Brunnen soll gesäubert werden

28.11.2014, Birgitt Eltzel

Biesdorf-Nord. Der Springbrunnen am Fred-Löwenberg-Platz soll regelmäßig durch das Bezirksamt gesäubert werden. Das hat das Bezirksparlament auf Antrag der Fraktion Die Linke beschlossen. Hintergrund ist eine starke Platzverschmutzung durch das geförderte Brunnenwasser. Das Bezirksamt soll neben der Reinigung auch eine dauerhafte Lösung gegen die Verschmutzungen durch das Wasser finden. Der Platz an der Cecilienstraße Ecke Wuhlestraße war 2012 eingeweiht worden. Er ist nach dem antifaschistischen Widerstandskämpfer und Verfolgten des Naziregimes Fred Löwenberg benannt. Der öffentliche Stadtplatz entstand im Rahmen des Programms Stadtumbau (Ost). Zuvor standen dort Wohnhäuser, die abgerissen wurden.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden