Pflanz- und Baumblütenfest

18.04.2017, Pia Szecki

Marzahn. Der Hochzeitspark im Quartier Mehrower Allee ist inzwischen weit über seine Grenzen hinaus bekannt. In einem Zeitraum von 10 Jahren wurden hier mehr als 200 Bäume aus verschiedenen Anlässen gepflanzt, so dass hinter jedem Baum eine persönliche Geschichte seiner Pflanzerin oder seines Pflanzers steht. Auch in diesem Jahr soll die grüne Mitte des Quartiers mit 30 neuen Bäumen verschönert werden. Im Rahmen eines neuen Bauprojektes „Kleinteilige Freiraumaufwertung im Quartier Mehrower Allee“ werden demnächst zudem neue Bänke und Papierkörbe aufgestellt, Wege ausgebessert und barrierearm gestaltet, die Beachvolleyballanlage saniert und als besonderer Höhepunkt neue Bäume – diesmal ganz in der Nähe des Hochzeitsparks zwischen dem DRK-Familiengarten und dem “Garten der Begegnung” – gepflanzt.

Zum Frühlings- und Baumblütenfest am Sonnabend, 22. April, sind auch die ehemaligen Pflanzerinnen und Pflanzer eingeladen, die Blütenpracht ihrer Bäume zu bestaunen und sich an der neuen gemeinsamen Pflanzaktion zu beteiligen. Für die neuen Bäume werden noch Paten gesucht. Nach der Pflanzung werden diese zunächst von der beauftragten Grünfirma gepflegt, unter Hinzuziehung der zukünftigen Baumpaten. Ab 2018 werden dann die Baumpaten die Bäume gießen und pflegen. Wasser stellt der “Garten der Begegnung” zur Verfügung. Noch sind nicht alle Bäume vergeben: Wer einem Baum helfen möchte, seine Wurzeln zu schlagen, kann sich an das Quartiersmanagement Mehrower Allee wenden.

Der “Garten der Begegnung” hält für alle Gäste seine Tore offen, denn zusammen mit dem Hochzeitspark ist er Außenstandort der Internationalen Gartenausstellung und zudem Teil des IGA-vor-Ort-Programms. Das soll zusammen beim Pflanz- und Baumblütenfest am 22. April gefeiert werden. Los geht´s um 10 Uhr am Garten der Begegnung, Ludwig-Renn-Straße 33B, 12679 Berlin. Weitere Informationen geben Dr. Heike Gerth, Elena Westphal oder Raik Berger vom Quartiersmanagement Mehrower Allee unter Tel. (030) 30 64 16 44 oder per E-Mail.

 

 

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden