An der Cecilienstraße entsteht demnächst ein Einsatztrainingszentrum

Neue Schießanlage für die Polizei

06.03.2018, Volkmar Eltzel

Fotos: Volkmar Eltzel. Zum Vergrößern Hauptbild anklicken.

Biesdorf. Auf dem Gelände der Polizeidirektion 6 – Abschnitt 62 zwischen Cecilienstraße, Blumberger Damm und Kornmandelweg wird demnächst gebaut. Wie die Senatsverwaltung für Inneres und Sport auf Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (Linke) mitteilte, soll auf einem Teilstück des insgesamt rund 13 Hektar großen Areals ein Einsatztrainingszentrum (ETZ) entstehen.

Berlinweit fünf neue Trainingszentren

Vorab soll eine „modulare Raumschießanlage“ (MRSA) in Fertigbauweise mit einer 25-Meter-Bahn errichtet werden. Die Fertigstellung ist für 2019 vorgesehen. Die Schießanlage soll später in das ETZ integriert werden. Bereits 2015 war bekannt geworden, dass viele Berliner Schießstände nicht über eine ausreichende Lüftung verfügten, wodurch Schützen und Ausbilder gesundheitsschädlichem Pulverdampf ausgesetzt waren. Auch an der Cecilienstraße war eine derartige Schießanlage in Betrieb. Das Trainingszentrum in Biesdorf wird eines von fünf, die in Berlin neu gebaut werden. Weitere entstehen an der Charlottenburger Chaussee (Spandau), der Kruppstraße (Tiergarten), der Gallwitzallee (Lankwitz) und an der Ruppiner Chaussee (Reinickendorf).

Sicherheit wieder hergestellt

Am Standort Biesdorf laufen zurzeit die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau des Kfz-Sicherstellungsplatzes und der Kfz-Sicherstellungshalle. Sträucher wurden abgeholzt und Baufreiheit geschaffen. Hier sollen die Bauarbeiten im Jahr 2020 fertiggestellt sein. In letzter Zeit gab es mehrere Meldungen über Diebstähle auf dem Gelände. Wie der Senat mitteilt, seien erste Maßnahmen zur Wiederherstellung der Sicherheit umgesetzt worden. So gebe es einen Posten- und Streifendienst, die seit längerer Zeit defekte Außenbeleuchtung wurde repariert und kaputte Zaunfelder ausgetauscht bzw. instandgesetzt. Ein Unterkriechschutz für das Tor 1 und ein Kletterschutz für Betonzaunelemente am östlichen Ende der Boschpoler Straße seien in Vorbereitung. Weitere Maßnahmen wie Alarmschutz und Videoüberwachung würden geprüft.

Der Polizeiabschnitt 62 ist mit über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zuständig für die Ortsteile Marzahn-Nord, -Mitte und -Süd sowie Biesdorf. Hier wohnen rund 136.000 Einwohner.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden