Boulevard Kastanienallee wird QM-Gebiet

11.09.2015, Linna Schererz

Hellersdorf. Der Boulevard Kastanienallee soll neues Quartiersmanagment-Gebiet im Programm „Soziale Stadt“ werden. Das teilte Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) mit. Es gehört zu vier neuen QM-Gebieten in Berlin (außerdem: Gesundbrunnen in Mitte, Klixstraße/Auguste-Viktoria-Allee in Reinickendorf, Kosmosviertel in Tiergarten). Erweitert werden die Quartiersmanagements Wassertorplatz in Friedrichshain-Kreuzberg und High-Deck-Siedlung in Neukölln. Bereits seit 2013 kümmert sich der Bezirk Marzahn-Hellersdorf um die Ausweisung des Areals rund um den Boulevard Kastanienallee als Quartiersmanagment-Gebiet. Dort gibt es eine schwierige Sozialstruktur und verschiedene städtebauliche und strukturelle Defizite. Mit Marzahn-NordWest und Hellersdorfer Promenade verfügt der Bezirk bereits über zwei QMs. Geisel: „Mit der Aufnahme neuer Fördergebiete können wir die großen Herausforderungen der wachsenden Stadt angehen. Wir werden den Stadtumbau im Kontext des Wohnungsneubaus nutzen, um künftig noch stärker begleitende Maßnahmen zu fördern, die zur Verbesserung des Wohnumfeldes beitragen – dies sind vor allem Bildungseinrichtungen. Außerdem werden wir den sozialen Zusammenhalt, die Lebenschancen der Bewohnerinnen und Bewohner und das bürgerschaftliche Engagement in Gebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf stärken.“  Der Senat will noch im Herbst die Festlegung der neuen Quartiersmanagement-Gebiete beschließen. 2016 sollen zudem sieben neue Stadtumbau-Gebiete und die Erweiterung eines bestehenden beschlossen werden.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden