Baumfällungen in der Treskowallee

14.02.2017, Pia Szecki

Karlshorst. In den kommenden Jahren wird der Straßenraum nördlich und südlich der Bahnbrücke Karlshorst umfassend neu gestaltet. Im Vorgriff der anstehenden Baumaßnahmen werden in diesem Abschnitt entlang der Treskowallee insgesamt 7 Bäume der Sorten Ahorn, Linde und Platane gefällt. Zunächst sollen 3 Bäume in zweiter Reihe beseitigt werden, anschließend folgen die weiteren Bäume nach Baustellengenehmigung durch die Verkehrslenkung Berlin. „Die Fällung von Bäumen tut immer weh, jedoch ist es hier unvermeidlich. Jedoch werden als Ausgleich 30 neue Linden entlang der Treskowallee und in anliegenden Straßen gepflanzt“, erklärte Wilfried Nünthel (CDU), Bezirksstadtrat für Straßen und Grünflächen.

Künftig wird den Verkehrsteilnehmern Tram, Autos, Radfahrer und Fußgängern an und unter der Brücke gleichberechtigt mehr Platz eingeräumt werden. Das jahrzehntelange Nadelöhr zwischen Dönhoffstraße und Wandlitzstraße soll damit endlich beseitigt werden. Es wird neue Abbiegefahrspuren für Linksabbieger in die Rheinsteinstraße sowie in die Stolzenfelsstraße und für die Rechtsabbieger in die Dönhoffstraße geben. Zudem wird ein Radweg entstehen. Dies alles führt nicht nur zu einer besseren Umsteigebeziehung für die Fahrgäste des ÖPNV und einer Zeitersparnis für Autofahrer, sondern insgesamt zu mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Hintergrund: Für die Neuordnung der Straßenbahnverkehrsanlagen und des Straßenraums auf der Treskowallee im Abschnitt Dorotheastraße bzw. Godesberger Straße im Norden bis zur Höhe Traberweg im Süden führen die Berliner Verkehrsbetriebe und das Bezirksamt Lichtenberg ein gemeinsames Planfeststellungsverfahren durch. Dabei steht insbesondere der Straßenraum unter der Bahnbrücke Karlshorst im Fokus. Im Verfahren soll eine Klärung über die künftige Führung der Straßenbahn herbeigeführt werden: entweder als Mittelspur oder als Verschwenkung in einer so genannten Y-Variante. In beiden Fällen sollen die beiden bestehenden Haltestellen „Treskowallee/ S Karlshorst“ und „Treskowallee/ Ehrlichstraße“ durch einen zentralen Umsteigepunkt „S-Bahnhof Karlshorst“ unter der neu gestalteten Bahnbrücke Karlshorst ersetzt werden. Circa 150 m südlich der Ehrlichstraße soll dann eine neue Haltestelle „Traberweg“ errichtet werden.

 

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden