Nostalgie-Flohmarkt war voller Erfolg

20.03.2017, Pia Szecki

Foto: © 2017 Tierpark Berlin/ Klaus Rudloff

Friedrichsfelde. Mehr als 3.000 Tierparkbesucher haben sich am Sonntag, 19. März, ein Stück Tierpark-Geschichte für Zuhause gesichert. Trotz Regenwetters nutzten viele die Möglichkeit, sich ein persönliches Lieblingsandenken an die gute alte Zeit zu sichern und damit gleichzeitig noch Gutes zu tun: Genau 13.850,95 Euro kamen an Spenden zusammen.

Sehr großer Beliebtheit erfreuten sich Bierkrüge, Mini-Tierpark-Bücher und historische Tierschilder. Besonderer Andrang herrschte ab 9 Uhr durchgängig vor den Tischen mit den Werbeplakaten aus der 60-jährigen Tierparkgeschichte. Insbesondere die Exemplare aus den 60er und 70er Jahren waren – nicht nur bei Sammlern – sehr beliebt.  „Für viele Besucher waren die Artikel mit schönen Kindheitserinnerungen verbunden“, berichtet die Zoologische Leiterin, Nadja Niemann, die das Projekt selbst tatkräftig unterstützt hat. „Neben dem ideellen Wert der vielen Tierpark-Schätze, hat auch der gute Zweck des Flohmarkts die Spendenbereitschaft noch gesteigert.“ Von den Einnahmen profitieren die Artenschutzprojekte des Tierparks, u.a. Nashörner, Eisbären, Rothschildgiraffen, Bartgeier und Przewalskipferde.

Auch Tierparkdirektor Dr. Andreas Knieriem freute sich über die positive Resonanz und ist stolz auf das Engagement der freiwilligen Helfer: „Der Eifer und das Herzblut, mit welchem unsere Mitarbeiter diese Veranstaltung auf die Beine gestellt haben, beeindrucken mich sehr. Ich freue mich, in Projekten wie diesen ein gemeinschaftliches Miteinander zu sehen, welches unseren Tierpark weiter voran bringt. Die Höhe der Spenden hat mich begeistert, insbesondere, weil alle Einnahmen einem nachhaltigen Zweck zugute kommen, der auch mir sehr am Herzen liegt: Dem Schutz vom Aussterben bedrohter Tierarten.“

Angespornt von der Freude über die enorme Nachfrage und das positive Feedback planen die Tierpark-Mitarbeiter/innen bereits einen Folgetermin. Das genaue Datum wird in Kürze bekannt gegeben.

 

 

 

Diesen Artikel empfehlen

Facebook Share Twitter Share

Leserkommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Bitte melden Sie sich an.



absenden