD Lichtenberg

Lichtenberg / Marzahn-Hellersdorf. Die SPD-Kreisverbände Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf haben am vergangenen Sonnabend, 14. April, neue Vorstände gewählt: Birgit Monteiro ist nun die SPD-Vorsitzende in Lichtenberg, Iris Spranger in Marzahn-Hellersdorf.

Birgit Monteiro, die auch Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin und Stadträtin für Lichtenberg ist, löste damit den bisherigen Kreisvorsitzenden Ole Kreins ab. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wird sie das Projekt „Schwarzbuch der Ungerechtigkeiten. Buntbuch des Handelns“ koordinieren, das ab sofort starten soll.

„Alle Lichtenbergerinnen und Lichtenberger sind herzlich eingeladen, sich mit Ungerechtigkeiten, die sie im Kleinen wie im Großen erleben, an uns zu wenden. Wir sind auf zahlreichen Infoständen, auf Veranstaltungen oder per Post bzw. Mail info@spd-lichtenberg.de gern für Sie erreichbar. Wir werden Ihre Probleme und Erfahrungen in den Mittelpunkt unserer politischen Arbeit stellen, Lösungswege erarbeiten und unser konkretes politisches Handeln, für die Menschen nachvollziehbarer und natürlich die Welt im Ergebnis Stück für Stück gerechter machen.“, so Birgit Monteiro. Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Dr. Anja Ingenbleek und Julien André gewählt. Kreiskassierer wurde Daniel Schäfer, Schriftführer – Kevin Einenkel.

Iris Spranger, Mahlsdorfer Abgeordnete der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und baupolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, löst Stefan Komoß ab, der seit 2009 Kreisvorsitzender war. Komoß war von 2011 bis 2016 auch Bezirksbürgermeister und Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Finanzen und Personal in Marzahn-Hellersdorf.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden