Zweite Ausstellung im Schloss Biesdorf: Zwischen Räumen

Sichten und Einsichten

ZKR-Chefin Katja Aßmann mit Kurator José Delano vor dem Foto des Werks Conical Intersect von Gordon Matta-Clark.
Biesdorf. Pünktlich zum Berliner Gallery Weekend eröffnete am Donnerstagabend, 27. April, die zweite Gruppenausstellung des Zentrums für Kunst und öffentlichen Raum (ZKR) in Schloss Biesdorf. Die Exposition mit dem Titel „Zwischen Räumen“ präsentiert Werke von 15 internationalen Künstlern und Kunstkollektiven verschiedener Generationen, die sich Stadtlandschaften und dem urbanen Raum... von Birgitt Eltzel mehr

KOSTBARKEITEN „ereignis horizont“ im alten Rathaus Marzahn

Kunst verschönert die Behörde

Der Berliner Maler und Grafiker Michael Hegewald stellt noch bis zum 3. Mai im alten Rathaus Marzahn am Helene-Weigel-Platz 8 aus.
Marzahn. Bereits zum siebten Mal bietet das alte Rathaus Marzahn die Kulisse für eine sehenswerte Kunstausstellung aus der Serie KOSTBARKEITEN. Noch bis zum 3. Mai werden dort Bilder des Berliner Malers und Grafikers Michael Hegewald gezeigt, komplettiert durch Werke des Hallenser Walter Opitz sowie anderer ostdeutscher Künstler. Die Ausstellung... von Birgitt Eltzel mehr

Museumsbesucher aus aller Welt in Charlottes Haus

Gepflegtes Erbe

Im roten Salon des Gründerzeitmuseums: Geschäftsführerin Monika Schulz-Pusch (l.) und Ehrenamtliche des Fördervereins Gutshaus Mahlsdorf e.V.
Mahlsdorf. Es ist die Kulturstätte in Marzahn-Hellersdorf, die die meisten internationalen Gäste anzieht: das von Charlotte von Mahlsdorf (1928-2002) im Jahr 1960 eröffnete Gründerzeitmuseum im Gutshaus Mahlsdorf am Hultschiner Damm 333. Im Gästebuch des zweitältesten Hauses von Mahlsdorf finden sich Einträge in vielen Sprachen. Etwa 10.000 Besucher werden pro... von Birgitt Eltzel mehr

Ungewöhnliche Fotos mit kristallinen Mikrostrukturen

Bilder aus dem Kaffeeschaum

Frank Brückner schafft Kunstwerke mit ungewöhnlichen Ausgangsmaterial, Mikroskop und Kamera.
Hellersdorf. Frank Brückner ist jemand, der Menschen gerne verblüfft: Der Diplombiologe bringt sie zum Staunen und erntet meistens zustimmendes Kopfnicken. „Ach, so haben Sie das gemacht“, antworten viele, wenn er ihnen erklärt, wie seine ungewöhnlichen Fotografien entstehen. Seine Aufnahmen lassen in jedem Fall der Fantasie des Betrachters freien Lauf.... von Steffi Bey mehr

Künstlerinnen in Marzahn-Hellersdorf

Von Kunstkarawane bis Tanzaktion

Runde im Frauenkunstcafé mit der Künstlerin Katrin Glanz vom Projekt "Mitte in der Pampa", Kulturstadträtin Julian Witt, Karin Scheel, Leiterin der Galerie M und Carola Rümper vom mp43 (v.r.n.l.)
Hellersdorf. Das Frauenkunstcafé Marzahn-Hellersdorf lud kürzlich zum dritten Mal Künstlerinnen aus dem Bezirk zu einem Austausch in lockerer Runde. Treffpunkt diesmal war das mp 43 – projektraum für das periphere am Kastanienboulevard. Gastgeberin Carola Rümper hatte Kaffee, Tee und Kekse bereitgestellt. Die Künstlerin ist seit dem vergangenen Jahr am... von Regina Friedrich mehr

Kristina Niemann ist die neue „Hausherrin“ im Kunsthaus Flora

Den Ort weiterentwickeln

Die 42-jährige Kulturwissenschaftlerin Kristina Niemann ist die neue Leiterin des Kunsthauses Flora in Mahlsdorf.
Mahlsdorf. Im weitläufigen Gärten sprießen die ersten Knospen an Bäumen und Sträuchern, auch der Rasen zeigt zunehmend wieder Grün. Noch aber hat die Gartensaison im idyllisch gelegenen Kunsthaus „Flora“ nicht begonnen, die Kurse und Treffen finden im Innern des Hauses in der Florastraße 113 statt. „Aber sobald es wärmer... von Birgitt Eltzel mehr

Neue Ideen für das Biesdorfer Theater am Park

Ein Runder Tisch soll es richten

Die Zukunft des Theaters am Park in Biesdorf ist seit Jahren unsicher. Das soll sich ändern - auch mit gemeinsamen Ideen am Runden Tisch.
Biesdorf. Das Theater am Park (TaP) soll ein kulturelles Zentrum für den Ortteil und für den ganzen Bezirk werden. Das hat sich der CDU-Wahlkreisabgeordnete Christian Gräff vorgenommen. Der frühere Wirtschafts- und Stadtentwicklungsstadtrat von Marzahn-Hellersdorf moderiert jetzt einen Runden Tisch aller TaP-Nutzer. Nach ersten Gesprächen kommt Gräff zu dem Schluss:... von Klaus Tessmann mehr

Das sanierte Schloss Biesdorf ist ein noch unentdecktes Kleinod

Zu wenig zahlende Besucher

Schloss Biesdorf wurde am 9. September 2016 nach umfassender Sanierung wieder eröffnet.
Biesdorf. Rund 18.500 Besucher zählte das im September vergangenen Jahres nach umfangreicher Sanierung wieder eröffnete Schloss Biesdorf bisher. Das teilte Marzahn-Hellersdorfs Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke) auf der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 23. März in ihrer Antwort auf eine Mündliche Anfrage von Kathrin Bernikas (CDU) mit. Das Pikante aber:... von Birgitt Eltzel mehr

Text- und Bildband erschienen – Bezirk präsentiert sich selbstbewusst

„Gestatten, Marzahn-Hellersdorf!“

Aus dem Buch "Gestatten, Marzahn-Hellersdorf!" Carola und Gerd Jütte waren 1977 die ersten Bewohner im ersten Haus der entstehenden Großsiedlung Marzahn. Sie leben noch heute in derselben Wohnung.
Marzahn-Hellersdorf. „Wir laden Sie ein zu einer Entdeckungsreise durch Marzahn-Hellersdorf, Berlins jüngstem Bezirk. Kommen Sie mit auf den Skywalk, eine Aussichtsplattform auf einem Hochhaus in Marzahn, wo sich aus 70 Meter Höhe ein atemberaubender Blick weit über Berlin bis nach Brandenburg bietet…“ –So beginnt das gerade erschienene Buch „Gestatten,... von Volkmar Eltzel mehr

Seit 40 Jahren fertigt der Biesdorfer Axel Stüber Drehorgeln an

Der Letzte seiner Zunft

Axel Stüber ist der letzte Handwerker seiner Art in Berlin: In seiner Biesdorfer Werkstatt baut er klassische Drehorgeln.
Biesdorf. Wie eine Schatzkammer wirkt die Werkstatt von Axel Stüber. Mal abgesehen davon, dass an der einen Wand jede Menge Werkzeuge in aufgeräumten Regalen liegen und gegenüber mehr als 200 Schubfächer mit Beschlägen, Griffen und Schrauben zu finden sind – die wahren Schätze stehen auf den Werkbänken: handgefertigte Drehorgeln... von Steffi Bey mehr