Kaffeetrinken im Ausstellungsraum

16.02.2017, Pia Szecki

Hellersdorf. Ab Freitag, 17. Februar, macht das Café auf Rädern Station im Auerbacher Ring 41 (Eingang vom Kastanienboulevard). Immer mittwochs bis freitags wird Barbara Jungnickel in den Ausstellungsräumen der Künstler-Gruppe „Kunst im Untergrund“ den kleinen Kaffeetisch aufbauen. Jeweils von 15 bis 16.30 Uhr sind alle Nachbarn des Schleipfuhl-Viertels eingeladen, Platz zu nehmen und bei einer Tasse Kaffee oder Tee miteinander ins Gespräch zu kommen.

Vielen Menschen rund um den Kastanienboulevard ist das Café auf Rädern bekannt. Seit mehr als zwei Jahren rollt der rote Bollerwagen durch das Viertel. LiMa+ berichtete. Die Hellersdorfer setzen sich gern zu einer Tasse Kaffee und einem kleinen Schwatz an den Kaffeetisch. Noch ist es zum Draußensitzen zu kalt und so haben die Café-Betreiber gern die Einladung der Künstler-Gruppe angenommen, gemeinsam Kunst und Kaffee an die Frau und den Mann zu bringen. Sobald sich der Frühling mit Sonne und Wärme einstellt, wird das Café auf Rädern das gastliche Winterquartier verlassen. Das Café auf Rädern ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Hellersdorf und der Volkssolidarität, das aus Mitteln der Deutschen Klassenlotterie und des
Paritätischen Wohlfahrtsverbandes finanziert wird.

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden