Neues Veranstaltungsformat zur Baukultur startet

Die Architekten

08.12.2017, Birgitt Eltzel

Fotos: Birgitt Eltzel

Marzahn-Hellersdorf. Wer erinnert sich noch an das Haus der Dienste, an das Kaufhaus an der Marzahner Promenade, die Marzahner Hauptpost? Sie standen dort, wo sich jetzt nahe dem S-Bahnhof Marzahn das Einkaufszentrum Eastgate und der Busbahnhof erstrecken. Die Gebäude wurden nur wenig über 20 Jahre alt. Als letztes wurde Anfang 2014 die Galerie M abgerissen, einer der zwei Galerie-Neubauten in der gesamten DDR. Ein geplanter Neubau eines Gebäudes an der Stelle wurde bisher nicht realisiert.

Ein Stück Stadt

Darüber, wie junge Architekten trotz aller Beschränkungen durch Typologie und Materialknappheit versuchten, in Marzahn ein Stück Stadt zu schaffen, während andernorts in der DDR nur Wohngebiete errichtet wurden, können Interessierte am Sonntag, 10. Dezember, mit Michael Weber und Thomas Kny ins Gespräch kommen. Die beiden Architekten waren maßgeblich an der Entwicklung der Großsiedlung beteiligt – und sind nun schon länger erfolgreich in der Bundesrepublik als in der DDR in ihrem Beruf tätig. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr im Bezirklichen Informationszentrum, der Eintritt ist frei. Gezeigt wird der DDR-Film “Die Architekten”, danach geht die Debatte um Ästhetik und Norm, um Bauqualität und Visionen, um Kosten und Ökonomie.

Sechs Veranstaltungen im Jahr

Die Veranstaltung ist der Auftakt zu einem neuen Veranstaltungsformat, dem Bau-Kultur-Salon, den Kulturstadträtin Juliane Witt (Linke) und der Leiter des bezirklichen Standortmarketings, Dr. Oleg Peters, ins Leben gerufen haben. Sechs Veranstaltungen im Jahr sind geplant, die an verschiedenen Orten im Bezirk stattfinden werden. Mit der Reihe wird auch das 40. Bezirksjubiläum eingeläutet – der Bezirk Marzahn wurde am 5. Januar 1979 offiziell gegründet. Die Großsiedlung ist allerdings schon ein wenig älter – dort wurde 1977 der Grundstein gelegt, Richtfest gefeiert. Die ersten Plattenbauten an der Marchwitzastraße 41-46 wurden im Dezember bezogen, nur fünf Monate nach der Grundsteinlegung.

Bau-Kultur-Salon: „Die Architekten“, 10. Dezember, 15 Uhr, Bezirkliches Informationszentrum (Tourist-Info), Hellersdorfer Straße 159. Eintritt frei.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden