Das Programm für das Seenfest 2016 steht

Aufgespielt: Der Orankewalzer erklingt

15.08.2016, Linna Schererz

Fotos: Ines Gebhard (1), Jürgen Gebhard (2), Linna Schererz (3)

Alt-Hohenschönhausen. Neun Kompositionen für den Orankewalzer liegen bereits vor – eine von ihnen wird gewinnen, wenn nicht am Montag, 15. August, noch weitere bei den Ehrenamtlichen des Fördervereins für Obersee & Orankesee e.V. eingehen. Doch dann ist wirklich Einsendeschluss für den Musik-Wettbewerb. Zu diesem – es beteiligten sich vor allem Hohenschönhausener, aber auch Komponisten aus Marzahn, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Weißensee – hatte der Förderverein aufgerufen. Denn der Walzer existiert nur noch als Text von Heinrich von Heiden, der in den 1920er Jahren das Wirtshaus am Orankesee betrieb und das Strandbad erbaute. Die Noten sind seit Jahrzehnten verschollen. Nun soll bald wieder gewalzt werden können – nachdem eine Jury aus Bürgern, Musikern und dem Verein die beste Neukomposition ausgewählt haben, findet am Sonnabend, 3. September, die festliche Wiederaufführung statt.

Zum elften Mal wird gefeiert
An diesem Tag wird im Strandbad Orankesee zum elften Mal das Alt-Hohenschönhausener Seenfest gefeiert, organisiert vom Förderverein und unterstützt von verschiedenen Gewerbetreibenden der Region. Geboten werden Musik und Akrobatik, Tanz und Neuer Zirkus, Kinderfest und Kiezatmosphäre. Auf der Bühne, am Strand und an verschiedenen Orten im ganzen Bad treten u.a. auf: Zirkus-Akrobaten vom Chamäleon-Theater, das Popduo Berge, die Ukulelen-WG Lucky Leles, das Saxophonensemble des Musikhaus e.V., Hagen Barz mit Ukulele und Gitarre sowie Hardy Scholz aus dem Förderverein Obersee & Orankesee an der Gitarre. Zur Party am Abend spielt die Berliner Band Komponistenviertel als Jukebox die Lieblingssongs, die Anwohner sich wünschen konnten – von David Bowie über Johnny Cash bis zu Britney Spears. Neben einer großen Bühne am Strand gibt es u.a. kleine Wiesenperformances, Musik auf dem See und Tänzer am Holzsteg, eine Tombola, Sport und Kinderspiel.

Neuer Zirkus
Aufsehenerregend werden insbesondere die Darbietungen von Chamäleon sein, die einen exklusiven Einblick in die Welt des Neuen Zirkus geben sollen. In Zusammenarbeit mit der Erfolgskompanie Cirk La Putyka aus Prag, die gerade mit ihrer Show „Roots“ im Chamäleon gastieren, wird diese Kunstform am Ufer des Orankesees lebendig werden. Gemeinsam mit dem Zentrum für Bewegte Kunst e.V. aus Berlin wird Chamäleon zu kleinen Workshops und zum Mitmachen einladen. Der „Circus Sonnenstich“ ist mit seinen Shows bereits seit Jahren fest im Spielplan des Theaters aus Mitte verankert. Das Ensemble aus Künstlern mit Down Syndrom oder anderen Lernschwierigkeiten beeindruckt durch gekonnte Darbietungen und bezaubernde Inszenierungen, heißt es in der Ankündigung.

Botschafter der IGA Berlin 2017
Mit dabei ist auch das Berliner Pop-Duo Berge (Marianne Neumann und Rocco Horn). Die beiden Freunde, die sich selbst als Großstadt-Hippies bezeichnen, meinen, dass Musik nicht nur sprechen, sondern auch etwas verändern kann. Ihr Lied „Meer aus Farben“ wurde zum offiziellen Song der IGA Berlin 2017. Auch deshalb passen die jungen Sänger als Botschafter der IGA gut auf die Bühne beim Seenfest: Denn der Park um Ober- und Orankesee ist Premiumfläche der Internationalen Gartenausstellung.

Alt-Hohenschönhauser Seenfest:
3. September, Beginn 13 Uhr. Eintritt 5 Euro. Kinder bis 12 Jahre und Mitglieder des Fördervereins frei.

Das gesamte Programm:
www.das-seenfest.de

Text zum Orankewalzer
(Aus dem Liederheft der “Terassen am Orankesee”, Frohe Stunden mit Wilhelm Heiden-Heinrich)

Kennst Du ein Fleckchen bei uns in Berlin,
wohin des Sonntags viel Tausende zieh’n,
worauf schon Vater am Montag sich freut,
wo Muttchen zeigt dann ihr neuestes Kleid.

Kennst Du den Ort, wo dann ganz ungeniert,
jeder sich auf eig´ne Art amüsiert,
wo manches Herz sich in Liebe dann fand,
wo mancher Jüngling schon sang:

Kehrreim:
Es war einst am Orankesee, da sah ich Dich als Badefee.
Ich wußte gleich, als ich Dich sah, Du wirst die Meine, Erika!
Wir saßen dann beim Varieté am herrlichen Orankesee.
Und dann am Abend ganz zum Schluß kriegt´ich den ersten Kuß.

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden