Frauenpreis verliehen

09.03.2018, Birgitt Eltzel

Lichtenberg. Mit dem Lichtenberger Frauenpreis wurde die Arbeitsgruppe Fachtagung Alleinerziehende Lichtenberg geehrt. Das Gremium des Lichtenberger Netzwerkes für Alleinerziehende nahm die Auszeichnung am Donnerstag, 8. März, im Rahmen einer Festveranstaltung von Bürgermeister Michael Grunst (Linke) entgegen. Der mit 500 Euro dotierte Preis, über dessen Vergabe eine Jury unter Vorsitz des Bürgermeisters entschieden hatte, wird alljährlich am Internationalen Frauentag vergeben. In seiner Laudatio erklärte Michael Grunst dazu: „Das „Lichtenberger Netzwerk für Alleinerziehende“ hat auf die tatsächliche Situation Alleinerziehender aufmerksam gemacht und den Handlungsbedarf sowohl gesellschaftlich als auch fachlich konkret und fundiert begründet.“ Der Internationale Frauentag, so Michael Grunst weiter, sei eine wiederkehrende Erinnerung an einen andauernden, kollektiven Auftrag: die Gleichstellung der Geschlechter. „Darum würdigen wir jährlich Frauen, die im Bezirk auf die gesellschaftlichen und sozialen Ungerechtigkeiten hinweisen und die Diskriminierung von Mädchen und Frauen bekämpfen. Mit dieser Ehrung bringen wir unsere Unterstützung und unseren Respekt für den Kampf um Frauenrechte zum Ausdruck!“

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden