Sehenswerte Ausstellungen in ZKR, Rathaus Marzahn und Galerie M

Neue Formate in Schloss Biesdorf

Bis zum 8. April 2018 wird die Ausstellung Blick Verschiebung im ZKR gezeigt.
Marzahn-Hellersdorf. Neue Formate gibt es im Zentrum für Kunst und öffentlicher Raum (ZKR) in Schloss Biesdorf: Die monatlichen ZKR-Sonntage greifen Motive aus der aktuellen Ausstellung auf, zudem können sich in einer sogenannten „Mappenstunde“ Laienkünstler ein professionelles Feedback von Experten holen. Und montags lohnt sich ein Ausstellungsbesuch jetzt besonders: Da... von Linna Schererz mehr

Zwischen Stadt und Land (14)

Unterwegs mit Sherlock Holmes

Foto: Marcel Gäding
Wer in Berlin lange nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren ist, schüttelt den Kopf: Busse und Bahnen sind brechend voll. Und die Chance, einen Sitzplatz zu ergattern, ist vor allem in den Stoßzeiten gering. Schnell gehen einem da Bilder durch den Kopf, die man aus den 1990er-Jahren schon aus... von Marcel Gäding mehr

In der Mahlsdorfer Flora geht es auch ab Januar weiter

Bezirk betreibt Kunsthaus selbst

Die Agrarbörse verabschiedet sich zum Jahresende vom Kunsthaus Flora. Das wird der Bezirk jetzt selbst betreiben.
Mahlsdorf. Obwohl die Agrarbörse Deutschland Ost e.V. sich zum Jahresende vom Kunsthaus Flora verabschiedet, geht der Betrieb in der Einrichtung an der Florastraße 113 auch ab 1. Januar 2018 weiter. „Das Haus bleibt im Fachvermögen Kultur“, sagt Marzahn-Hellersdorfs Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke). „Wir werden es künftig selbst als kommunale... von Birgitt Eltzel mehr

Gedankenbrösel zum Sonntag

Kaffee und gute Musik

Was kommt nur aus den Radios heutzutage für Musik herhaus...
Ach, was ist das für ein schönes Gefühl: Man wird frühmorgens wach, schlurft schlaftrunken durch die Wohnung, ertastet den Kaffeeautomaten. Schon fließt das köstliche schwarze Getränk durch den Filter, lieblicher Duft verbreitet sich in der Küche, das erste „Ah“ ist da. Und nachdem der erste Schluck die Kehle durchronnen... von Mike Abramovici mehr

THEATER AN DER PARKAUE feiert Wiedereinzug mit Doppelpremiere

Zeitgemäße „Unendliche Geschichte“

"Die unendliche Geschichte" (Szenenfoto) wurde im THEATER AN DER PARKAUE neu auf die Bühne gebracht.
Lichtenberg. Mit einer Doppelpremiere feierte das THEATER AN DER PARKAUE am Freitag, 10. November, nach zwei Jahren Sanierung den Wiedereinzug in seine angestammten Räumlichkeiten. Bereits um 10 Uhr hatte „Die unendliche Geschichte“ nach dem Buch von Michael Ende Premiere, am Abend folgte dann die Uraufführung von „In Dir steckt... von Birgitt Eltzel mehr

Der störrische Esel

Hund und Kater – der eine gehorcht (manchmal), der andere denkt nicht daran.
Wir Hundebesitzer kümmern uns nicht nur umsichtig um unsere Kleinen und Großen („Oh Gott, fast Minusgrade, wo ist eigentlich das Winterjäckchen? Die Nieren dürfen doch nicht kalt werden, sonst muss Bruno wieder so oft pullern!“; „Auf keinen Fall Getreide im Futter, Emma wird davon immer so zapplig.“). Wir sind... von Birgitt Eltzel mehr

Drinnen + draußen

In der Globalisierungsfalle

Paprika kommt fast nur noch von spanischen Großerzeugern in den herkömmlichen Handel, gut verpackt in Plastik.
Hand aufs Herz, wie halten Sie es mit dem Lebensmitteleinkauf? Schnell und billig oder mit Bedacht und auch mal teurer? Ich bemühe mich um Letzteres, wobei ich aber auch mal schnell und billig kaufe. Weil keine Zeit ist oder am Monatsende das Portemonnaie nicht mehr so gut gefüllt ist.... von Linna Schererz mehr

Gedankenbrösel zum Sonntag

Handy mal aus – da passiert nichts!

Ohne Handy geht es auch. Probieren Sie es mal doch aus!
Unser Leben besteht manchmal nur noch aus Stress. Wir verfallen in Wahnsinn und Hektik. Es gibt Augenblicke, wo es scheint, als ob uns die Großstadt völlig im Griff hat. Da wurde mal das Smartphone vergessen und schon ergreift uns die Panik. Oh mein Gott, niemand kann mich erreichen! Alles... von Mike Abramovici mehr

Neuer Vertrag zwischen Förderverein Gutshaus Mahlsdorf und Bezirk

Die Tinte ist jetzt trocken

Es ist geschafft: Der neue Vertrag zum Gutshaus Mahlsdorf ist unterzeichnet. V.l.n.r. Vereinsvorsitzender Jürgen Herschel, Geschäftsführerin Monika Schulz-Pusch, Stadträtin Juliane Witt, Nicolas Vecchini, Leiter des Amtes für Weiterbildung und Kultur, h.: Vereinsmitglied Horst Riesebeck.
Mahlsdorf. Es hat fast ein Jahr mit vielen Verhandlungen und Gesprächen gebraucht, aber nun steht der Vertrag zwischen dem Förderverein Gutshaus Mahlsdorf und dem Bezirksamt: Am Freitag, 20. Oktober, unterzeichneten Geschäftsführerin Monika Schulz-Pusch und Marzahn-Hellersdorfs Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke) das Dokument zur Sicherung der Sammlung im Gründerzeitmuseum am Hultschiner... von Birgitt Eltzel mehr

Image- und Willkommenskampagne wird fortgesetzt

Kreative Seiten als Broschüre

Die Broschüre - Marzahn-Hellersdorfs Kreative Seiten - ist Teil der Image- und Willkommenskampagne des Bezirks und das dritte Heft einer Stadtführer-Reihe.
Marzahn-Hellersdorf. Mit der soeben erschienenen Broschüre „Marzahn-Hellersdorfs Kreative Seiten” setzt der Bezirk seine „Stadtführerreihe“ im Rahmen der Image- und Willkommenskampagne fort. Juliane Witt, Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management (Linke), Johannes Martin, Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Straßen und Grünflächen (CDU) und Dr. Oleg Peters, Projektleiter Regionalbudget bei der... von Volkmar Eltzel mehr