Tourismus- und Freizeitpartner öffnen Türen mit Exklusiv-Angeboten

Erlebe deine Region

10.03.2017, Volkmar Eltzel

Fotos: Volkmar Eltzel (1-3); Abacus Tierpark Hotel (4); Schlossgut Altlandsberg (5-6); Emmanuele Contini (7)

Lichtenberg/Marzahn-Hellersdorf/Umland. Ein neues Veranstaltungsformat wird am Sonntag, 26. März, geboren: „Erlebe Deine Region“ ist der Titel und zugleich das Motto des Aktionstages, der im wahrsten Sinne ein „Renner“ werden könnte. Denn nicht nur die Berliner sind bekanntlich neugierig und lieben „det Jrüne“. Auch Tagestouristen zieht es vermehrt von der Innenstadt auch gerne mal in die Außenbezirke und darüber hinaus.

Freizeitangebote an 42 Standorten

Geboten wird Freizeit- und Erlebnis-Spaß ganz unterschiedlicher Couleur an insgesamt 42 Standorten in Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und dem östlichen Berliner Umland. Viele Türen öffnen sich ganz exklusiv und mit zahlreichen Sonderangeboten und Rabatten. So lädt zum Beispiel die Alte Börse Marzahn ab 9 Uhr zu Braukursen und selbstgebrautem Bier ein. Um 11 und um 14 Uhr präsentieren die Autoren den brandneuen Bild- und Textband „Gestatten, Marzahn-Hellersdorf!“ mit anschließendem Buchverkauf. Das ABACUS Tierpark Hotel wartet u.a. mit einem Brunchbuffet von der Showküche, Tombola, Mitmach-Workshops für Serviettenbrechen und Cocktailmixen auf. Im Gründerzeitmuseum Gutshaus Mahlsdorf gibt es ermäßigten Eintritt für Führungen, in der Bockwindmühle Marzahn wird Mehl mit Ansage gemahlen und auf dem degewo Skywalk kann man auf dem Dach eines 21-Geschossers in 70 Meter Höhe über Berlin schauen. Sportlich geht es auf den 18 Filzbahnen der einzigen Minigolf-Anlage im Ostteil der Stadt, „Citygolf Berlin“, zu. Im Schlossgut Altlandsberg kann man eine Führung durch die Brauerei und Brennerei erleben… Alle Veranstaltungsorte und Angebote, sortiert nach Rubriken, sind unter www.erlebe-deine-region.de mit einer interaktiven Karte und Routenplaner zusammengestellt. Wozu also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?

Synergien und Ressourcenbündelung

Ein Renner könnte die neue Veranstaltungsform auch deshalb werden, weil die Tourismus-, Gastronomie- und Freizeitanbieter die Ideen selbst entwickelt haben und umsetzen, ohne große Förderprogramme und Zuschüsse. „Wir haben in der Region viele Tourismus- und Freizeitangebote, für die sich mindestens ein Besuch lohnt“, sagte Karen Friedel, die Geschäftsführerin des ABACUS Tierpark Hotels, am Donnerstag, 9. März, auf der Pressekonferenz zum Aktionstag im Schloss Friedrichsfelde. Einzelunternehmen hätten oft nicht die Möglichkeit, in dem Maße zu werben wie die Großen. Der Aktionstag „Erlebe Deine Region“ ermögliche Synergien und die Bündelung der Ressourcen der vernetzten Anbieter.

Initiatoren des Aktionstages sind der Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis, der Wirtschaftskreis Hohenschönhausen-Lichtenberg, das Regionalmanagement Marzahn-Hellersdorf – Märkisch-Oderland – Ahrensfelde, das Standortmarketing Marzahn-Hellersdorf und die IGA Berlin 2017 GmbH.

Botschafter für die IGA

„Ein bisschen stolz sind wir schon, dass es gelungen ist, bereits zum ersten Aktionstag ‚Erlebe Deine Region‘ 42 Partner zu gewinnen“, sagte Marcel Gäding, Herausgeber des Bezirks-Journals, der sich u.a. um die Öffentlichkeitsarbeit der Aktion kümmert. Alle Teilnehmer verstünden sich auch als Botschafter für die Internationale Gartenausstellung (IGA) Berlin 2017, die am 13. April ihre Pforten öffnet und über 5.000 Veranstaltungen bis zum Oktober bereithält. Von dem Schwung der Gartenschau erhoffen sich die Protagonisten auch positive Auswirkungen für den Tourismus in der Region. Mittelfristig sei das Ziel, nach dem Start des Aktionstages 2017, „Erlebe Deine Region“ auch in den kommenden Jahren zu etablieren. Viele Unternehmen hätten bereits jetzt ihr Interesse bekundet, im nächsten Jahr mit dabei zu sein, wenn es heißt: Erlebe Deine Region 2018!

Bleibt für alle Organisatoren und die neugierigen Besucher nur zu hoffen, dass der Wettergott mitspielt und ein bisschen Frühlingssonne vorbeischickt.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden