Aktions- und Präventionstag der Polizei

19.06.2017, Pia Szecki

Marzahn/ Lichtenberg. Die Polizeidirektion 6 lädt am Sonntag, 25. Juni, zum 11. Aktions- und Präventionstag ein. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr stehen allen Bürger/innen die Tore zum Polizeigelände in der Cecilienstraße 92 offen, die dabei einen Blick hinter die Kulissen der Polizeiarbeit werfen und sich zu Themen der Kriminal- und Verkehrsunfallprävention beraten lassen können.

Wie sichere ich meine eigenen vier Wände und mein Auto? Wie erkenne ich Falschgeld und welchen Schaden verursacht der illegale Zigarettenhandel? Wie ist die Polizei ausgerüstet und welche Fahrzeuge nutzt sie? Was kann ich tun, wenn mein Kind straffällig geworden ist? Auf diese und viele weitere Fragen geben die Fachleute der Polizei Berlin dabei Antworten. Darüber hinaus können Groß und Klein z.B. bei der Spurensuche und dem Rauschbrillenparcours, aber auch bei den vielen anderen Mitmach-Aktionen und Quizspielen interessante Erfahrungen sammeln und nützliches Wissen mit nach Hause nehmen. Radfahrer können unter Vorlage eines Personaldokuments das eigene Fahrrad registrieren lassen.

Für Action, Spaß und Spannung ist mit den Vorführungen der Polizeihunde und den Einsatztrainern der Polizei Berlin gesorgt. Daneben wird die Polizeidrohne über den Köpfen der Besucher/innen für Staunen sorgen. Das „Interkulturelle Dorf“ entführt in fremde Länder und das bunte Bühnenprogramm mit Auftritten der Combo des Landespolizeiorchesters Brandenburg, der Polizeirockband „Hundertzehn“, der „Berlin Police Pipe Band“ mit ihren Dudelsäcken sowie die Gesangs- und Tanzdarbietungen verschiedener Kulturvereine verspricht abwechslungsreiche Unterhaltung. Für das leibliche Wohl steht ein umfangreiches Getränke- und Speisenangebot zur Verfügung.

An dieser Veranstaltung beteiligen sich u.a. die Berliner Feuerwehr, der Zoll, die Ordnungsämter Treptow-Köpenick, Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg, das Technische Hilfswerk, das Deutsche Rote Kreuz, die Berliner Verkehrsbetriebe, diverse Opferschutzvereine, die pad gGmbH, unsere interkulturellen Netzwerkpartner – Lyra e.V., Vision e.V., Babel e.V., Reistrommel e.V., Vereinigung der Vietnamesen in Berlin & Brandenburg e.V. und die Caritas – sowie die Berliner Wasserbetriebe und die Landesverkehrswacht Berlin.

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden