Kostenlose Sonderführungen

06.12.2017, Pia Szecki

Foto: Andrea Scheuring

Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen in der Genslerstraße 66, 13055 Berlin, lädt am Wochenende, 9. und 10. Dezember, anlässlich des Internationalen Tags der Menschenrechte zu kostenlosen Sonderführungen ein. Ehemalige politische Gefangene und Historiker präsentieren erstmals Bereiche, in denen männliche Strafgefangene der Staatssicherheit bis 1989 Zwangsarbeit in Werkstätten leisten mussten. Außerdem werden Kellerbereiche mit einer Küche, Wäscherei und Näherei sowie das frühere Haftkrankenhaus gezeigt. Hier wurden Gefangene behandelt, die bei Fluchtversuchen angeschossen wurden oder die während der Haft einen Selbstmordversuch unternahmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Internationale Tag der Menschenrechte wird jedes Jahr am 10. Dezember gefeiert. Die Vereinten Nationen erinnern damit an die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte Ende 1949. Bis heute machen Institutionen an diesem Tag auf die aktuelle Situation der Menschenrechte weltweit aufmerksam. Das Europäische Parlament verleiht an diesem Tag jährlich den Sacharow-Preis, die Organisation Reporter ohne Grenzen ihren Menschenrechtspreis.

 

Führungen zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 9./ 10. Dezember 2017

Das Stasi-Gefängnis
11 bis 14 Uhr, zu jeder vollen Stunde

Die Unterwelten der Stasi
11.30 Uhr

Haftkrankenhaus und Grotewohl-Express
14.30 Uhr

 

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden