Jugendamt sucht neuen Nutzer

16.02.2017, Pia Szecki

Marzahn-Hellersdorf. Das Jugendamt sucht zur weiteren Nutzung des Gebäudes Fichtelbergstraße 18 b, 12685 Berlin, einen regionalen anerkannten freien Träger der Jugendhilfe. Es ist vorgesehen, am Standort ein Angebot der Jugendhilfe vorzuhalten, ausgenommen ist der Betrieb einer Kindertagesstätte. Zum Betrieb der Einrichtung können durch das Jugendamt keine Mittel ausgereicht werden. Das Objekt befindet sich im Fachvermögen des Jugendamtes. Das Gebäude hat eine Größe von 304 Quadratmeter Nettonutzfläche, dazu gehört eine Freifläche von 1.999 Quadratmeter. Das Objekt ist an Fernwärme angeschlossen, eine Alarmanlage und Telefonanschluss sind vorhanden. Das vorhandene Inventar kann übernommen werden. Das Objekt ist sanierungsbedürftig.

Es ist beabsichtigt, mit dem neuen Nutzer einen Nutzungsvertrag abzuschließen, mit welchem der Eigentümer an den Nutzer alle Rechte und Pflichten für das Objekt überträgt. Am Donnerstag, 23. Februar 2017, findet für interessierte Träger von 10 bis 12 Uhr ein Vor-Ort-Termin statt. Um Voranmeldung per E-Mail bei Heiderose Kirsten, Jugendamt Marzahn-Hellersdorf, Riesaer Straße 94, 12627 Berlin, Jug ID 2, wird gebeten. Dorthin richten interessierte freie Träger bis zum Montag, 13. März 2017, auch ihre Bewerbungen mit konzeptionellen Vorstellungen. Erwartet werden eine Kurzdarstellung des Trägers, ein Konzept zu den inhaltlichen Vorstellungen des Trägers, ein plausibler Finanzierungsplan für das beabsichtigte Vorhaben (bauliche Herrichtung und Betrieb) sowie eine Zeitschiene für die Umsetzung. Hierfür sind die Vordrucke des Jugendamtes auszufüllen. Diese können unter der unten angegebenen Anschrift abgefordert werden. Kriterien für den Träger sind: Erfüllung formaler Voraussetzungen, Verortung des Trägers im Bezirk, Erfahrungen des Trägers im vorgeschlagenen Leistungsbereich, Schlüssigkeit des Konzeptes, Plausibilität des Finanzplanes sowie zeitnahe Umsetzung des Konzeptes, damit Leerstand vermieden wird.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden