Gastgeber des Schüleraustauschs

17.10.2017, Pia Szecki

Marzahn-Hellersdorf. Von Montag, 13. November, bis Freitag, 17. November 2017, ist das Melanchthon-Gymnasium in der Adele-Sandrock-Straße 75, 12627 Berlin, der erste Gastgeber des Schüleraustauschs des „Erasmus-Programms“ der Europäischen Union für die allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport. Bei dem „Erasmus-Programm“ handelt es sich um eine strategische Partnerschaft mit Schulen aus Estland, Polen, Dänemark und Litauen.

Das Projekt, das sich mit dem Thema „Umweltverschmutzung und Klimawandel in der Ostseeregion“ beschäftigt, beginnt im Herbst 2017 und wird bis zum Frühjahr 2020 fortgesetzt. Während dieser Zeit wird es regelmäßige Treffen zwischen den Schulen geben. Am Montag, 13. November 2017, findet die Eröffnungsveranstaltung in der Aula des Melanchthon-Gymnasiums statt.

Jedes Land ist jeweils einmal Gastgeber für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der teilnehmenden Schulen. Geplant sind dabei schulische sowie außerschulische Aktivitäten rund um das Thema. Ziel des Projektes ist es, neben dem Austausch pädagogischer und fachlicher Aspekte unter den Lehrkräften vor allem bei Schülerinnen und Schülern die Bereitschaft für europäische Zusammenarbeit zu stärken und internationale Beziehungen und Kooperationen als unverzichtbaren Ansatz zur Lösung globaler Probleme zu verstehen.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden