Auf den Acker, fertig, los!

21.02.2018, Volkmar Eltzel

Der Berliner Mietacker „bauerngarten“ eröffnet im Mai 2018 am östlichen Stadtrand in Ahrensfelde. seinen vierten Standort. Im Mai geht es los. Dann können Berliner am östlichen Stadtrand im brandenburgischen Ahrensfelde ihr eigenes Gemüse ziehen. Das Mietackerprojekt bauerngarten vermietet an seinem vierten Standort vorbepflanzte Ackerparzellen. Die Gesamtfläche ist zwei Hektar groß. Im April setzt das bauerngarten-Team die Jungpflanzen in die Erde und im Mai übernehmen gartenbegeisterte Berliner den Acker. Im wöchentlichen Gartentelegramm werden Pflanz-, Pflege- und Erntehinweise versandt. „So kann jeder noch so Gartenfremde die ganze Saison hindurch frisches saisonales Gemüse ernten“, teilt die Initiative mit. Rund 40 verschiedene Kulturen wachsen in den kreisförmigen Beeten, dazu kommen Kräuter und Blumen. Über die ganze Saison werden Pflanzen und Saatgut nachgeliefert. Alles biozertifiziert.

Im Sommer, werden die Bauerngärten automatisch bewässert. Wer es also mal nicht zu seinen Salaten, Gurken und Tomaten aufs Feld schafft, weiß sie dennoch wassertechnisch gut versorgt.

Der bauerngarten wurde 2010 von Landwirt Max von Grafenstein ins Leben gerufen. Weil die Gartensehnsucht der Berliner groß ist, wächst der bauerngarten. Mittlerweile kümmern sich sechs feste Mitarbeiter um vier Standorte. In den drei bisherigen Gärten in Spandau, Pankow und Großziethen versorgen sich in der Saison etwa 1.500 Bauerngärtnerinnen und -gärtner mit Gemüse aus der eigenen Gartenparzelle.

Am Sonnabend, 17. März, findet für Interessierte eine Ackerbegehung von 15 bis 16.30 Uhr statt. Treffpunkt: Eichner Grenzweg/Ahrensfelder Chaussee, 16356 Ahrensfelde. Der Standort kann besichtigt werden und das Team stellt sich und das Gartenprojekt vor. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Weitere Informationen unter www.bauerngarten.net

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden