Einschränkungen nach Rohrbruch

16.11.2017, Pia Szecki

Lichtenberg. Nach einem Wasserrohrbruch in der Fanningerstraße in Lichtenberg kommt es seit Donnerstagmorgen, 16. November, zu Einschränkungen im Straßenbahn- und Busverkehr. Die Straßenbahnlinien 21 und 37 können nicht zur regulären Endhaltestelle am Bahnhof Lichtenberg/ Gudrunstraße fahren und enden bereits am Betriebshof Lichtenberg. Die Buslinie 256 fährt seit dem Mittag wieder planmäßig. Fahrgäste der unterbrochenen Straßenbahnlinien 21 und 37 können die parallel zur Tramtrasse fahrenden Busse für die Fahrt vom und zum Bahnhof Lichtenberg nutzen. Bei Bedarf wird das Angebot auf der Linie 256 verstärkt.

Fahrgäste der Straßenbahnlinien 21 und 37 müssen sich noch einige Tage auf Einschränkungen einstellen. Die Gleise der Straßenbahn wurden durch den Wasserrohrbruch unterspült. BVG-Experten waren bereits am Donnerstagvormittag vor Ort, um den Schaden in Augenschein zu nehmen. Nach einer ersten Einschätzung wird die Reparatur zirka eine Woche dauern.

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden